Abo
  • Services:

NSA: US-Geheimdienst hat Zugriff auf Unterseekabel Sea-Me-We-4

Die NSA lauscht auch auf einem Unterseekabel mit, das Europa, Nordafrika und Asien verbindet, berichtet der Spiegel. Dazu wurde eine Website der Betreiberfirmen gehackt.

Artikel veröffentlicht am ,
Verlauf des Unterseekabels Sea-Me-We-4
Verlauf des Unterseekabels Sea-Me-We-4 (Bild: Sea-Me-We-4)

Die NSA hat Zugriff auf das Netzwerkmanagement des Unterseekabels Sea-Me-We-4, das Europa mit Nordafrika und Asien verbindet. Das berichtet der Spiegel unter Berufung auf ein als "streng geheim" eingestuftes Dokument vom 13. Februar 2013.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover

Laut Spiegel gelang es NSA-Mitarbeitern, eine Website des Betreiberkonsortiums zu hacken und Unterlagen zur technischen Infrastruktur des Unterseekabels zu entwenden. Weitere Operationen, um "zusätzliche Informationen über dieses und andere Kabelsysteme zu erlangen", seien geplant.

Das Kabel hat Anknüpfungspunkte unter anderem in Marseilles (Frankreich), Palermo (Italien), Suez (Ägypten), Mumbai (Indien) und Singapur und ist rund 20.000 Kilometer lang. Insgesamt 16 Telekommmunikationsanbieter haben es gemeinsam errichten lassen, darunter der halbstaatliche französische Konzern Orange (früher France Télécom) und Telecom Italia.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€

ikhaya 31. Dez 2013

Es braucht für viele Webseiten keine Lobby, der Betreiber selbst ist oft der Meinung...

FlorianScholz 31. Dez 2013

Also der Satz "allein schon weil die USA einfach nachdrucken kann, wenn 's ihr passt...

twil 30. Dez 2013

Eigenschaften eines Konsumenten ist vorallem die Ignoranz und die Verdrängung. Das...

Konakona 30. Dez 2013

Nein, das ist Terrorismusbekämpfung. Haben wir doch alles bei der VDS- und DNS-Sperren...

oli_p_aus_e 29. Dez 2013

Ich denke, daß alles, aber auch alles, was irgendwie angezapft werden kann, auch von...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /