Abo
  • IT-Karriere:

Bundesverband Musikindustrie: Telekom zu Sperrung von Goldesel.to verurteilt

Das Landgericht München verlangt, dass die Telekom DNS-Blocking gegen Goldesel.to einrichtet. Dagegen hatte der Netzbetreiber sich offenbar gewehrt, jedoch ohne dies bekanntzumachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Inhalte noch nicht im legalen Streaming: Das Angebot von Goldesel.to ist offenbar illegal.
Inhalte noch nicht im legalen Streaming: Das Angebot von Goldesel.to ist offenbar illegal. (Bild: Goldesel.to/Screenshot: Golem.de)

Das Landgericht München hat die Telekom Deutschland verurteilt, den Zugang zu der Website Goldesel.to mit DNS-Blocking zu sperren. Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) begrüßte am 11. Juni 2019 das Urteil vom vergangenen Freitag. René Houareau, Geschäftsführer Recht & Politik beim BVMI, erklärte: " Es ist sehr erfreulich, dass hier die Chance genutzt wurde, mehr Rechtssicherheit für die Rechteinhaber zu schaffen."

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Das erstinstanzliche Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Urteil stehe in einer Reihe mit der aktuellen Rechtsprechung des Oberlandesgerichts München, nach der Vodafone den Zugang zu Kinox.to sperren müsse, betonte der BVMI. Die Telekom hatte sich offenbar nicht freiwillig zu der Sperrung bereiterklärt. "Wir prüfen derzeit das Urteil und werden gegebenenfalls Rechtsmittel einlegen", sagte Telekom-Sprecherin Michaela Schwinge Golem.de auf Anfrage.

Auch Vodafone hatte sich gegen die Sperrung von Kinox.to gewehrt, im Juni 2018 aber das Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht München verloren. Solche Sperrmaßnahmen griffen nicht nur erheblich in den Geschäftsbetrieb und in die Netzinfrastruktur von Vodafone ein, sondern auch in die Rechte seiner Kunden, so die Argumentation.

DNS-Blocking ist relativ sinnlos

Die Sperrung erfolgt offenbar über DNS-Blocking und nicht über anspruchsvollere Techniken wie Deep Packet Inspection (DPI) oder anderweitige Traffic-Analyse, wie sie etwa in China eingesetzt werden. Eine DNS-Blockade lässt sich umgehen, wenn ein alternativer DNS-Dienst genutzt wird, etwa der von Google (8.8.8.8) oder Quad9 (9.9.9.9). Das alternative DNS kann in den Betriebssystemeinstellungen eingetragen werden. Die Verwendung des Dienstes ist dann wieder möglich, die Inhalte bleiben illegale Kopien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

treysis 14. Jun 2019

Evtl filtert VF auf LTE die DNS-Anfragen bzw. leitet diese um?

mvone 13. Jun 2019

VPN schon im Opera enthalten. Kostenlos und mit unbegrenztem Traffic...

divStar 13. Jun 2019

Finde ich jetzt nicht so schlimm. Entweder sollen sie sich belesen oder Pech haben bzw...

blubbber 13. Jun 2019

wer nutzt noch Torrent heutzutage? Die meisten Seiten bieten zig Filehoster an. Darunter...

hayabusa 13. Jun 2019

Nö 1.1.1.1 / 9.9.9.9 sowie DNS over TLS


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /