Abo
88 BVG Artikel
  1. VBB-Fahrcard: Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte

    VBB-Fahrcard: Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte

    Die VBB-Fahrcard ist schon seit langem in der Lage, Bewegungsdaten zu speichern, wie wir anhand einer eigenen Karte nachvollziehen konnten und auflisten. Mitte des Jahres wurde das System für die BVG-Busse noch verändert. Seither speichern die Busse auch eine "Permit-ID".
    Von Andreas Sebayang

    04.01.201632 Kommentare
  2. VBB-Fahrcard: Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

    VBB-Fahrcard: Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

    Mit der überwiegend in Berlin, aber auch in Brandenburg eingesetzten VBB-Fahrcard können laut VBB keine Bewegungsprofile gespeichert werden. Wie sich nun herausgestellt hat, stimmt das nicht. Lesegeräte in BVG-Bussen speichern Bewegungspunkte auf der Fahrcard.
    Von Andreas Sebayang

    29.12.201545 Kommentare
  3. Nach Kurzschlüssen: Berliner Induktionsbusse fahren nach langem Ausfall wieder

    Nach Kurzschlüssen: Berliner Induktionsbusse fahren nach langem Ausfall wieder

    Ein Kurzschluss im Hochvoltsystem: Kurz nach dem Start des Testbetriebs fielen zwei Fahrzeuge aus. Nach fast zwei Monaten der Fehlersuche und -behebung sind Berlins erste E-Busse mit Bombardiers Primove-Technik nun wieder im Einsatz.

    26.11.201513 KommentareVideo
  4. Bombardier Primove: Ausfälle beim Berliner Induktionsbus

    Bombardier Primove: Ausfälle beim Berliner Induktionsbus

    Schon in den ersten Tagen fielen regelmäßig Fahrten aus, nun sind Fahrzeuge wegen Batterieschäden außer Dienst: Der holprige Start des Testbetriebs von Bombardiers Primove-Technik in Berliner Induktionsbussen wäre verständlich - würden die Fahrgäste nicht so schlecht informiert.
    Von Andreas Sebayang

    29.09.201538 KommentareVideo
  5. Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie

    Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie

    Viel Komfort, weniger Stolpergefahr und eine betrieblich herausfordernde Linienführung: Nach mehreren Jahrzehnten hat Berlin wieder eine rein elektrisch betriebene E-Bus-Linie. Wir haben erste Erfahrungen im Linienbetrieb mit den per Induktion ladenden Bussen gesammelt.
    Von Andreas Sebayang

    01.09.201538 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. UDG United Digital Group, Herrenberg


  1. Berliner Verkehrsbetriebe: Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm

    Berliner Verkehrsbetriebe: Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm

    Daisy, das nicht selten unzuverlässige elektronische Anzeigensystem der Berliner Verkehrsbetriebe, ist jetzt ganz aus. Eine Softwareaktualisierung benötigt vier volle Tage.

    25.08.201536 Kommentare
  2. Bombardier Primove: Eine E-Busfahrt, die ist lustig

    Bombardier Primove: Eine E-Busfahrt, die ist lustig

    Die Berliner Verkehrsbetriebe haben ihre neue Induktionsbusflotte vorgestellt, die bald leise und sauber durch die Innenstadt rollen soll. Wir waren auf einer (viel zu kurzen) Testfahrt und haben erfahren, dass es nicht der Motor ist, der viel Energie verschwendet.
    Von Andreas Sebayang

    03.07.2015356 Kommentare
  3. Bombardier Primove: Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

    Bombardier Primove: Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

    Die BVG haben in Berlin begonnen, ihre neue Induktionsladetechnik zu testen. Wir entdeckten den neuen Urbino 12 Electric mit Bombardiers Primove-Ladetechnik am Berliner Südkreuz.

    16.06.201533 Kommentare
  4. Bombardier Primove: Induktionsbusse fahren ab Sommer vom Berliner Zoo ab

    Bombardier Primove: Induktionsbusse fahren ab Sommer vom Berliner Zoo ab

    Nach Mannheim und Braunschweig bekommt die Hauptstadt Induktionsbusse mit Bombardiers Primove-Technik. Ab Sommer 2015 werden die Berliner Verkehrsbetriebe eine E-Bus-Linie mit sehr speziellen Haltestellen betreiben. Die erste ist schon im Bau.

    19.03.201534 Kommentare
  5. U-Bahn: Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen

    U-Bahn: Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen

    In die Berliner U-Bahn kommen 1.000 neue Überwachungskameras mit Zoomtechnik, die per Fernsteuerung gedreht werden können. Die Polizei macht keine Angaben dazu, ob es durch die bisherige Überwachung zu mehr Festnahmen und Verurteilungen gekommen ist.

    18.02.201516 Kommentare
  1. Nahverkehr: Ticket-Apps bieten meist noch einen schwachen Service

    Nahverkehr: Ticket-Apps bieten meist noch einen schwachen Service

    Ticket-Apps sollten mehrere angebotene Verbindungen zur Auswahl anbieten, automatisch den günstigsten Tarif zusammen mit der Route nennen und Informationen zu Verspätungen in Echtzeit nennen. Doch das können die meisten Apps nicht.

    28.08.201416 Kommentare
  2. E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

    E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

    E-Plus will seinen Kunden bis Ende 2014/Anfang 2015 schnelles mobiles Internet in der Berliner U-Bahn ermöglichen. Für das nächtliche Großprojekt mit dem Netzwerkausrüster ZTE ist ein weiteres Teilstück fertiggestellt worden.

    28.07.201416 KommentareVideo
  3. Mobilfunk in der U-Bahn: E-Plus und Telekom planen schnelles Internet für Berlin

    Mobilfunk in der U-Bahn: E-Plus und Telekom planen schnelles Internet für Berlin

    Langsam oder gar nicht möglich: So sieht der mobile Internetzugang für viele Nutzer der Berliner U-Bahn aus. Zumindest zwei Mobilfunknetzbetreiber arbeiten derzeit daran, das zu ändern.

    30.05.201440 Kommentare
  1. VBB Livekarte: Busse und Züge auf der Openstreetmap-Karte verfolgen

    VBB Livekarte: Busse und Züge auf der Openstreetmap-Karte verfolgen

    Mit der VBB-Livekarte bietet der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg nun eine Möglichkeit, sich mit Hilfe von Openstreetmap und Echtzeitdaten der angeschlossenen Verkehrsbetriebe über die Position von Bus, Bahn und Fähre zu informieren.

    16.02.201447 Kommentare
  2. Kooperation mit VBB: Google Transit integriert ÖPNV von Berlin und Brandenburg

    Kooperation mit VBB: Google Transit integriert ÖPNV von Berlin und Brandenburg

    Als erster großer Verkehrsverbund in Deutschland wird der VBB in Google integriert. Google präsentierte in der VBB-Zentrale, wie die Integration des Öffentlichen Personennahverkehrs funktioniert.

    03.09.201313 KommentareVideo
  3. VBB-Fahrcard: Datenübertragung des Berliner E-Tickets funktioniert nicht

    VBB-Fahrcard: Datenübertragung des Berliner E-Tickets funktioniert nicht

    Die Lesegeräte für das elektronische Ticket VBB-Fahrcard in Bussen funktionieren nicht, eine Kontrolle durch den Busfahrer ist unmöglich. Die Ursache ist unklar, die BVG spricht von generellen IT-Problemen.

    15.07.201343 Kommentare
  1. Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

    Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

    Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat seine Fahrpläne sowie die Bus- und Bahnrouten unter der Creative-Commons-Lizenz freigegeben. Sie können damit kostenlos von anderen genutzt werden.

    30.04.201310 Kommentare
  2. Touch & Travel bei O2: Bus- und Bahntickets mit dem Smartphone kaufen

    Touch & Travel bei O2: Bus- und Bahntickets mit dem Smartphone kaufen

    O2-Kunden können ab März mit einer Smartphone-App an Touch & Travel teilnehmen. Damit lassen sich Bus- und Bahntickets über das Telefon kaufen.

    27.02.201218 KommentareVideo
  3. Touch & Travel in Berlin: Fahrscheinloser Nahverkehr mit Smartphone und Tücken

    Touch & Travel in Berlin: Fahrscheinloser Nahverkehr mit Smartphone und Tücken

    Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die Deutsche Bahn weiten das Handyticketsystem auf die Stadt Berlin aus. Wer will, kann mit einem Android-Smartphone oder iPhone seine Bahnfahrt bezahlen. Golem.de hat sich vor Ort das System angesehen, das aus gutem Grund noch nicht in großem Stil bekanntgemacht wird.

    14.07.201141 KommentareVideo
  1. iPhone-basiert: US-Polizei setzt Gesichtserkennung breit ein

    iPhone-basiert: US-Polizei setzt Gesichtserkennung breit ein

    Mit dem iPhone-Aufsatz Moris wird die US-Polizei künftig biometrische Gesichtserkennung betreiben. Die deutsche Bundespolizei experimentiert damit am Flughafen Frankfurt bei der Grenzkontrolle. Ein breiterer Abgleich mit Videoaufnahmen ist "noch nicht" geplant.

    13.07.201120 KommentareVideo
  2. Stationsgebunden: Call-a-Bike-Räder werden nicht mehr flexibel verliehen

    Stationsgebunden: Call-a-Bike-Räder werden nicht mehr flexibel verliehen

    In der Hauptstadt wird der flexible Fahrradverleih von Call-a-Bike zuerst abgeschafft, andere Städte sollen folgen. Die Räder müssen dann an Stationen abgegeben werden.

    17.05.201136 Kommentare
  3. Computerpanne: Gesamtes Berliner U-Bahn-Netz gestört (Update 2)

    Computerpanne: Gesamtes Berliner U-Bahn-Netz gestört (Update 2)

    Ein Computerproblem hat das gesamte Berliner U-Bahn-Netz mehrere Stunden lang gestört. "Ein solches Ausmaß haben wir noch nicht erlebt", erklärte ein BVG-Sprecher.

    08.11.2010116 Kommentare
  1. Fahrinfo: Bus- und Bahnfahrpläne auf dem iPhone

    Fahrinfo: Bus- und Bahnfahrpläne auf dem iPhone

    Werkzeugkasten Wer ein iPhone hat und in Städten wie Berlin, Dresden, Nürnberg oder Stuttgart unterwegs ist, für den gibt es eine unverzichtbare App. Fahrinfo leitet Ortsfremde und Heimische sicher durch den öffentlichen Personenahverkehr (ÖPNV) der Großstädte.

    15.03.201050 KommentareVideo
  2. Verkehrsminister will ein E-Ticket für ganz Deutschland

    Verkehrsminister will ein E-Ticket für ganz Deutschland

    Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) fördert die Einführung von einheitlichen elektronischen Tickets über die Grenzen regionaler Verkehrsverbünde hinweg. Für das Projekt unter dem Markennamen "(((eTicket-Deutschland" fließen knapp 10 Millionen Euro an die Verkehrsunternehmen und -verbünde.

    08.12.200843 Kommentare
  3. Fahrinfo Berlin für iPhone mit VBB-Netzspinne im Appstore

    Fahrinfo Berlin für iPhone mit VBB-Netzspinne im Appstore

    In der neuen Version von Fahrinfo Berlin findet der Nutzer neue Streckennetzpläne. Sie stammen nicht mehr von der BVG, sondern, wie angekündigt, vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der Entwickler hat das Programm um weitere Neuerungen ergänzt und kündigt eine Version für Stuttgart an.

    26.11.200828 Kommentare
  4. Fahrinfo Berlin für iPhone bekommt offizielle Unterstützung

    Fahrinfo Berlin für iPhone bekommt offizielle Unterstützung

    Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) will die iPhone-Applikation Fahrinfo Berlin unterstützen und stellt die Fahrplandaten künftig direkt zur Verfügung. Die Berliner Verkehsbetriebe (BVG) untersagen Witt, ihren Streckennetzplan in der Applikation zu verwenden, was international für Verwunderung sorgt.

    12.11.200844 Kommentare
  5. Fahr-Info Berlin sammelt Haltestellen-Koordinaten

    Mit einem kleinen Programm will Jonas Witt die Koordinaten von rund 3.000 Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin für seine iPhone-Applikation Fahr-Info Berlin sammeln. Die Daten sollen auch dem OpenStreetMap-Projekt zugute kommen.

    03.11.200835 Kommentare
  6. Berliner Verkehrsbetriebe gegen iPhone-Applikation

    Berliner Verkehrsbetriebe gegen iPhone-Applikation

    Die kostenlose iPhone-Applikation "Fahr-Info Berlin" bringt den Fahrplan der öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin auf das Apple-Mobiltelefon. Was viele Nutzer freut, wie rund 20.000 Downloads belegen, missfällt den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG), die gegen die Anwendung vorgehen.

    01.11.2008142 Kommentare
  7. Automatische U-Bahn in Nürnberg gestartet

    Automatische U-Bahn in Nürnberg gestartet

    Am 4. Mai 2008 ist in Nürnberg die erste vollautomatische U-Bahn in Deutschland in Betrieb genommen worden - die Steuerung übernehmen Computer. Der Regelbetrieb startet erst im Juni 2008. Im Jahr 2009 soll eine zweite automatisierte Linie hinzukommen.

    05.05.2008139 Kommentare
  8. Verfassungsgericht schränkt Vorratsdatenspeicherung ein

    Der Eilantrag beim Bundesverfassungsgericht für eine Aussetzung der Vorratsdatenspeicherung war teilweise erfolgreich. Die Richter schränkten zwar nicht die Speicherung selbst, aber deren Verwendung bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache deutlich ein. Gleichzeitig fordern sie bis zum 1. September 2008 Rechenschaft von der Bundesregierung über die Auswirkungen der Einschränkung.

    19.03.200891 Kommentare
  9. Abfahrtszeiten von Bus und Straßenbahn in Berlin per SMS

    Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben nach einer mehrmonatigen Testphase den neuen Dienst "Fahrinfo SMS" gestartet, worüber sich Kunden die Abfahrtszeiten von Bus und Straßenbahnen auf das Handy schicken lassen können. Die Fahrplandaten sollen dabei die aktuelle Verkehrslage berücksichtigen, um mögliche Verspätungen einkalkulieren zu können.

    20.02.20040 Kommentare
  10. Berliner SMS-U-Bahnticket-Projekt erfolgreich beendet

    Das in Berlin im öffentlichen Nahverkehr gestartete Pilotprojekt, bei dem man mit dem Handy seine Fahrausweise nicht nur bezahlen konnte, sondern es gleichzeitig als Fahrausweis nutzen konnte, wurde nun abgeschlossen.

    06.11.20020 Kommentare
  11. Berliner Verkehrsbetriebe machen Handy zum Ticket

    In Berlin soll man bald im öffentlichen Nahverkehr mit dem Handy seine Fahrausweise nicht nur bezahlen können - das Handy ist vielmehr gleichzeitig der Fahrausweis. Im Rahmen des europäischen Projektes Telepay, bei dem Verkehrsbetriebe den Einsatz des Handys als Fahrausweisträger testen, werden per SMS die Fahrausweise beantragt. Eine weitere SMS, die der Verkehrsverbund dann auf das Handy des Käufers schickt, dient als Ausweis.

    01.10.20020 Kommentare
  12. Fahrscheine der Zukunft

    Zusammen mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) arbeiten Infineon und andere Industrieunternehmen an einem technischen Standard zur bundesweiten Einführung eines einheitlichen elektronischen Fahrscheins. Mitte 2003 wollen die Kooperationspartner eine einheitliche Lösung für Kauf und Nutzung elektronischer Fahrscheine im öffentlichen Personenverkehr vorstellen. Erste groß angelegte Pilotprojekte, in denen sich E-Ticket-Prototypen und die neue Infrastruktur beweisen, sollen dann in den Großräumen Berlin und Dresden starten.

    11.04.20020 Kommentare
  13. Pilotprojekt "tick.et" erfolgreich abgeschlossen

    Motorola hat auf dem Smart Card Forum in Schaumburg/USA den erfolgreichen Abschluss des Smart-Card-Pilotprojekts in Berlin bekannt gegeben. Motorola und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bezeichneten das Projekt als großen Erfolg für Berlin und den Öffentlichen Nahverkehr.

    18.07.20000 Kommentare
  14. Bundesverfassungsgericht - alle Urteile online

    21.09.19990 Kommentare
  15. Smarte U-Bahnen aus Berlin

    12.03.19990 Kommentare
  16. Fahrplanauskunft für Zwischendurch

    10.02.19990 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #