Solaris Urbino 18 electric: Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen

Um die Schadstoffbelastung und den Lärm in der Stadt zu reduzieren, fahren jetzt polnische Gelenkbusse in Berlin elektrisch.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Solaris Urbino 18 electric in den Farben der BVG
Solaris Urbino 18 electric in den Farben der BVG (Bild: BVG)

Insgesamt 17 Gelenkbusse mit Elektroantrieb des Typs Solaris Urbino 18 electric sind jetzt im Dienst der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf der Strecke der Buslinie 200 unterwegs. So soll die Schadstoff- und Lärmbelästigung gemindert werden, die von den bisherigen Dieselbussen ausgeht.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
Detailsuche

Die Busse des polnischen Herstellers Solaris sind 18 Meter lang und damit genauso groß wie die bisherigen Modelle. Sie haben Platz für 99 Fahrgäste. Angetrieben wird der Gelenkbus von einem 240 kW starken Asynchronmotor im Nachläufer. Der Bus verfügt über zwei Akkusysteme - ein Lithium-Ionen-Akku und einen mit Lithium-Titanat(LTO).

  • Solaris Urbino 18 electric (Bild: BVG)
  • Solaris Urbino 18 electric (Bild: BVG)
  • Solaris Urbino 18 electric (Bild: BVG)
Solaris Urbino 18 electric (Bild: BVG)

Die Ladung der Akkus erfolgt über sogenannte Pantografen an den Endhaltestellen. Das Prinzip entspricht dem der Straßenbahn. Der Stromabnehmer wird jedoch aus einer Vorrichtung am Straßenrand auf den Bus gesetzt. Die Schnellladesäulen von Siemens wurden an den Haltestellen Michelangelostraße und Hertzallee in Betrieb genommen, eine weitere steht auf dem Betriebshof in der Indira-Gandhi-Straße.

Das Investitionsvolumen beläuft sich insgesamt auf rund 16,7 Millionen Euro. Davon übernimmt die BVG jene Kosten, die für vergleichbare Dieselbusse angefallen wären. Dazu kommen 4,3 Millionen Euro, die durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert werden. Die restlichen Mehrkosten übernimmt das Land Berlin, d.h. der Steuerzahler.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die BVG will in 10 Jahren mit ihren Bussen rein elektrisch fahren. Die BVG setzt zudem mittlerweile 67 elektrisch angetriebene Eindecker im Liniendienst ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /