Abo
  • Services:

30 Fahrzeuge: Berlin fährt mit E-Bussen von Mercedes und Solaris

Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG wollen 30 Elektrobusse kaufen, wovon die ersten im Frühjahr 2019 geliefert werden sollen. 18 Millionen Euro kosten die Fahrzeuge.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bus der BVG
E-Bus der BVG (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der öffentliche Nahverkehr Berlins wird in einem Jahr ein wenig elektrischer. Ab diesem Zeitpunkt sollen die ersten Busse, die rein elektrisch fahren, eingesetzt werden. Insgesamt sollen 30 Fahrzeuge mit E-Antrieb beschafft werden. Die Zuschläge wurden bereits erteilt.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Je 15 Busse für Berlin werden von Mercedes-Benz und vom polnischen Hersteller Solaris hergestellt. Die ersten Fahrzeuge sollen im Frühjahr 2019 geliefert werden. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt 18 Millionen Euro.

Von Mercedes-Benz kommt die elektrische Variante des Stadtbus-Modells Citaro. Solaris liefert Busse des Typs New Urbino 12 Electric. Beide Bustypen sind einstöckig, jeweils zwölf Meter lang und können nach Angaben der Verkehrsbetriebe in der Stadt etwa 70 Fahrgäste befördern.

Der vollelektrisch angetriebene Citaro mit Elektromotoren in den Radnaben erreicht eine Peakleistung von 2 x 125 kW, das Drehmoment beläuft sich auf 2 x 485 Nm. Die Akkus haben in der Maximalkonfiguration eine Gesamtkapazität von 243 kWh. Neben zwei Batteriemodulen auf dem Fahrzeugdach gehören vier Module im Heck zur Grundausstattung. Hinzu kommen optional zwei oder vier weitere Batteriemodule auf dem Dach des Busses. Welche Konfiguration die BVG nutzen will, wurde bisher nicht bekanntgegeben. Der Citaro erreicht mit Akkuvollbestückung eine nach Daimler-Angaben realistische Reichweite von rund 150 km im Sommer.

Die Akkus der Busse werden über Nacht geladen, der Citaro hat einen Combo-2-Stecker. Ein Ladebetrieb während der Fahrt ist nicht vorgesehen. Die E-Busse werden zunächst auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße stationiert und sollen nach den Planungen auf den Linien 142, 147, 194 und 240 eingesetzt werden. Um das große Passagieraufkommen zu bewältigen, müssen auf diesen Linien weiterhin auch Dieselbusse fahren.

2019 will die BVG außerdem 15 elektrische Gelenkbusse kaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Dwalinn 19. Jun 2018 / Themenstart

Interessanter Link, bei 4 mal mehr Einwohner als Berlin gleich 10 mal so viele Busse und...

thrust26 18. Jun 2018 / Themenstart

Bei solchen Linien wird man sicherlich andere Umlaufzyklen für Elektro- als für...

franzbauer 18. Jun 2018 / Themenstart

Und die Solaris - egal ob Diesel oder elektrisch - fangen nach kurzer Zeit an zu klappern...

bla 17. Jun 2018 / Themenstart

Der Bus von Solaris hat laut Wikipedia die Batterien im Heck:

TeaShirt 16. Jun 2018 / Themenstart

Letztes jahr hatte die bvg ja noch gesucht aber keine deutschen hersteller gefunden. Und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /