Internetsperren

Der Begriff Internetsperren hat zwei Bedeutungen: Zum einen geht es darum, den Zugang zu Websites zu sperren, auf denen bestimmte illegale Inhalte vorgehalten werden. Einige Länder lassen etwa Seiten mit Kinderpornografie blockieren. Hierzulande hat die damalige Familienministerin Ursula von der Leyen 2009 einen solchen Vorstoß gemacht. Die Unterhaltungsindustrie will gern den Zugang zu Seiten unterbinden, auf denen urheberrechtlich geschützte Inhalte angeboten werden. Sie steckt auch hinter den anderen Internetsperren: Nutzern, die dreimal dabei erwischt werden, solche Dateien zu tauschen, soll der Internetzugang gesperrt werden ("Three Strikes Out"). Frankreich hat sie als erstes Land mit der sogenannten Loi Hadopi eingeführt.

Aktuelles zu Internetsperren

  1. Proteste: Iran will Kopftuchzwang mit Gesichtserkennung durchsetzen

    Proteste: Iran will Kopftuchzwang mit Gesichtserkennung durchsetzen

    Die Proteste im Iran führen nicht nur zu Internetsperren, KI-Pläne der Regierung könnten die Verfolgung von Demonstranten erleichtern.

    22.09.202233 Kommentare
  2. Österreich: Netzsperre legt Teile des Internets lahm

    Österreich: Netzsperre legt Teile des Internets lahm

    Die Sperrung von IP-Adressen hat in Österreich unbeteiligte Anbieter getroffen. Doch niemand will daran die Schuld tragen.

    30.08.202210 Kommentare
  3. Vodafone und Telekom: Keine freiwilligen Internetsperren

    Vodafone und Telekom: Keine freiwilligen Internetsperren

    Die neue Glücksspielbehörde GGL kommt bei Telekom und Vodafone mit ihrer ihrer bisherigen Taktik nicht weiter. "Wir werden dieser Bitte nicht nachkommen", heißt es.

    25.07.202210 Kommentare
  4. Urheberrecht: BGH sieht Netzsperren als "letztes Mittel"

    23.06.20224 Kommentare
  5. Zensur: Russland blockiert wohl gezielt HTTP/3 und Quic

    20.06.202219 Kommentare
  6. Überwachung: EU-Kommissarin verteidigt Chatkontrolle

    07.06.202220 Kommentare
  7. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    25.05.202256 Kommentare
  8. xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    14.03.202270 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Detailsuche



Wissenswertes zu Internetsperren

  1. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    Neben der umstrittenen Chatkontrolle enthält der Gesetzentwurf der EU-Kommission auch Vorgaben zur Altersverifkation, Netzsperren und Appstores.
    Eine Analyse von Moritz Tremmel und Friedhelm Greis

    25.05.202256 Kommentare
  2. xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    Jugendschützer wollten xHamster blockieren und scheiterten. Aber Netzsperren lösen kein einziges der Probleme mit Pornos im Internet.
    Eine Analyse von Daniel Ziegener

    14.03.202270 Kommentare
  3. Von der Leyen: "Zensursula" soll EU-Kommissionspräsidentin werden

    Von der Leyen: "Zensursula" soll EU-Kommissionspräsidentin werden

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist überraschend als Kandidatin für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin nominiert worden. Das Internet hat vor zehn Jahren keine guten Erfahrungen mit "Zensursula" gemacht. Zuletzt machte sie sich für die Entwicklung von Cyberwaffen für die Bundeswehr stark.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    03.07.2019118 Kommentare
  4. Vom Messenger zur Plattform: Wie sich Wechat in den Alltag fast aller Chinesen schleicht

    16.04.201970 Kommentare
  5. Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

    05.01.201883 Kommentare
  6. Online-Handel: Websperren sollen Verbraucherschutz stärken

    28.06.201718 Kommentare
  7. WLAN-Störerhaftung: Regierung schlägt Sperrliste gegen Rechtsverstöße vor

    05.04.201766 Kommentare
  8. Europäisches Parlament: Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

    06.07.20161 Kommentar

Meinung zu Internetsperren

  1. Terrorismus: Das böse, böse Internet

    Terrorismus: Das böse, böse Internet

    Die britische Premierministerin May will nach mehreren Terrorattacken die Menschenrechte einschränken und das Internet stärker regulieren. "Genug ist genug", könnte die Antwort ihrer Kritiker lauten.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    08.06.201796 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Meistgelesen zu Internetsperren

  1. Pornoplattform: xHamster umgeht Sperre der Medienaufsicht

    Pornoplattform: xHamster umgeht Sperre der Medienaufsicht

    Noch vor wenigen Tagen freute sich die Medienaufsicht über eine Sperre der Pornoplattform xHamster. Doch die Sperre währte nur wenige Stunden.

    12.03.2022153 Kommentare
  2. XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    Weil Pornoseitenanbieter keine Alterskontrolle umsetzen, wollen Landesmedienanstalten den Zugang nun per Websperren blockieren.

    28.09.2020197 Kommentare
  3. xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    Jugendschützer wollten xHamster blockieren und scheiterten. Aber Netzsperren lösen kein einziges der Probleme mit Pornos im Internet.
    Eine Analyse von Daniel Ziegener

    14.03.202270 Kommentare
  4. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    25.05.202256 Kommentare
  5. Pornoseiten: Internetprovider sollen XHamster sperren

    03.03.2022158 Kommentare
  6. Zensur: Russland blockiert wohl gezielt HTTP/3 und Quic

    20.06.202219 Kommentare
  7. Pornos im Netz: Portal xHamster droht Netzsperre

    27.12.202190 Kommentare
  8. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    20.11.201933 Kommentare

Meistkommentiert zu Internetsperren

  1. XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    Weil Pornoseitenanbieter keine Alterskontrolle umsetzen, wollen Landesmedienanstalten den Zugang nun per Websperren blockieren.

    28.09.2020197 Kommentare
  2. Pornoseiten: Internetprovider sollen XHamster sperren

    Pornoseiten: Internetprovider sollen XHamster sperren

    Die fünf größten Provider sollen XHamster sperren. Der Pornoseitenanbieter fordert eine branchenweite Lösung für die Altersverifikation.

    03.03.2022158 Kommentare
  3. Pornoplattform: xHamster umgeht Sperre der Medienaufsicht

    Pornoplattform: xHamster umgeht Sperre der Medienaufsicht

    Noch vor wenigen Tagen freute sich die Medienaufsicht über eine Sperre der Pornoplattform xHamster. Doch die Sperre währte nur wenige Stunden.

    12.03.2022153 Kommentare
  4. Pornos im Netz: Portal xHamster droht Netzsperre

    27.12.202190 Kommentare
  5. xHamster: Keine Pornografie ist auch keine Lösung

    14.03.202270 Kommentare
  6. China: Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store

    10.10.201958 Kommentare
  7. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    25.05.202256 Kommentare
  8. Urheberrecht: Sony kann vorerst DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen

    01.12.202149 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #