Abo
  • Services:

Urheberrecht: Sarkozy will Streaming-Konsum kriminalisieren

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy will den Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet auf Streaming-Portale ausweiten und eine neue Steuer für Internetprovider zur Förderung der Musikwirtschaft einführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy will stärker gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen.
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy will stärker gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen. (Bild: AFP/Getty Images/Lionel Bonaventure)

Die französische Hadopi-Behörde zur Bekämpfung von illegalem Filesharing könnte bald mehr zu tun bekommen. In Zukunft soll sie auch dafür zuständig sein, das nicht lizenzierte Streaming von Inhalten zu verhindern. Entsprechende Pläne hat der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy kürzlich auf einer Veranstaltung zur Kultur im Digitalzeitalter vorgestellt, berichtet das Newsportal Tax-News.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Unter dem Arbeitstitel Hadopi 3 werden demnach gegenwärtig zwei unterschiedliche Ansätze als Mittel gegen Streaming-Portale diskutiert. So wird einerseits überlegt, den Konsum von Inhalten, vor allem von Filmen, unmittelbar unter Strafe zu stellen. Dazu müsste der Streaming-Konsum nichtlizenzierter Inhalte zur Straftat erklärt werden. Alternativ dazu könnte das Regime der Internetsperren ausgeweitet werden, das aktuell zur Blockade von Glückspielsites zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus will Sarkozy, der mit der Sängerin Carla Bruni verheiratet ist, die französische Musikwirtschaft durch neue Subventionen fördern. Die Mittel dafür sollen durch eine neu einzuführende Steuer für Internetprovider aufgebracht werden. Für die Verteilung der Gelder soll ein neu zu gründendes Nationales Musikzentrum zuständig sein.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Sarkozy den Plattenfirmen im Nachbarland mit Subventionen in Form einer staatlich geförderten Carte Musique geholfen.

Die Hadopi-Behörde hat in diesem Jahr nach großen Anlaufschwierigkeiten erste Warnbescheide an französische Internetnutzer verschickt, denen illegales Filesharing vorgeworfen wird. Etlichen Wiederholungstätern drohen nun Geldstrafen bis hin zu zeitweiligen Sperrungen ihres Internetzugangs. Nicolas Sarkozy sieht im Rückgang der illegalen Filesharing-Aktivitäten um 35 Prozent binnen Jahresfrist einen Erfolg der Hadopi-Behörde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

kmork 24. Nov 2011

Ich sehe eine solche "Kultursteuer" auch nicht ein, da abzusehen ist, dass...

Abseus 24. Nov 2011

... Wieder mal ein Widerspruch in sich, analog zur deutschen Kopiersteuer auf Brenner...

Mimus Polyglottos 24. Nov 2011

Die Schweiz, deren Reichtum nur aufgrund der dreckigen Pleitestaaten um sie herum...

dumdideidum 24. Nov 2011

früher....so im 18. Jh...da hat man solchen Spinner in Frankreich die Köpfe abgehackt...^^

Elvenpath 24. Nov 2011

Neben all den schweren Problemen mit dem Euro, der Wirtschaft Frankreichs hat der gute S...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /