Abo
433 Internetsperren Artikel
  1. Internetzensur: Iran blockiert Google+

    Internetzensur: Iran blockiert Google+

    Die iranische Regierung blockiert nun auch den Zugriff auf das soziale Netzwerk Google+, noch vor dessen offiziellem Start. Wie die Konkurrenten Facebook und Twitter ist es aus dem Iran nur noch über Umwege abrufbar.

    12.07.201135 Kommentare
  2. Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Internetsperren, Deep Packet Inspection gegen unerlaubte Downloads und Anschlusssperren gegen Internetnutzer stehen offenbar auf der Wunschliste von Rechteinhabern. Das geht aus einem von der Gema veröffentlichten Dokument mit Vorschlägen an das Bundeswirtschaftsministerium hervor.

    07.07.2011143 Kommentare
  3. Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Die Bundestagsenquete wollte empfehlen, Netzneutralität im Gesetz zu verankern. Die Koalition hat das verhindert. Opposition und Sachverständige sind verärgert.

    04.07.201110 Kommentare
  4. Kompromiss: Doch keine EU-Richtlinie für Internetsperren

    Kompromiss: Doch keine EU-Richtlinie für Internetsperren

    In Verhandlungen der EU-Gremien ist eine Richtlinie für Internetsperren verhindert worden. Weil die Öffentlichkeit Internetsperren ablehnt, wenn sie wie in Deutschland breit diskutiert werden, wollte das EU-Parlament die Debatte beenden, so Christian Bahls von MOGiS.

    23.06.201121 Kommentare
  5. Internetsperren: Deutschland unterstützt UN-Internetbericht nicht

    Internetsperren: Deutschland unterstützt UN-Internetbericht nicht

    41 Länder, darunter die USA, Schweden und Neuseeland, unterstützen in einer Stellungnahme den UN-Bericht zum Schutz der Meinungsfreiheit im Internet - Deutschland ist nicht dabei. Auch Großbritannien und Frankreich verweigern ihre Unterstützung.

    15.06.201161 Kommentare
Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  3. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen


  1. Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Der UN-Sonderbeauftragte für Meinungs- und Pressefreiheit sieht die Blockade eines Zugangs zum Internet als Verletzung des UN-Zivilpakts an. Das, so Frank La Rue, gelte auch bei Verletzung von Urheberrechten.

    04.06.201117 Kommentare
  2. Ägypten: Geheimdienst hörte Kommunikation mit Skype ab

    Ägypten: Geheimdienst hörte Kommunikation mit Skype ab

    Skype eignet sich nicht für sichere Kommunikation von Demokratieaktivisten in Diktaturen. Das hat der Security-Chef des Unternehmens erklärt. Viele ägyptischen Aktivisten hatten an die Sicherheit von Skype geglaubt.

    01.06.201142 Kommentare
  3. Illegale Downloads: Provider geben 300.000 Adressen pro Monat heraus

    Illegale Downloads: Provider geben 300.000 Adressen pro Monat heraus

    Die Daten zu rund 300.000 Internetverbindungen geben Provider monatlich an Plattenfirmen, Filmstudios und andere Rechteinhaber heraus, verkündet der Eco-Verband, in dem zahlreiche Provider zusammengeschlossen sind.

    31.05.201125 Kommentare
  4. USA: Neues Gesetz zur Pirateriebekämpfung rückt näher

    USA: Neues Gesetz zur Pirateriebekämpfung rückt näher

    Der Entwurf für das umstrittene Protect-IP-Gesetz hat den Rechtsausschuss des US-Senats einstimmig passiert. Der Entwurf sieht unter anderem die Beschlagnahme, Sperrung und Zensur von Webseiten vor, die mit sogenannter Piraterie in Verbindung gebracht werden.

    27.05.20116 Kommentare
  5. Strategie: EU-Kommission will Schutz des geistigen Eigentums neu ordnen

    Strategie: EU-Kommission will Schutz des geistigen Eigentums neu ordnen

    Die EU-Kommission will den Schutz des geistigen Eigentums europaweit vereinheitlichen, um Kreativität und Innovation zu fördern. Binnenmarktkommissar Michel Barnier hat in Brüssel die neue Strategie vorgestellt.

    25.05.201113 Kommentare
  1. Netzsperren: Löschen statt Sperren wird Gesetz

    Netzsperren : Löschen statt Sperren wird Gesetz

    Die Bundesregierung hat in der heutigen Kabinettssitzung ein Gesetz auf den Weg gebracht, welches das Zugangserschwerungsgesetz aufheben soll. In Zukunft soll "Löschen statt Sperren" gelten.

    25.05.201110 Kommentare
  2. Urheberrecht: Österreichischer Provider muss kino.to sperren

    Urheberrecht: Österreichischer Provider muss kino.to sperren

    Mit einer einstweiligen Verfügung hat die österreichische Filmwirtschaft erreicht, dass Kunden eines Providers der Zugriff auf das Filmportal kino.to gesperrt werden muss. Das Gericht nahm den Provider in die Pflicht, weil sich die Seite selbst nicht direkt abschalten lässt.

    18.05.201191 Kommentare
  3. Studie: Kaum Verkauf von Kinderpornografie im Internet

    Studie: Kaum Verkauf von Kinderpornografie im Internet

    Verkauft wird Kinderpornografie im Internet kaum, sie wird vielmehr gratis in abgeschotteten Newsgroups und über Tauschbörsen ausgetauscht, wie eine Studie ergab. Kinderschänder dort zu fassen, ist nach Ansicht des Leiters der Initiative White IT wegen Gesetzeslücken kaum möglich.

    02.05.201162 Kommentare
  1. Virtuelles Schengen: EU-Ratsgruppe will Zensur-Infrastruktur rund um Europa

    Virtuelles Schengen: EU-Ratsgruppe will Zensur-Infrastruktur rund um Europa

    Eine wichtige Arbeitsgruppe für Justiz und Inneres im Rat der Europäischen Union diskutiert die Einrichtung einer virtuellen Schengen-Grenze rund um Europa. Zensurgegner sehen darin eine chinesische Lösung.

    28.04.20119 Kommentare
  2. Digital Economy Act: Provider müssen Kampf gegen Dateitausch unterstützen

    Ein britisches Gericht hat einen Einspruch von zwei Providern gegen den Digital Economy Act abgewiesen. Das Gesetz sei rechtmäßig, entschied das Gericht. Die Provider müssen demnach die Unterhaltungsindustrie im Kampf gegen illegalen Dateitausch unterstützen.

    21.04.20117 Kommentare
  3. Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Der Eco stuft den neuen Versuch, über den Glücksspielstaatsvertrag Internetsperren zu installieren, als verfassungswidrig ein. Zugleich hat das Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde des Arbeitskreises Zensur gegen Internetsperren abgewiesen.

    20.04.201115 Kommentare
  1. EU-Ebene: Netzsperren über Glücksspielstaatsvertrag rücken näher

    EU-Ebene: Netzsperren über Glücksspielstaatsvertrag rücken näher

    Ein von 15 Bundesländern beschlossener Entwurf für einen Glücksspielstaatsvertrag ist offiziell der EU vorgelegt worden. Darin sind Internetsperren vorgesehen. Nur Schleswig-Holstein ist dagegen.

    17.04.201185 Kommentare
  2. EuGH-Generalanwalt: Internetsperren schränken Grundrechte ein

    Internetsperren sind ein unzulässiger Eingriff in die Grundrechte. Das hat der zuständige EuGH-Generalanwalt Pedro Cruz Villalón in seinen Schlussanträgen im Fall C-70/10 Scarlet Extended deutlich gemacht. In dem Verfahren geht es um einen Rechtsstreit zwischen der belgischen Verwertungsgesellschaft Sabam und dem Internetprovider Scarlet.

    14.04.201114 Kommentare
  3. Urheberrecht: Contentinhaber schmieden Allianz gegen Internetunternehmen

    Öffentlich-rechtliche und private Medienunternehmen haben sich zur Deutschen Content Allianz zusammengeschlossen. Sie fordern von der Politik, die Interessen von Medienunternehmen besser im Internet durchzusetzen und von ihrer "einseitigen Fokussierung auf die technischen Infrastrukturen" abzurücken.

    14.04.201143 Kommentare
  1. Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Ursula von der Leyen hat als Familienministerin zwar Internetsperren vorgeschlagen, sonst aber kein Interesse am Thema Missbrauchsbekämpfung und Hilfen für Betroffene gezeigt, kritisiert der Verein Missbrauchsopfer gegen Internetsperren (Mogis).

    13.04.201153 Kommentare
  2. Datenschützer: Glücksspielstaatsvertrag bringt Internetsperren zurück (Up.)

    Datenschützer: Glücksspielstaatsvertrag bringt Internetsperren zurück (Up.)

    Um ausländische Glücksspielangebote unzugänglich zu machen, könnte die Regierung erneut Internetsperren errichten. Das geht aus einem Staatsvertragsentwurf hervor, den Datenschützer und der Chaos Computer Club veröffentlicht haben.

    11.04.201130 Kommentare
  3. Visa-Warndatei: Netzsperren am Ende, nun kommen Vorratsdaten

    Visa-Warndatei: Netzsperren am Ende, nun kommen Vorratsdaten

    Die Liberalen haben mit dem Aus der Netzsperren einen Sieg errungen, der teuer werden kann: Die FDP wird wohl bald der Vorratsdatenspeicherung zustimmen.

    07.04.201116 Kommentare
  1. Streit: FDP weiter gegen sechsmonatige Vorratsdatenspeicherung

    Streit: FDP weiter gegen sechsmonatige Vorratsdatenspeicherung

    Die FDP-Fraktion ist gegen den neuerlichen Vorstoß zur Vorratsdatenspeicherung, der diesmal vom Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich kam. Stattdessen treten die Liberalen für Quick-Freeze-Plus ein, was Datenschützer und Internet Service Provider ebenso ablehnen wie die Vorratsdatenspeicherung.

    06.04.20118 Kommentare
  2. Kinderpornografie: Regierungskoalition gegen Internetsperren

    Im Streit um Internetsperren hat sich die FDP durchgesetzt: Die Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP will das von der damaligen Familienministerin Ursula von der Leyen initiierte Gesetz zurücknehmen. Kinderpornografie im Internet soll künftig gelöscht statt gesperrt werden.

    06.04.201115 Kommentare
  3. Kinderpornografie: Löschen statt Sperren funktioniert laut BKA-Zahlen

    Im Streit um Internetsperren belegen neue Zahlen des Bundeskriminalamts: Das Löschen von kinderpornografischen Angeboten, die auf ausländischen Servern gehostet werden, funktioniert sehr gut. BKA und Befürworter der Sperren haben dies bislang bestritten.

    18.03.201135 Kommentare
  4. Internetsperren: Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

    Internetsperren: Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

    Die Gewerkschaft Verdi soll sich für eine Stärkung der Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit im Internet einsetzen. Das fordert die Verdi-Fachgruppe Medien. Diese Forderung richtet sich gegen ein Positionspapier des Bundesvorstandes der Gewerkschaft aus dem Jahr 2010.

    16.03.20112 Kommentare
  5. Leutheusser-Schnarrenberger: Die Bundesregierung kann Facebook nicht regulieren

    Leutheusser-Schnarrenberger: Die Bundesregierung kann Facebook nicht regulieren

    Warum der Staat Firmen wie Facebook nicht regulieren kann - ein Gespräch mit der Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

    10.03.201149 Kommentare
  6. Vorratsdatenspeicherung: Neuer Bundesinnenminister entschieden für mehr Überwachung

    Vorratsdatenspeicherung: Neuer Bundesinnenminister entschieden für mehr Überwachung

    Mit Hans-Peter Friedrich übernimmt ein Überwachungshardliner die Führung im Bundesinnenministerium. Er will nachvollziehen können, wer mit wem und aus welcher Funkzelle telefoniert hat.

    03.03.2011121 Kommentare
  7. Zugangserschwerungsgesetz: Innenminister kann Internetsperren nicht sofort einführen

    Zugangserschwerungsgesetz: Innenminister kann Internetsperren nicht sofort einführen

    Ohne Absprachen mit dem Koalitionspartner FDP kann Bundesinnenminister Thomas de Maizière die ausgesetzten Internetsperren nicht anordnen. Er werde dem Drängen aus der Unionsfraktion nicht nachgeben, sagte der Innenminister.

    01.03.201144 Kommentare
  8. Fraktionsvize: CDU/CSU will Internetsperren ab morgen einführen

    Fraktionsvize: CDU/CSU will Internetsperren ab morgen einführen

    Die Unionsfraktion macht Druck und will die ausgesetzten Internetsperren sofort einführen. Dabei stützt sich Günter Krings (CDU) auf umstrittene Angaben des Bundeskriminalsamts.

    28.02.2011134 Kommentare
  9. Kinderpornografie: US-Behörden sperren irrtümlich 84.000 Webseiten

    Kinderpornografie: US-Behörden sperren irrtümlich 84.000 Webseiten

    Auf der Jagd nach Kinderpornografie im Internet ist US-Behörden ein folgenschwerer Irrtum unterlaufen. Am vergangenen Wochenende sperrten sie laut Medienberichten 84.000 Webseiten, die mit dem illegalen Material nichts zu tun hatten.

    17.02.201167 Kommentare
  10. Innenausschuss: EU-Parlament gegen Internetsperren

    Innenausschuss: EU-Parlament gegen Internetsperren

    Im EU-Parlament ist die Mehrheit gegen Internetsperren. Innenausschussmitglied Alexander Alvaro von der FDP hofft nun, dass EU-Rat und EU-Kommission diese Entscheidung nicht wieder verwässern.

    15.02.20113 Kommentare
  11. Ägypten: Grüne gegen Export deutscher Internetsperrtechnik

    Ägypten: Grüne gegen Export deutscher Internetsperrtechnik

    Mit deutscher Technologie wird im Nahen Osten das Internet gesperrt. Zwei führende Grünen-Politiker fordern nach der Internetabschaltung und der Twitter-Blockade in Ägypten von der Bundesregierung ein Exportverbot.

    11.02.201119 Kommentare
  12. Netzkongress: Streit in CSU-Spitze um Löschen statt Sperren

    Netzkongress: Streit in CSU-Spitze um Löschen statt Sperren

    Bayerns Innenminister Herrmann und Justizministerin Merk sind empört über ein Positionspapier des CSU-Netzrats. Darin hatte sich die Parteivizechefin Bär zusammen mit Experten gegen Internetsperren ausgesprochen.

    01.02.201113 Kommentare
  13. Positionswechsel: CSU-Netzrat spricht sich gegen Internetsperren aus

    Positionswechsel: CSU-Netzrat spricht sich gegen Internetsperren aus

    Der Netzrat der CSU tritt überraschend gegen Internetsperren ein und kritisiert die Vorratsdatenspeicherung als verfassungswidrig. Keine Partei im Bundestag rief bisher lauter nach mehr Überwachung des Internets und der Telekommunikation als die Christlich-Konservativen aus Bayern.

    30.01.201135 Kommentare
  14. Jugendschutz: Neue Diskussion über den JMStV - mit Netzaktivisten

    Jugendschutz: Neue Diskussion über den JMStV - mit Netzaktivisten

    Seit die umstrittene Neufassung des Jugendmedienschutzstaatsvertrags vom Tisch ist, suchen die Initiatoren nach einem neuen Ansatz. Bei einem Treffen in München wurde darüber diskutiert - und die Gegenargumente der Netzgemeinde gehört.

    28.01.201121 Kommentare
  15. 2010: Eco kann Kindesmissbrauchsbilder schneller löschen lassen

    2010: Eco kann Kindesmissbrauchsbilder schneller löschen lassen

    Den Inhope-Beschwerdestellen ist es 2010 gelungen, Abbildungen von Kindesmissbrauch schneller entfernen zu lassen. In Deutschland gehostete Bilder waren binnen eines Tages gelöscht, im Ausland dauerte es meist eine Woche.

    18.01.201121 Kommentare
  16. Malmström: EU-Kommissarin will keine Internetsperren für weitere Themen

    Malmström: EU-Kommissarin will keine Internetsperren für weitere Themen

    EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström verteidigt ihren Plan für europaweite Internetsperren gegen Zensurvorwürfe. Die EU plane nicht, die Sperrungen wie in der Türkei auf politische Themen auszuweiten.

    05.01.201153 Kommentare
  17. Großbritannien: Provider wollen Kontrolle durch Eltern statt Pornofilter

    Der Verband der britischen Internetprovider ISPA hat sich gegen einen globalen Filter für Pornografie im Internet ausgesprochen. Der Jugendschutz sei Aufgabe der Eltern, die ISPs stellten entsprechende Werkzeuge bereit. Einzelne Provider halten das Vorhaben der Regierung für nicht durchführbar.

    21.12.201013 Kommentare
  18. Netzsperren: Großbritannien plant globalen Pornofilter

    Medienberichten zufolge plant die britische Regierung, den Internetprovidern der Inseln die Auslieferung pornografischer Inhalte generell zu verbieten. Surfer, die sie dennoch sehen wollen, müssen sich in einem Opt-In-Verfahren dafür freischalten lassen. Das soll für besseren Jugendschutz sorgen.

    20.12.2010181 Kommentare
  19. FDP-Abgeordnete: Vorratsdatenspeicherung schadet Ansehen Europas

    FDP-Abgeordnete: Vorratsdatenspeicherung schadet Ansehen Europas

    Vier Liberale im Deutschen Bundestag wenden sich gegen ihre europäische Fraktionskollegin, EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Deren Verteidigung der Vorratsdatenspeicherung lasse die Menschen an der europäischen Idee zweifeln.

    07.12.201014 Kommentare
  20. Terrorbekämpfung: Minister Schünemann will PC- und Handyverbot für Verdächtige

    Terrorbekämpfung: Minister Schünemann will PC- und Handyverbot für Verdächtige

    Islamistischen Terrorverdächtigen will Niedersachsens Innenminister die elektronische Kommunikation verbieten. Der überwachungspolitische Hardliner will auch mehr Onlinedurchsuchung und Vorratsdatenspeicherung.

    17.11.201093 Kommentare
  21. Spitzelaffäre: Telekom spendet 1,7 Millionen Euro an Datenschützer

    Spitzelaffäre: Telekom spendet 1,7 Millionen Euro an Datenschützer

    Wegen der Spitzelaffäre aus den Jahren 2005 und 2006 spendet die Telekom Geld an Datenschützer und Hilfsorganisationen. Foebud will das Geld annehmen. Die Bielefelder hatten der Telekom den Negativpreis Big Brother Award verliehen.

    16.11.201017 Kommentare
  22. BKA: Nur sechs Mitarbeiter für "Löschen statt Sperren"

    Beim BKA sind derzeit nur rund sechs Mitarbeiter im Arbeitsschwerpunkt "Löschen statt Sperren" tätig, räumte das BKA jetzt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken ein. Die Bundesjustizministerin gibt sich empört.

    27.10.201096 Kommentare
  23. Internetsperren: BKA gibt ersten Einblick in Löschlisten

    Kinderpornos löschen oder sperren? Bisher stützte sich die Debatte vor allem auf Vermutungen. Nun hat das BKA bekanntgegeben, woher die Aufnahmen tatsächlich kommen.

    23.10.2010135 Kommentare
  24. Frankreich: Musik à la Subventionskarte

    In Frankreich werden Musikdownloads billiger. Dafür sorgt die Sarkozy-Regierung mit Subventionen in Form einer Musikkarte.

    15.10.201034 Kommentare
  25. Urheberrecht: Französischer ISP trickst Hadopi-Behörde aus

    Vergangene Woche hat die französische Urheberrechtsbehörde Hadopi mit der Versendung von Warnbriefen an mutmaßliche Online-Urheberrechtsverletzer begonnen. Die Kunden des Internetproviders Free bleiben davon vorerst verschont, denn der ISP verschickt keine Warnbriefe.

    08.10.2010126 Kommentare
  26. Acta: Vertragstext des Anti-Piraterie-Abkommens ist (fast) fertig

    Das seit Jahren im Geheimen verhandelte Anti-Piraterie-Abkommen Acta liegt nach Abschluss der letzten Verhandlungsrunde in Japan nun in einer fast endgültigen Fassung vor. Die noch verbliebenen Unstimmigkeiten sollen zwischen den Verhandlungsparteien per E-Mail geklärt werden.

    08.10.201029 Kommentare
  27. Kindesmissbrauchsseiten: Zwei Jahre lang gesperrt, in 30 Minuten gelöscht

    Kindesmissbrauchsseiten: Zwei Jahre lang gesperrt, in 30 Minuten gelöscht

    Der AK Zensur hat sich die skandinavische Internetsperrliste vorgenommen. Das Ergebnis ist ein Desaster für die Anhänger von Internetsperren in der Politik und bei den Strafverfolgungsbehörden.

    29.09.2010161 Kommentare
  28. Acta: Bitkom gegen iPod-Durchsuchungen und ISP-Sperren

    Acta: Bitkom gegen iPod-Durchsuchungen und ISP-Sperren

    Laut Bitkom sieht das Anti-Piraterie-Abkommen Acta tatsächlich vor, Datenspeicher am Grenzübergang auf Urheberrechtsverletzungen zu überprüfen. Tauschbörsennutzer müssen mit Zwangsabschaltung ihres Internetzugangs rechnen. Das geht dem deutschen IT-Branchenverband zu weit.

    27.09.2010137 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #