Abo
  • Services:
Anzeige
Nina Hagen
Nina Hagen (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Protest

Mehrere Tausend bei Demo "Freiheit statt Angst"

Nina Hagen
Nina Hagen (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Unter dem Motto "Freiheit statt Angst" haben in Berlin am Samstag tausende demonstriert. Die Aktion gegen staatliche Überwachung fand bereits zum fünften Mal statt. Beim Abschlussfest bis 18:30 Uhr sollte Nina Hagen auftreten.

Auf einer Datenschutz-Demonstration in Berlin sind am Samstagnachmittag "mehrere tausend Teilnehmer" gewesen. Das sagte eine Sprecherin des Bündnisses "Freiheit statt Angst" (FsA) Golem.de auf Anfrage. Genauere Angaben zu der Zahl der Teilnehmer würden später gemacht. Die Demonstranten liefen vom Pariser Platz in Richtung Alexanderplatz. Dort sollte es bis 18:30 Uhr ein Fest mit Musik, Aktionen und Redebeiträgen geben, mit einem Auftritt von Nina Hagen.

Anzeige

Die Demonstration fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt. Aufgerufen hatte ein Bündnis von Bürger- und Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften, Parteien, Künstlern und Netzaktivisten. Parallel fanden Aktionen in Wien, Dresden und Brüssel statt.

"Unter einer neu eingeführten Vorratsdatenspeicherung würden alle Bürger in vielerlei Hinsicht leiden. Sie würde in unverhältnismäßiger Art und Weise in die persönliche Privatsphäre eingreifen und damit alle Menschen unter Generalverdacht stellen", sagte Rena Tangens vom Demobündnis.

Zu den Rednern gehörte auch der Jenaer Jugendpfarrer Lothar König, der über seine eigenen aktuellen Erfahrungen mit staatlicher Überwachung im Zusammenhang mit dem Handygate-Skandal sprach.

Jeder zweite Internetnutzer (52 Prozent) macht sich Sorgen um die Freiheit im Internet. 40 Prozent teilen diese Ansicht kaum oder gar nicht, 8 Prozent sind unentschieden. Über 60 Prozent sind gegen mehr Onlineüberwachung und Vorratsdatenspeicherung. Das geht aus einer Erhebung des IT-Branchenverbandes Bitkom hervor.

Nachtrag vom 10. September 2011, 17:03 Uhr

Bei der Abschlusskundgebung sprachen die Veranstalter von über 5.000 Teilnehmern. Seit der erfolgreichen Klage des Bündnisses vor dem Bundesverfassungsgericht gibt es in Deutschland keine Vorratsdatenspeicherung mehr, resümierten die Bürgerrechtler. Auch die geplanten Internetsperren seien durch breite Proteste verhindert worden - zwei große Erfolge für die Bürgerrechtsbewegung.


eye home zur Startseite
zilti 13. Sep 2011

Also bei uns in der Schweiz gibt es keine 5%-Klausel. Und das ist gut so und funktioniert...

NinaH. 13. Sep 2011

Ich brauchte nicht ausgegraben zu werden , denn ich unterstütze seit vielen Jahren die...

franzel 13. Sep 2011

Da haben die ja vielleicht noch mal Glück gehabt !!

Anonymer Nutzer 11. Sep 2011

Ich hege nicht den Anspruch ein solches zu besitzen ;) Dass die ÜberlebensKünstler dort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Arbeitsspeicher aufrüstbar?

    ChristianKG | 01:38

  2. Re: Far Cry 5 wird wohl der Grund sein

    RickRickdiculou... | 01:36

  3. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel