Abo
  • IT-Karriere:

Deutschland: Start von Apple Pay steht unmittelbar bevor

Der offizielle Start des Zahlungssystems Apple Pay in Deutschland rückt näher. Händler und teilnehmende Banken sind bekanntgegeben worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pay funktioniert kontaktlos.
Apple Pay funktioniert kontaktlos. (Bild: Apple)

Apple hat Details zum Deutschlandstart von Apple Pay bekanntgegeben. Dazu zählen die teilnehmenden Banken und dazugehörigen Zahlkarten sowie die ersten Händler. In den USA wurde Apple Pay vor etwa vier Jahren eingeführt.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn

Noch funktioniert Apple Pay in Deutschland aber nicht: Mehrere Versuche von Golem.de, deutsche Bankkarten in das Wallet von iOS aufzunehmen, scheiterten bislang. Mit ausländischen Karten ist die Teilnahme wie auch bisher schon teilweise möglich.

Zu den hiesigen Anbietern gehören die Deutsche Bank, Hypo Vereinsbank, Hanseatic Bank, Fidor, Comdirect sowie O2 Banking und die dazugehörigen Karten von Visa, Mastercard, Maestro und American Express. Dazu kommen die Anbieter N26, Bunq, Boon, Vimpay und Edenred.

Bezahlt werden kann zunächst bei den Supermarktketten Aldi, Lidl, Netto, Real, DM und Kaufland sowie bei H&M und S.Oliver. Wer mit Apple Pay seine Tankquittung begleichen will, kann dies bei Aral und Shell tun. Auch Mediamarkt, Gravis und Saturn, McDonalds und Burgerking sowie Starbucks und Tchibo sollen Apple Play akzeptieren. Natürlich können Kunden auch bei Apple mit dem Zahlungssystem einkaufen.

Ob es Einschränkungen bei NFC-fähigen Zahlungsterminals gebe, wie sie mittlerweile fast überall im Handel zu sehen sind, teilte Apple nicht mit.

Mit Apple Pay kann nach dem Start hierzulande auch in Onlineshops eingekauft werden. Zu den ersten Teilnehmern gehören die Berliner Verkehrsbetriebe BVG, Ryanair, Flixbus, Zalando und Foodora. Dazu ist der Safari-Browser erforderlich.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

alex-it 05. Dez 2018

Scheint wohl doch kein Einzelfall gewesen zu sein: https://www.torstenmaue.net/02241...

Peter Brülls 08. Nov 2018

Das kann anhand meines Kurzurlaubs kürzlich nicht so bestätigen, da ist die Situation so...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

        •  /