2.021 Spionage Artikel
  1. Vergewaltigungsvorwurf: Assange darf Schweden verlassen

    Vergewaltigungsvorwurf: Assange darf Schweden verlassen

    Die schwedische Staatsanwaltschaft hat erneut den Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange aufgehoben. Die Ermittlungen gehen weiter. Assange darf aber nach Auskunft seines Anwaltes Schweden verlassen.

    20.09.201024 Kommentare
  2. Keith Alexander: Die US-Regierung soll das Internet schützen

    Keith Alexander: Die US-Regierung soll das Internet schützen

    Die USA haben das Internet erfunden, deshalb sei auch sein Schutz die Aufgabe der US-Regierung - diese Ansicht vertritt Keith Alexander, Chef des US-Geheimdienstes NSA und oberster Cyberkrieger der USA. Er versicherte, die für die Sicherheit zuständigen Behörden achteten die Rechte und die Privatsphäre der Bürger.

    08.09.201034 Kommentare
  3. Vereinigte Arabische Emirate: USA nutzen Blackberry-Daten zur Spionage

    Vereinigte Arabische Emirate: USA nutzen Blackberry-Daten zur Spionage

    Der Polizeichef von Dubai beschuldigt die USA, Blackberry-Daten zu Spionagezwecken zu benutzen. Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate fordert Zugang zu den verschlüsselten E-Mail-Daten.

    07.09.201069 Kommentare
  4. Darpa: Software soll Spionage erkennen

    Die Darpa will ein Überwachungssystem entwickeln lassen, das Spione in Behörden oder beim Militär entlarvt. So soll verhindert werden, dass geheime Daten an Organisationen wie Wikileaks gegeben werden.

    02.09.201032 Kommentare
  5. Vergewaltigungsvorwurf: Schwedische Behörden ermitteln wieder gegen Assange

    Vergewaltigungsvorwurf: Schwedische Behörden ermitteln wieder gegen Assange

    Gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange wird wieder wegen Vergewaltigung ermittelt. Der Anwalt der mutmaßlichen Opfer hatte Widerspruch gegen die Entscheidung der Staatsanwaltschaft eingelegt. Diese hatte den Vorwurf der Vergewaltigung kürzlich nach wenigen Stunden fallengelassen.

    01.09.201045 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Energie Südbayern GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, München


  1. Wikileaks: Afghanistan-Dokumente ein Fall für das oberste US-Gericht?

    Wikileaks: Afghanistan-Dokumente ein Fall für das oberste US-Gericht?

    Beschäftigt sich das oberste Gericht in den USA bald mit dem Fall der Afghanistan-Dokumente? Damit rechnet eine Richterin am US Supreme Court. Es gelte abzuwägen zwischen dem Recht auf freie Meinungsäußerung und der Sicherheit des Landes.

    27.08.201010 Kommentare
  2. Wikileaks: Assange dementiert Vorwurf der sexuellen Nötigung

    Wikileaks: Assange dementiert Vorwurf der sexuellen Nötigung

    Wikileaks-Gründer Julian Assange hat sich in einem Interview gegen die Vorwürfe der Vergewaltigung und der sexuellen Nötigung gewehrt. Er sieht in den Anschuldigungen eine Diskreditierungskampagne, hinter der möglicherweise die US-Regierung steckt.

    23.08.201066 Kommentare
  3. Serverhosting: Schwedische Piratenpartei unterstützt Wikileaks

    Serverhosting: Schwedische Piratenpartei unterstützt Wikileaks

    Die schwedische Piratenpartei wird künftig einige der Server von Wikileaks hosten und der Organisation Bandbreite zur Verfügung stellen - beides kostenlos. Die Partei betrachtet das als Teil ihrer politischen Aufgabe. In den USA droht Gründer Julian Assange inzwischen eine Anklage wegen Spionage.

    18.08.201029 Kommentare
  4. Tap Snake: Android-Spiel sendet heimlich GPS-Standortdaten

    Tap Snake: Android-Spiel sendet heimlich GPS-Standortdaten

    Der Softwareanbieter Maxicom bietet im Android Market ein Softwarepaket an, mit dem sich die GPS-Standortdaten eines anderen Android-Smartphones unbemerkt überwachen lassen. Auf Seiten des Überwachten wird dazu ein Spiel installiert, das die GPS-Daten an den Ausspäher sendet.

    17.08.201060 Kommentare
  5. Wikileaks: Pentagon fordert Rückgabe der Afghanistan-Dokumente

    Wikileaks: Pentagon fordert Rückgabe der Afghanistan-Dokumente

    Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums hat noch einmal die Veröffentlichung der Afghanistan-Dokumente auf Wikileaks verurteilt. Gleichzeitig forderte er die Rückgabe der Dokumente, deren Löschung von der Wikileaks-Website sowie von allen Computern und Datenträgern der Organisation.

    06.08.2010341 Kommentare
  1. Politische Reaktion: US-Konservative fordern Abschaltung von Wikileaks

    Politische Reaktion: US-Konservative fordern Abschaltung von Wikileaks

    Mehrere Mitarbeiter der ehemaligen US-Regierung, die 2001 den Krieg in Afghanistan begonnen hat, haben sich zu der Veröffentlichung der geheimen Dokumente auf Wikileaks geäußert. In scharfen Worten verurteilten sie diese und verlangten die Abschaltung des Angebotes sowie die Verurteilung seines Gründers.

    03.08.2010389 Kommentare
  2. Insurance.aes256: Wikileaks droht mit mehr

    Insurance.aes256: Wikileaks droht mit mehr

    Die Veröffentlichung der Afghanistan-Papiere hat Wikileaks Ärger beschert. Nun scheint man mit einem noch verschlüsselten Dokument warnen zu wollen: Wir wissen noch mehr.

    02.08.2010507 KommentareVideo
  3. Jay Rosen über Wikileaks: "Keine Regierung der Welt kann das stoppen"

    Die staatenlose Newsorganisation Wikileaks wird sich niemals kontrollieren lassen - und auf Journalisten kommen völlig neue Aufgaben zu, sagt der US-amerikanische Journalistik-Professor Jay Rosen.

    28.07.2010100 Kommentare
  1. Afghanistan-Dokumente: Das US-Verteidigungsministerium hat einen Verdacht

    Afghanistan-Dokumente: Das US-Verteidigungsministerium hat einen Verdacht

    Das US-Verteidigungsministerium verdächtigt einen mutmaßlichen Wikileaks-Informanten, dem Internetportal die am Wochenende veröffentlichten geheimen Dokumente aus Afghanistan zugespielt zu haben. Der Analyst des US-Militärgeheimdienstes steht bereits wegen eines vergleichbaren Vergehens unter Anklage.

    27.07.201084 Kommentare
  2. Wikileaks: Zehntausende Dokumente aus dem Afghanistan-Krieg im Internet

    Wikileaks: Zehntausende Dokumente aus dem Afghanistan-Krieg im Internet

    Wikileaks ist ein neuer Coup gelungen: Das Internetangebot hat knapp 92.000 Dokumente über den Afghanistan-Krieg bekommen und teilweise veröffentlicht. Es handelt sich hauptsächlich um Gefechtsberichte von US-Soldaten, die, so Wikileaks-Gründer Julian Assange, das "gewöhnliche Elend des Krieges" zeigen.

    26.07.2010192 Kommentare
  3. Spionage: Der zwölfte Mann saß bei Microsoft

    Die USA haben einen Spionageverdächtigen nach Russland abgeschoben. Der Mann lebte seit Herbst 2009 in den USA und arbeitete bei Microsoft. Er habe jedoch keine Informationen sammeln können, versicherten die Behörden.

    14.07.201039 Kommentare
  1. Perfect Citizen: US-Regierung plant Schutzschild gegen Cyberattacken

    Perfect Citizen: US-Regierung plant Schutzschild gegen Cyberattacken

    Öffentliche und private Betreiber von kritischen Infrastrukturen in den USA sollen künftig besser geschützt werden. In deren Computersystemen sollen Sensoren installiert werden, die Angriffe erkennen und melden sollen.

    08.07.201041 Kommentare
  2. DBAN: Festplatten sicher löschen

    DBAN: Festplatten sicher löschen

    Werkzeugkasten Wer seine ausgemusterte Festplatte auf den Sperrmüll bringt, braucht sich nicht wundern, wenn die darauf gespeicherten Daten später irgendwo im Internet auftauchen. DBAN hingegen putzt alle Daten sauber von den Festplatten - restlos.

    05.07.2010283 KommentareVideo
  3. Track Me Not: Firefox-Addon verschleiert Suchmaschinenanfragen

    Track Me Not: Firefox-Addon verschleiert Suchmaschinenanfragen

    Werkzeugkasten Ein bestimmtes Buch lässt sich zwischen anderen Büchern im Regal verstecken. Nach einem ähnlichen Prinzip verschleiert das Addon Track Me Not das Suchverhalten von Firefox-Nutzern: Es sendet massenweise Anfragen an Suchmaschinen, in denen die tatsächlichen Suchen des Nutzers untergehen.

    21.06.2010224 KommentareVideo
  1. Wikileaks: US-Behörden suchen Julian Assange

    Wikileaks: US-Behörden suchen Julian Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange scheint Verteidiger für einen US-Armeeangehörigen bestellt zu haben. Der soll geheime US-Dokumente auf Wikileaks veröffentlicht haben, darunter ein aufsehenerregendes Video aus dem Irak. US-Ermittler sollen inzwischen auch nach Assange suchen, um die Veröffentlichung weiterer Dokumente zu verhindern.

    14.06.2010160 KommentareVideo
  2. Cyberwar: USA befürworten Gespräche über Krieg im Cyberspace

    Cyberwar: USA befürworten Gespräche über Krieg im Cyberspace

    Erstmals hat ein hochrangiger Vertreter der US-Regierung signalisiert, dass sich die USA an Gesprächen über die Kontrolle von Cyberwaffen beteiligen könnten. Bislang hat das Land Verhandlungen zum Thema Cyberwar abgelehnt.

    04.06.20107 Kommentare
  3. Wikileaks: Chinesische Hacker gehackt

    Wikileaks: Chinesische Hacker gehackt

    Das erste brisante Dokument hat Wikileaks chinesischen Hackern zu verdanken: Ein anonymer Aktivist fischte 2006 Daten aus dem Tor-Netzwerk, das chinesische Hacker dazu nutzten, zuvor gestohlene Dokumente zu übermitteln. Das erzählte Wikileaks-Gründer Julian Assange dem New Yorker.

    02.06.201035 KommentareVideo
  1. Bundesregierung: Das BKA setzt die Onlinedurchsuchung nicht ein

    Bundesregierung: Das BKA setzt die Onlinedurchsuchung nicht ein

    Laut dem Innenministerium setzt das Bundeskriminalamt die Onlinedurchsuchung gar nicht ein. Auch der Verfassungsschutz fasse die 680.000-Euro-Software nicht an. Der BND hat laut einem früheren Medienbericht mindestens 2.500 Mal davon Gebrauch gemacht. Doch das ist laut Staatssekretär Ole Schröder geheim.

    25.05.201036 Kommentare
  2. Indien stoppt die Einfuhr chinesischer Technik

    Aus Sicherheitserwägungen hat die indische Regierung Mobilfunkunternehmen angewiesen, keine chinesische Technik mehr einzusetzen. Die Behörden fürchten, ausspioniert zu werden. Die chinesische Regierung verlangt hingegen, dass die Lieferanten bestimmter technischer Systeme ihre Verschlüsselungssysteme offenlegen.

    03.05.201015 Kommentare
  3. CIA-Chef fordert bessere Ausstattung gegen Cyberangriffe

    CIA-Chef fordert bessere Ausstattung gegen Cyberangriffe

    CIA-Direktor Leon Panetta hat einen Fünf-Jahres-Plan zur Modernisierung des US-Geheimdienstes CIA vorgestellt. Der Dienst soll bessere Systeme bekommen, um Angriffe aus dem Internet abwehren zu können.

    27.04.20106 Kommentare
  4. Wikileaks: Anonym für offene Informationen

    Wikileaks: Anonym für offene Informationen

    re:publica 2010 Nur zwei Mitarbeiter des Wikileaks-Projekts treten öffentlich auf, die anderen müssen anonym bleiben, erklärt Daniel Schmitt im Interview mit Golem.de. Sie sollen vor äußeren Einflüssen geschützt werden, zum Beispiel vor Überwachung Dritter.

    16.04.2010105 KommentareVideo
  5. US-Geheimdienst NSA: Tool spürt USB-Speichersticks auf

    US-Geheimdienst NSA: Tool spürt USB-Speichersticks auf

    Wer in US-Regierungsstellen einen USB-Speicherstick einsetzt, gerät ins Fadenkreuz des Geheimdienstes NSA. In einem Haushaltsplan der NSA taucht das Tool USBDetect 3.0 auf. Der Heimatschutz setzt es schon seit Jahren an Flughäfen ein.

    14.04.201086 Kommentare
  6. US-Gericht schickt Datendieb 20 Jahre ins Gefängnis

    Für den Diebstahl von mehreren Millionen Kreditkartendaten muss ein US-Bürger 20 Jahre ins Gefängnis. Es ist die höchste Strafe für Computerkriminalität, die ein US-Gericht bisher verhängt hat. Dem 28-Jährigen drohen in einem weiteren Verfahren weitere 17 bis 25 Jahre Haft.

    26.03.201039 Kommentare
  7. Geheimdienst will Google-Angreifer in China gefunden haben

    Geheimdienst will Google-Angreifer in China gefunden haben

    Ein chinesischer IT-Experte soll den Code verfasst haben, der bei dem Angriff auf Google China und andere Firmen verwandt wurde. Das haben US-Ermittler an die Presse durchsickern lassen. Teile des Codes soll er zuvor in einem Crackerforum gepostet haben.

    22.02.201022 Kommentare
  8. Festnahmen wegen Betriebspionage bei Samsung

    Zwei Mitarbeiter des US-Unternehmens Applied Materials sind in Südkorea unter dem Verdacht der Betriebsspionage festgenommen worden. Sie sollen Wissen über die Chipfertigung von Samsung gestohlen und an dessen Konkurrenten Hynix weitergegeben haben.

    04.02.201014 Kommentare
  9. Google plant ein Bündnis mit dem US-Geheimdienst NSA

    Google plant ein Bündnis mit dem US-Geheimdienst NSA

    Nach den Angriffen auf seine Infrastruktur in China hat Google offenbar den US-Geheimdienst NSA zur Hilfe gerufen. Der Internetkonzern plant eine weitgehende Zusammenarbeit mit den Abhörspezialisten, will aber keine Nutzerdaten preisgeben.

    04.02.201048 Kommentare
  10. Golem.de guckt: Klingeltöne, NSA und Boll

    Golem.de guckt: Klingeltöne, NSA und Boll

    Die deutschen Sender waren so freundlich, ein Fernsehprogramm zusammenzustellen, bei dem wir für jeden Tag der Woche eine Sendung nennen können. Thematisch geht es querbeet: von Musik über Datenschutz und Spionage bis hin zu guten und schlechten Spieleverfilmungen.

    16.01.201049 Kommentare
  11. Angst vor Datenklau bedroht China-Handel

    Der Internetangriff auf Google in China hat deutsche Firmen aufgeschreckt. Spionage und der wachsende Druck der chinesischen Regierung zur Freigabe sensibler Informationen behindern das Geschäft mit der kommenden Supermacht. Die deutsche Wirtschaft reagiert alarmiert - und warnt sogar vor einer Abwanderung von Firmen.

    15.01.201097 Kommentare
  12. EFF: Was machen US-Behörden in sozialen Netzen?

    Die Electronic Frontier Foundation will von mehreren US-Behörden wissen, welche Daten sie im Zuge von Ermittlungen in Angeboten wie Facebook, Youtube oder Twitter sammeln und was sie damit anstellen. Da die Behörden schweigen, haben die Bürgerrechtler auf Aufklärung geklagt.

    02.12.20099 Kommentare
  13. CIA interessiert sich für das Web 2.0

    CIA interessiert sich für das Web 2.0

    Der US-Geheimdienst CIA will offensichtlich Web-2.0-Angebote wie Blogs oder Twitter überwachen. Dazu hat die CIA über ihre Beteiligungsgesellschaft In-Q-Tel in das Softwareunternehmen Visible Technologies investiert, das sich auf die Auswertung sozialer Internetangebote spezialisiert hat.

    20.10.200929 Kommentare
  14. Südkorea will Cybersicherheitstruppe aufbauen

    Nach den massiven Angriffen auf Computer im Land hat die südkoreanische Regierung ihre Strategie zur Cybersicherheit überarbeitet. Zu den neu beschlossenen Maßnahmen gehört die Ausbildung von 3.000 Cybersheriffs, die beraten und im Fall von Cyberangriffen helfen sollen.

    14.09.20093 Kommentare
  15. Trojanerschutz für Behördencomputer

    In Baden-Württemberg kämpfen Behörden mit Trojanerangriffen, die gezielt auf bestimmte Mitarbeiter zugeschnitten sind. Angeblich sollen die Urheber in China sitzen.

    05.09.200980 Kommentare
  16. Britische Abhöraffäre weitet sich aus

    Mitarbeiter der britischen Tageszeitung Guardian haben Dokumente vorgelegt, aus denen hervorgeht, dass mehrere, auch hochrangige Mitarbeiter des Boulevardblattes News of the World wussten, dass ein Privatdetektiv im Auftrag der Zeitung Mobiltelefone abhörte.

    15.07.20095 Kommentare
  17. Verwirrung um DDoS-Attacken

    Vietnamesische Computersicherheitsexperten haben die Distributed-Denial-of-Service-Attacken (DDoS), die in der vergangenen Woche Server in Südkorea und in den USA lahmgelegt haben, untersucht. Sie konnten die Angriffe zu einem IPTV-Anbieter in Großbritannien zurückverfolgen. Der sagt, die Angriffe seien über ein virtuelles Netz aus den USA gekommen.

    15.07.200927 Kommentare
  18. Murdochs Boulevardreporter beauftragten Handyhacker

    Reporter zweier britischer Skandalblätter haben offenbar über Jahre mit illegalem Hacking von Handys bei Prominenten recherchiert. Der Medienkonzern News Corp soll laut Guardian den Opfern der illegalen Abhörattacken Schweigegeld gezahlt haben.

    09.07.200912 Kommentare
  19. Lässt Kim Yong Il jetzt im Internet die Muskeln spielen?

    In den vergangenen Tagen wurden Websites in den USA und in Südkorea massiv mit Distributed-Denial-of-Service-Attacken (DDoS) angegriffen. Der südkoreanische Geheimdienst vermutet den Nachbarn im Norden dahinter.

    08.07.200945 Kommentare
  20. Europa und USA wollen gemeinsam Cyberkriminalität bekämpfen

    Europäer und Amerikaner bilden eine Arbeitsgruppe im Kampf gegen Computer- und Internetkriminalität. Die Task Force soll beraten, aber auch nach verdächtigen Finanztransaktionen Ausschau halten.

    30.06.20099 Kommentare
  21. Geheimdienstchef wird oberster US-Cyberkrieger

    Geheimdienstchef wird oberster US-Cyberkrieger

    Die US-Regierung hat eine neue Kommandostelle eingerichtet, deren Aufgabe es ist, die US-Militärnetze gegen Angriffe über das Internet zu schützen. US-Verteidigungsminister Robert Gates hat Keith Alexander, Chef des Geheimdienstes NSA, zum Chef des neuen Cybercom berufen.

    24.06.200917 Kommentare
  22. Bald verschlüsselte Verbindungen für alle Google-Dienste?

    Als Reaktion auf einen sechsseitigen Brief von zahlreichen Wissenschaftlern und Sicherheitsexperten will Google prüfen, ob alle Google-Dienste bald standardmäßig per SSL verschlüsselt werden. SSL-Verschlüsselung steht zwar für alle Dienste bereit, muss bisher aber vom Anwender manuell aktiviert werden.

    17.06.200917 Kommentare
  23. Pentagon will Spezialeinheit für IT-Kriegsführung

    Das Pentagon arbeitet daran, eine eigene Befehlsstelle für offensive Cyber-Kriegsführung aufzubauen. Soldaten und NSA-Spione sollen dort zusammengefasst werden.

    29.05.200920 Kommentare
  24. Drucker plaudern Vertrauliches aus

    Drucker plaudern Vertrauliches aus

    Saarbrücker Informatiker haben herausgefunden, dass sich Nadeldrucker zur Spionage einsetzen lassen. Sie ließen die Geräte ein Wörterbuch drucken und bauten eine Datenbank aus Druckerklängen auf. So gelang es ihnen, aus den Druckgeräuschen herauszulesen, was das Gerät gerade zu Papier bringt.

    27.05.200957 Kommentare
  25. Verfassungsschutz: Mehr Onlineangriffe auf Firmen & Behörden

    Der deutsche Inlandsgeheimdienst beklagt mehr Cyberangriffe auf Behörden und Unternehmen in Deutschland. Verantwortlich seien konkurrierende Spione aus Russland und China.

    18.05.200916 Kommentare
  26. Telekom: Anti-Spionage-Team muss zu Hause bleiben

    Die Deutsche Telekom wird ihre hochangesehene Group Business Security, die illegale Abhörinstallationen aufspürt, nicht mehr extern einsetzen. Spitzelaffäre und Datenschutzpannen im eigenen Haus machten auswärtige Einsätze des Abhörschutzes mit seinen rund 360 Mitarbeitern zu riskant.

    09.05.200918 Kommentare
  27. Der iPod zieht in den Krieg

    US-Soldaten im Irak nutzen Apples iPod touch als Werkzeug für den vernetzten Krieg. Mit dem Gerät können sie mit Kameraden, anderen Truppenteilen oder dem Geheimdienst kommunizieren, aktuelle Daten über ihren Standort abrufen oder Geschossbahnen berechnen.

    20.04.2009163 Kommentare
  28. Six Days in Fallujah: CIA-Firma produziert Irak-Kriegsspiel

    Six Days in Fallujah: CIA-Firma produziert Irak-Kriegsspiel

    Mit Konami als Publisher entwickelt Atomic Games ein Actionspiel auf Basis einer Schlacht, die im Rahmen des Irak-Krieges stattgefunden hat. Pikant: Ein Investor des Entwicklerstudios ist der amerikanische Geheimdienst CIA.

    07.04.200979 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #