Abo
  • Services:
Anzeige
Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln
Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

BVG: Bessere Internetversorgung in U-Bahntunneln gefragt

Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln
Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Konkrete Pläne für bessere Internetversorgung hat die BVG nicht. Eine Versorgung der U-Bahnzüge mit WLAN wird für die Zukunft aber nicht ausgeschlossen. Der Betreiber hat ein eigenes Glasfasernetz.

Die Berliner Verkehrsbetriebe sind grundsätzlich offen für eine verbesserte Internetversorgung in der U-Bahn der Stadt. Unternehmenssprecher Jannes Schwentuchowski sagte Golem.de auf Anfrage: "Zwar schließen wir die Versorgung unserer U-Bahnzüge mit WLAN für die Zukunft nicht aus, konkrete Planungen dafür gibt es aber nicht. Stattdessen testen wir derzeit zunächst in 30 Bussen unser BVG WiFi."

Anzeige

Nach Erfahrungen von Golem.de ist die LTE-Versorgung in der U-Bahn in der Berliner Innenstadt nicht besonders gut. Apps wie Whatsapp kann man zwar nutzen, ein flüssiges Arbeiten am Notebook ist aber oft nicht möglich, obwohl hier laut Netzbetreiber ausgebaut wurde.

Die BVG baut eine Wifi-Versorgung für U-Bahnhöfe derzeit weitgehend mit eigenen Ressourcen aus. Das hatte BVG-Sprecher Markus Falkner im Juni 2016 erklärt. "Wir haben ein eigenes Glasfasernetz, das wir mitnutzen, beziehungsweise, in dem wir freie Fasern verwenden." Das könnte grundsätzlich auch genutzt werden, um eine Wifi-Versorgung in den Zügen zu schaffen.

Die Deutsche Bahn hatte eine eigene LTE-Versorgung auf freien Frequenzen entlang der Bahnstrecken überprüft, wegen der hohen Kosten für die Ausrüstung jedoch nicht umgesetzt, wie ein Bahn-Sprecher Golem.de Ende November 2016 gesagt hatte.

BVG-Wifi auf 76 Berliner U-Bahnhöfen

Auf insgesamt 76 Berliner U-Bahnhöfen steht das BVG-Wifi bis Jahresende zur Verfügung. 4,9 Millionen Euro investierte die BVG nach eigenen Angaben in diese Ausbaustufe. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung fördert den Ausbau auf sieben besonders stark touristisch genutzten Bahnhöfen mit 190.000 Euro aus der City Tax. Die Hardware kommt von Cisco und wurde zuvor bereits in einer früheren Version in London eingesetzt. Laut Hersteller sollen pro Access-Point bis zu 120 eingeloggte Nutzer möglich sein.


eye home zur Startseite
tormue 21. Dez 2016

Die BVG bietet freies Internet via WLAN mittlerweile auf weit mehr als nur den...

IchBIN 20. Dez 2016

Naja, es schaukelt, ist eng, die Leute drängeln um Dich rum, und außerdem ist man oft eh...

jruhe 19. Dez 2016

Da geht unter der Erde nicht ein Bit durch den LTE-Kanal.

devman 19. Dez 2016

Ich habe teilweise guten LTE und Hsdpa Empfang in der U-Bahn der BVG. Teilweise gibt es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. AKDB, München
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ + 4,99€ Versand
  2. 379€
  3. 349€ (bitte nach unten scrollen)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    MarioWario | 19:56

  2. Re: Ich traue Uber eigentlich alles zu.

    MarioWario | 19:51

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 19:51

  4. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    MarioWario | 19:44

  5. Re: 16-18km am Tag

    davidcl0nel | 19:39


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel