Abo
  • Services:

Netlog: EuGH verbietet Internetfilter bei Hostern

Der Europäische Gerichtshof hat Internetfilter bei Hosting-Providern für unzulässig erklärt. Eine Verwertungsgesellschaft wollte Netlog damit zur Überwachung von Urheberrechtsverletzungen zwingen.

Artikel veröffentlicht am ,
Europäischer Gerichtshof
Europäischer Gerichtshof (Bild: EU)

Ein soziales Netzwerk, das als Hosting-Provider agiert, kann nicht gezwungen werden, mit einem Filtersystem sämtliche Inhalte auf Urheberrechtsverletzungen zu durchsuchen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 16. Februar 2012 entschieden (C 360/10). Die belgische Verwertungsgesellschaft Sabam wollte Netlog gerichtlich zur Installation eines solchen Filters zwingen, der gespeicherte Dateien aller Kunden vorbeugend durchsucht, um geschütztes Material zu entdecken. Dies sei mit europäischem Recht nicht vereinbar, entschied der EuGH.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Der deutsche Providerverband Eco begrüßte das Urteil. Es stärke durch die ausdrückliche Bezugnahme auf das - in der E-Commerce-Richtline verankerte - Verbot der vorbeugenden Überwachung von Inhalten die Position der Branche. "Das Urteil bringt Rechtssicherheit für die europäischen Provider und bestätigt noch einmal ausdrücklich, dass Hosting-Provider nicht für Inhalte haften, von denen sie keine Kenntnis haben", sagte Eco-Vorstand Oliver Süme.

"Das Urteil dürfte auch Usenet-Betreibern und One-Click-Hostern wie Rapidshare neuen Aufwind geben", erklärte Rechtsanwalt Christian Solmecke aus der Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke in Köln. Bislang hätten deutsche Gerichte wie das Oberlandesgericht Köln die Meinung vertreten, dass solche globalen Filtersysteme selbst dann eingeführt werden müssten, wenn dadurch das Geschäftsmodell eines Hosting-Anbieters gefährdet würde. Solmecke: "Diese Urteile dürften nun nicht mehr haltbar sein."

Netlog sei ein belgisches Unternehmen, dessen Internetplattform täglich von über 10 Millionen Menschen genutzt werde, so der Gerichtshof. Da Netlog auf seinen Servern Informationen speichere, die von Nutzern der Plattform eingegeben würden, sei das Unternehmen ein Hosting-Anbieter im Sinne des EU-Rechts.

Ein solches Filtersystem, so der Gerichtshof, würde auch Grundrechte der Nutzer beeinträchtigen. In der EU-Charta der Grundrechte sei der Schutz personenbezogener Daten und der freie Empfang und die Sendung von Informationen geschützt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

dopemanone 17. Feb 2012

auslieferung? wo sitzt dfer denn gerade?

Sharra 16. Feb 2012

Klar kannst du sie dahingehend abmahnen. Das steht dir (und jedem anderen) völlig frei...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /