Abo
  • Services:
Anzeige
Defacement der Website von Ansgar Heveling
Defacement der Website von Ansgar Heveling (Bild: Screenshot: Golem.de)

Proteste gegen Heveling: Innenminister vergleicht Community mit Cowboys und Piraten

Defacement der Website von Ansgar Heveling
Defacement der Website von Ansgar Heveling (Bild: Screenshot: Golem.de)

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ist verärgert, dass die Website des CDU-Abgeordneten Ansgar Heveling übernommen wurde. "Heveling hatte eine andere Meinung und die Internetaktivisten legen seine Homepage lahm", tadelte Friedrich das Defacement.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat im Handelsblatt die Internetcommunity für ihren Umgang mit dem Abgeordneten Ansgar Heveling gescholten. Nach groben Ausfällen von Heveling gegen die Sopa-Protestbewegung wurde seine Website übernommen und verändert. Heveling ist einer der CDU-Vertreter in der Enquêtekommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages.

Anzeige

Heveling hatte die Protestbewegung als "digitale Maoisten" bezeichnet, die bei Twitter ihre "zweite Pubertät" auslebten. Er rief die wehrhaften Bürger, denen "Werte wie Freiheit, Demokratie und Eigentum auch im Netz am Herzen liegen", dazu auf, gegen die Netzgemeinde in die Schlacht zu ziehen. "Netzgemeinde, ihr werdet den Kampf verlieren", kündigte Heveling an.

Friedrich: "Herr Heveling hatte eine andere Meinung und die Internetaktivisten legen seine Homepage lahm. Das verstehe ich nicht unter Demokratie."

In der Debatte mit Heveling "sollten die normalen Grundprinzipien von Demokratie und Anstand gelten, wie man miteinander umgeht", forderte Friedrich. "Wir kennen Spielregeln im Straßenverkehr oder aus dem Strafrecht. Darüber darf sich auch die Internetgemeinde nicht hinwegsetzen." Die Homepage lahmzulegen, statt bessere Argumente zu liefern, stehe für Wildwestmanier - oder Piraterie, betonte Friedrich.

Die stellvertretende CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär hatte Heveling für seine Ausführungen kritisiert. Er habe als "Volksvertreter seinen Beruf verfehlt", erklärte Bär. Das Defacement seiner Website thematisierte Bär nicht.


eye home zur Startseite
shakeer 08. Feb 2012

Danke für den Link Ich war etwas aufgebracht und habe tatsächlich so reagiert. Das...

pxxsxx 08. Feb 2012

Seh ich ein wenig anders. In der "echten" Presse ist von Aktionen wie dieser nichts zu...

pxxsxx 08. Feb 2012

Wenn man mit seiner Meinung nicht alleine ist, findet sich da schon ein praktikabler Weg.

Der Kaiser! 08. Feb 2012

Web 2.0 ist nicht Geschichte, sondern der Anfang.

Super Genie 07. Feb 2012

Joah, das mit dem Defacement geht mir persönlich jetzt ein bisschen zu weit, aber ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. thyssenkrupp AG, Duisburg
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 46,74€
  3. 64,97€/69,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  2. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  3. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13

  4. haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 03:29

  5. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel