Abo
  • IT-Karriere:

Neue Grafikchips für Notebooks

Nvidia und ATI mit neuen mobilen GPUs

Mit den Chips GeForce Go 7800, GeForce Go 7600 und GeForce Go 7400 bietet Nvidia nun drei weitere Grafikchips für Notebooks an, die auf der gleichen Architektur basieren wie der GeForce Go 7800 GTX. Auch ATI wartet mit neuen mobilen Grafikchips auf: Mobility Radeon X1400 und Mobility Radeon X1300.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinen drei neuen mobilen Grafikchips erweitert Nvidia die Palette an mobilen Grafikchips, angesiedelt sind diese unterhalb des Top-Modells GeForce Go 7800 GTX. Erste Notebooks mit den neuen Chips sollen schon kurz nach der CES 2006 von ASUS, Acer, Gateway, LG, Samsung, Sony und Toshiba zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Wie auch der GeForce Go 7800 GTX unterstützen die neuen Mittelklasse-Chips Nvidias HD-Video-Beschleunigung PureVideo und programmierbare Shader nach Shader Model 3.0. Damit sind die Chips laut Nvidia auch für Windows Vista gerüstet.

ATI bietet zwei weitere Modelle seiner aktuellen Grafikchip-Serie X1000 auch für Notebooks an. Die beiden Chips Mobility Radeon X1400 und Mobility Radeon X1300 zielen auf die Segmente "kleiner" und "leichter" ab, sollen aber auch in Mainstream-Geräten zu Einsatz kommen. Die neuen Notebook-Grafikchips folgen dem Mobility Radeon X1600 und werden in 90-Nanometer-Technik gefertigt und unterstützen, wie die Nvidia-Chips, das Shader Model 3.0.

Der Mobility Radeon X1400 soll mit geringem Stromverbrauch für kleine und leichte Notebooks geeignet sein, der X1300 richtet sich eher an Mainstream-Geräte.

Zu den ersten Herstellern, die Geräte mit den neuen Chips zeigen, zählt Acer, aber auch Alienware, Arima, Asus, ECS, Evesham, FIC, FSC, Fujitsu, Gateway, Gericom, HP, LG, Medion, MiTAC, MSI, Packard Bell, Rockdirect, Samsung und Uniwill wollen Geräte mit den Chips anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 229€ (Bestpreis!)

FKP 07. Jan 2006

Dell bietet mit dem XPS M170 genau das was du suchst. Jede Menge Erfahrungen (positive...

the real bass 06. Jan 2006

1. Wenn die Ressourcen vorhanden sind, warum dann nicht nutzen? 2. Du weißt schon, da...

shotbot 06. Jan 2006

Hi, Falls du lediglich darstellen wolltest, dass du kein Interesse an 3D-Grafikkarten in...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /