Elektromobilität: Shenzhen elektrifiziert den Personennahverkehr

Erster komplett elektrischer Personennahverkehr: Shenzhen hat seine Busflotte komplett auf Elektrofahrzeuge umgestellt. Die Stadt betreibt die größte elektrische Busflotte der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrobus in China: 1.000 neue Busse im Dezember
Elektrobus in China: 1.000 neue Busse im Dezember (Bild: Wikipedia)

Leb wohl, Dieselbus: Die südchinesische Stadt Shenzhen stellt die städtischen Busse auf Elektroantrieb um. Shenzhen ist damit sie erste Stadt der Welt, die nur nur noch elektrische Busse einsetzt. Sie betreibt weltweit die größte Flotte von Elektrobussen.

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  2. IT Solutions Architect S / 4HANA - Technical Innovation (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Im Dezember hat die Stadt noch einmal 1.000 Busse mit Elektroantrieb angeschafft. Sie werden die gleiche Anzahl Dieselbusse ersetzen. Es sind die letzten Busse mit Verbrennungsantrieb, die die Nachbarstadt von Hongkong stilllegt. Damit fahren alle 16.000 Busse der Stadt elektrisch.

Die Elektrifizierung ist abgeschlossen

Shenzhen hatte den Umstieg vor einigen Jahren beschlossen. Die ersten 200 Elektrobusse wurden 2011 in Betrieb genommen. 2015, da waren 3.600 E-Busse unterwegs, beschloss die Stadtregierung den kompletten Umstieg auf die sauberen Busse innerhalb von drei Jahren. Mit der Anschaffung der 1.000 Busse ist das Ziel zum Jahreswechsel 2017/18 erreicht.

Der Großteil der Busse stammt von BYD. Der Autohersteller ist in Shenzhen ansässig. Shenzhen liegt in der südchinesischen Provinz Guangdong und grenzt direkt an Hongkong. Dort leben rund elf Millionen Menschen. Durch die Elektrifizierung der Busse sollen in Shenzhen etwa 1,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr weniger emittiert werden.

Fast alle E-Busse fahren in China

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Insgesamt sind in China schon mehr als 170.000 elektrische Linien- und Reisebusse unterwegs. Weltweit sind es laut dem Bericht des Zero Emission Urban Bus System (Zeeus) rund 173.000.

In Deutschland verläuft die Inbetriebnahme von Elektrobussen schleppend, derzeit sind nicht einmal 200 im Einsatz. Vor einigen Tagen haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) 45 E-Busse gekauft. Die Stadt hatte zusammen mit Hamburg 2016 eine gemeinsame Beschaffungsinitiative für E-Busse beschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chithanh 03. Jan 2018

Da liegst du falsch. Was die Luftverschmutzung angeht ist ein Elektroauto mit Kohlestrom...

Icestorm 21. Dez 2017

Der Wechselakku wird geladen bis der nächste Bus ankommt, und dann tauscht an der...

w359 21. Dez 2017

------------------------------------------------------------------------------> Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /