Abo
  • IT-Karriere:

BVG: Bessere Internetversorgung in U-Bahntunneln gefragt

Konkrete Pläne für bessere Internetversorgung hat die BVG nicht. Eine Versorgung der U-Bahnzüge mit WLAN wird für die Zukunft aber nicht ausgeschlossen. Der Betreiber hat ein eigenes Glasfasernetz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln
Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Berliner Verkehrsbetriebe sind grundsätzlich offen für eine verbesserte Internetversorgung in der U-Bahn der Stadt. Unternehmenssprecher Jannes Schwentuchowski sagte Golem.de auf Anfrage: "Zwar schließen wir die Versorgung unserer U-Bahnzüge mit WLAN für die Zukunft nicht aus, konkrete Planungen dafür gibt es aber nicht. Stattdessen testen wir derzeit zunächst in 30 Bussen unser BVG WiFi."

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen

Nach Erfahrungen von Golem.de ist die LTE-Versorgung in der U-Bahn in der Berliner Innenstadt nicht besonders gut. Apps wie Whatsapp kann man zwar nutzen, ein flüssiges Arbeiten am Notebook ist aber oft nicht möglich, obwohl hier laut Netzbetreiber ausgebaut wurde.

Die BVG baut eine Wifi-Versorgung für U-Bahnhöfe derzeit weitgehend mit eigenen Ressourcen aus. Das hatte BVG-Sprecher Markus Falkner im Juni 2016 erklärt. "Wir haben ein eigenes Glasfasernetz, das wir mitnutzen, beziehungsweise, in dem wir freie Fasern verwenden." Das könnte grundsätzlich auch genutzt werden, um eine Wifi-Versorgung in den Zügen zu schaffen.

Die Deutsche Bahn hatte eine eigene LTE-Versorgung auf freien Frequenzen entlang der Bahnstrecken überprüft, wegen der hohen Kosten für die Ausrüstung jedoch nicht umgesetzt, wie ein Bahn-Sprecher Golem.de Ende November 2016 gesagt hatte.

BVG-Wifi auf 76 Berliner U-Bahnhöfen

Auf insgesamt 76 Berliner U-Bahnhöfen steht das BVG-Wifi bis Jahresende zur Verfügung. 4,9 Millionen Euro investierte die BVG nach eigenen Angaben in diese Ausbaustufe. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung fördert den Ausbau auf sieben besonders stark touristisch genutzten Bahnhöfen mit 190.000 Euro aus der City Tax. Die Hardware kommt von Cisco und wurde zuvor bereits in einer früheren Version in London eingesetzt. Laut Hersteller sollen pro Access-Point bis zu 120 eingeloggte Nutzer möglich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

tormue 21. Dez 2016

Die BVG bietet freies Internet via WLAN mittlerweile auf weit mehr als nur den...

IchBIN 20. Dez 2016

Naja, es schaukelt, ist eng, die Leute drängeln um Dich rum, und außerdem ist man oft eh...

jruhe 19. Dez 2016

Da geht unter der Erde nicht ein Bit durch den LTE-Kanal.

devman 19. Dez 2016

Ich habe teilweise guten LTE und Hsdpa Empfang in der U-Bahn der BVG. Teilweise gibt es...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    •  /