Abo
  • Services:

30. Chaos Communication Congress: Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald hält Keynote-Ansprache

Das Programm des alljährlichen Chaoskongresses ist fertig. Er soll in diesem Jahr größer werden, das Programm wird auf vier Säle verteilt. Die Enthüllungen rund um Edward Snowden sollen einen besonderen Stellenwert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Fairy Dust auf dem 29C3.
Fairy Dust auf dem 29C3. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Das Konferenzprogramm des 30. Chaos Communication Congress ist fertig und hat die Versionsnummer 1.0 bekommen. Das Programm wird in diesem Jahr in vier Sälen stattfinden, die auch für Gäste außerhalb des Congress Centrum Hamburg einsehbar sind. Dazu gibt es wieder Livestreams vom 30C3, sogar einen mehr als im vergangenen Jahr. So können die meisten Vorträge verfolgt werden. Es stehen mehrere Formate zur Verfügung, die die Anforderungen des Großteils der Nutzer abdecken. Informationen zum Streaming werden über den Twitter-Account @c3streaming verbreitet.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München oder Nürnberg

Der Chaoskongress findet wie immer zwischen den Jahren statt und startet am 27. Dezember 2013. Die Eröffnungs-Keynote am Abend des 27. Dezember wird von Glenn Greenwald gehalten. Der Journalist vom britischen Guardian ist durch seine Enthüllungen des NSA-Überwachungssystems bekanntgeworden (Chronologie der Enthüllungen) und ein Vertrauter von Edward Snowden. Die Informationen von Snowden werden laut Chaos Computer Club einen besonderen Stellenwert im Programm haben.

Das Konferenzprogramm wird von Workshops sowie Hacking- und Kunstprojekten begleitet. Unterstützt wird der Kongress von zahlreichen Freiwilligen und über Spenden auch von Unternehmen, die zum Teil die Infrastruktur stellen. Auch die Senatskanzlei der Stadt Hamburg unterstützt den Kongress. Weitere Informationen gibt es im 30C3-Fahrplan sowie im 30C3-Wiki.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

David64Bit 27. Dez 2013

Und die Nacht dunkler...oh...wait...

mawa 27. Dez 2013

Das könnte daran liegen, dass alle genauso wenig zum Thema zu sagen haben wie wir beide.

_moep_ 25. Dez 2013

Hallo, der ein oder andere weiß eventuell, dass das Streaming des C3 von einem Verein...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /