559 BMI Artikel
  1. Selbstverpflichtung: Facebook verhandelt Datenschutz mit Innenminister Friedrich

    Selbstverpflichtung : Facebook verhandelt Datenschutz mit Innenminister Friedrich

    Facebook hat sich heute mit Bundesinnenminister Friedrich getroffen. Der US-Konzern hat zugestimmt, an einem allgemeinen Datenschutzkodex für soziale Netzwerke mitzuarbeiten.

    08.09.201119 Kommentare
  2. Testlauf: Facebook warnt Minderjährige vor Partys

    Testlauf: Facebook warnt Minderjährige vor Partys

    Facebook hat damit begonnen, minderjährige Nutzer davor zu schützen, ihre Partytermine unbeabsichtigt für jeden sichtbar zu machen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hatte zuvor Druck ausgeübt.

    12.08.201112 Kommentare
  3. Flashmob-Partys: Innenminister Friedrich rügt Facebook

    Flashmob-Partys: Innenminister Friedrich rügt Facebook

    Polizeieinsätze wegen Facebooks Flashmob-Partys sollen Kosten im sechsstelligen Bereich verursachen. Bundesinnenminister Friedrich hat sich jetzt persönlich des Themas angenommen.

    28.07.201138 Kommentare
  4. Flashmob-Partys: Facebook will die Polizei unterstützen

    Flashmob-Partys: Facebook will die Polizei unterstützen

    Facebook will helfen, Flashmob-Partys in Deutschland künftig zu verhindern. Das hat eine Managerin dem Innenministerium in Nordrhein-Westfalen zugesichert.

    20.07.201131 Kommentare
  5. Flashmob: Innenminister wollen gegen Facebook-Partys vorgehen

    Flashmob: Innenminister wollen gegen Facebook-Partys vorgehen

    Mehrere Innenminister wollen künftig strenger gegen Facebook-Partys vorgehen. Sollte ein Flashmob-Fest die öffentliche Sicherheit gefährden, sollen die Behörden die Party im Vorfeld verbieten können.

    03.07.201158 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Mediaopt GmbH, Berlin
  3. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  4. Landratsamt Lörrach, Lörrach


  1. Demonstration: Proteste gegen SPD-Vorstoß für Vorratsdatenspeicherung

    Demonstration: Proteste gegen SPD-Vorstoß für Vorratsdatenspeicherung

    Zwei SPD-Innenminister wollen die Vorratsdatenspeicherung zurück. Ihre Aussagen wurden von Netzaktivisten und vom eigenen Koalitionspartner, den Grünen, kritisiert.

    21.06.20117 Kommentare
  2. IP-Vorratsdatenspeicherung: Netzgemeinde empört über Gesetzentwurf

    IP-Vorratsdatenspeicherung: Netzgemeinde empört über Gesetzentwurf

    Wenige Stunden nach der Vorlage des Gesetzentwurfs zur siebentägigen IP-Vorratsdatenspeicherung hat die Netzgemeinde mit einem Offenen Brief reagiert. Die Justizministerin wird von den digitalen Bürgerrechtlern massiv kritisiert. Den überwachungspolitischen Hardlinern geht der Entwurf dagegen nicht weit genug.

    10.06.201138 Kommentare
  3. Bing Maps Streetside: Microsoft unterwirft sich Forderungen der Datenschützer

    Bing Maps Streetside: Microsoft unterwirft sich Forderungen der Datenschützer

    Anwohner können Bilder bei Microsofts Bing Maps Streetside bereits vor der Veröffentlichung blockieren. Damit setzten sich die deutschen Datenschützer auf ganzer Linie durch. Microsoft muss nun ein Einspruchsregister mit Adresse, Namen und E-Mail-Adresse aufbauen.

    09.06.20118 Kommentare
  4. Hardliner Schünemann: Vorratsdatenspeichung hilft nicht bei Verbrechensaufklärung

    Hardliner Schünemann: Vorratsdatenspeichung hilft nicht bei Verbrechensaufklärung

    Der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann hat erklärt, dass es mit dem Ende der Vorratsdatenspeicherung im Jahr 2010 keinen Rückgang der Aufklärungsquote bei Straftaten gegeben hat. Schünemann tritt jedoch weiter für eine schnelle Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung ein.

    06.06.201119 Kommentare
  5. Katastrophenwarnung 2.0: Innenministerium prüft Ansagen über Facebook und Twitter

    Katastrophenwarnung 2.0: Innenministerium prüft Ansagen über Facebook und Twitter

    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat Pläne, Katastrophen- und Terrorwarnungen über soziale Netzwerke auszugeben. Junge Menschen seien eher über Facebook und Twitter zu erreichen als über das Radio.

    07.05.201171 Kommentare
Verwandte Themen
Horst Seehofer, Zitis, Hackback, Thomas de Maizière, Bundeshack, E-Personalausweis, Crypto Wars, 450 MHz, Saskia Esken, De-Mail, Politiker-Hack, Verfassungsschutz, Bundeswehr, Jörg Schönbohm

Alternative Schreibweisen
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

RSS Feed
RSS FeedBMI

  1. Ralf Jäger: SPD-Innenminister will "sorgenfreie" Vorratsdatenspeicherung

    Ralf Jäger: SPD-Innenminister will "sorgenfreie" Vorratsdatenspeicherung

    Das rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen macht sich zum Vorreiter für eine schnelle Wiedereinführung der EU-Vorratsdatenspeicherung. Die Neuregelung soll nicht wieder verfassungswidrig, sondern "sorgenfrei" werden.

    06.05.201148 Kommentare
  2. Streit: FDP weiter gegen sechsmonatige Vorratsdatenspeicherung

    Streit: FDP weiter gegen sechsmonatige Vorratsdatenspeicherung

    Die FDP-Fraktion ist gegen den neuerlichen Vorstoß zur Vorratsdatenspeicherung, der diesmal vom Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich kam. Stattdessen treten die Liberalen für Quick-Freeze-Plus ein, was Datenschützer und Internet Service Provider ebenso ablehnen wie die Vorratsdatenspeicherung.

    06.04.20118 Kommentare
  3. Opposition: Cyber-Abwehrzentrum für BigBrotherAward vorgeschlagen

    Opposition: Cyber-Abwehrzentrum für BigBrotherAward vorgeschlagen

    Noch einige Stunden vor der Preisverleihung ist das Cyber-Abwehrzentrum für den Negativpreis BigBrotherAward nominiert worden. Grund: In dem Cyberwarzentrum würden Geheimdienste und die Polizei ohne Rechtsgrundlage zusammenarbeiten.

    01.04.20114 Kommentare
  1. Vorratsdatenspeicherung: Neuer Bundesinnenminister entschieden für mehr Überwachung

    Vorratsdatenspeicherung: Neuer Bundesinnenminister entschieden für mehr Überwachung

    Mit Hans-Peter Friedrich übernimmt ein Überwachungshardliner die Führung im Bundesinnenministerium. Er will nachvollziehen können, wer mit wem und aus welcher Funkzelle telefoniert hat.

    03.03.2011121 Kommentare
  2. Zugangserschwerungsgesetz: Innenminister kann Internetsperren nicht sofort einführen

    Zugangserschwerungsgesetz: Innenminister kann Internetsperren nicht sofort einführen

    Ohne Absprachen mit dem Koalitionspartner FDP kann Bundesinnenminister Thomas de Maizière die ausgesetzten Internetsperren nicht anordnen. Er werde dem Drängen aus der Unionsfraktion nicht nachgeben, sagte der Innenminister.

    01.03.201144 Kommentare
  3. Netzwerksicherheit: Cybercrime-Abwehr ja, aber ohne Killswitch

    Netzwerksicherheit: Cybercrime-Abwehr ja, aber ohne Killswitch

    Das nationale Cyber-Abwehrzentrum und der Cyber-Sicherheitsrat sollen künftig die IT-Gefährdung auf ein tragbares Maß reduzieren. Thomas de Maizière und Rainer Brüderle haben die von der Bundesregierung beschlossene Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland vorgestellt.

    23.02.20113 Kommentare
  1. Abgelehnt: Eco nennt Sieben-Tage-Vorratsdatenspeicherung abstrus

    Abgelehnt: Eco nennt Sieben-Tage-Vorratsdatenspeicherung abstrus

    Der Eco-Verband lehnt den Vorschlag von Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger für eine Sieben-Tage-Vorratsdatenspeicherung entschieden ab. Die Einführung von IPv6 werde zudem die Situation grundlegend verändern, heißt es.

    29.01.201134 Kommentare
  2. Analyse: Keine höhere Aufklärung durch Vorratsdatenspeicherung

    Analyse: Keine höhere Aufklärung durch Vorratsdatenspeicherung

    Überwachungsgegner haben in Daten des Bundeskriminalamts Belege dafür gefunden, dass durch Vorratsdatenspeicherung nicht automatisch mehr Verbrechen aufgeklärt werden. Die neue Analyse bringt die Befürworter der Überwachung in Erklärungsnot.

    27.01.201126 Kommentare
  3. Opposition: "Justizministerin bei Vorratsdatenspeicherung umgekippt"

    Opposition: "Justizministerin bei Vorratsdatenspeicherung umgekippt"

    Der Kompromissvorschlag der Bundesjustizministerin zur Vorratsdatenspeicherung ist bei den Grünen, bei der Linken und bei Datenschützern auf Ablehnung gestoßen. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung richtet einen persönlichen Appell an die Ministerin.

    17.01.201146 Kommentare
  1. Überwachung: Justizministerin für 7-Tage-Vorratsdatenspeicherung

    Überwachung: Justizministerin für 7-Tage-Vorratsdatenspeicherung

    TK-Unternehmen sollen wieder anfangen, Internetverbindungsdaten für sieben Tage auf Vorrat zu speichern. Das befürwortet Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in einem neuen Kompromissvorschlag an CDU und CSU.

    17.01.2011158 Kommentare
  2. Offener Brief: Richter sehen keinen EU-Zwang zu Vorratsdatenspeicherung

    Offener Brief: Richter sehen keinen EU-Zwang zu Vorratsdatenspeicherung

    Befürworter der Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland berufen sich gerne darauf, dass eine EU-Richtlinie diese vorschreibe. Eine Richterorganisation widerspricht.

    06.01.201121 Kommentare
  3. Anti-Botnet: DE-Cleaner 330.000-mal heruntergeladen

    Anti-Botnet: DE-Cleaner 330.000-mal heruntergeladen

    Die Internetanwender in Deutschland fürchten sich vor Botnet-Infektionen. Die Sicherheitssoftware DE-Cleaner des Anti-Botnet-Beratungszentrums wurde bereits über 330.000-mal abgerufen. Jetzt soll eine neue Software folgen.

    06.12.2010100 Kommentare
  1. Trotz Terrorwarnungen: Anwälte weiter gegen Vorratsdatenspeicherung

    Trotz Terrorwarnungen: Anwälte weiter gegen Vorratsdatenspeicherung

    Der Deutsche Anwaltverein (DAV) will weiterhin keine Vorratsdatenspeicherung zulassen - im Gegensatz zu Bundesdatenschützer Schaar und Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Weichert. Einen Eingriff in die Privatsphäre von unbescholtenen Bürgern dürfe es nicht geben.

    02.12.201024 Kommentare
  2. De Maizière: Gesetzentwurf für besseren Datenschutz im Internet

    De Maizière: Gesetzentwurf für besseren Datenschutz im Internet

    Mit einem neuen Gesetz will Thomas de Maizière den Schutz der Persönlichkeitsrechte im Internet verbessern. Zusätzlich hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) einen freiwilligen Datenschutzkodex zu Google Street View und ähnlichen Diensten verfasst und dem Bundesinnenminister übergeben.

    01.12.201024 Kommentare
  3. Bundesinnenministerium: Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

    Bundesinnenministerium: Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

    Wer die Online-Ausweisfunktion im neuen elektronischen Personalausweis nutzt, kommt kostenlos auf die Cebit 2011. Hinter der Aktion stehen das Bundesinnenministerium und mehrere IT-Konzerne.

    01.12.201062 Kommentare
  4. Leutheusser-Schnarrenberger: Bei Vorratsdatenspeicherung Kompromissvorschlag gemacht

    Leutheusser-Schnarrenberger: Bei Vorratsdatenspeicherung Kompromissvorschlag gemacht

    Leutheusser-Schnarrenberger hat den Innenminister zu einem Kompromissvorschlag bei der Vorratsdatenspeicherung aufgefordert. Sie habe ihrerseits mit Quick-Freeze einen Schritt auf de Maizière zu gemacht, sagte die Justizministerin.

    27.11.201040 Kommentare
  5. Vorratsdatenspeicherung: Datenschützer Thilo Weichert verteidigt Quick-Freeze-Plus

    Vorratsdatenspeicherung: Datenschützer Thilo Weichert verteidigt Quick-Freeze-Plus

    Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Thilo Weichert hält die Onlinedurchsuchung und die klassische Telekommunikationsüberwachung durch Kripo und Geheimdienste für nicht ausreichend. Golem.de sagte er, warum er für Quick-Freeze-Plus mit einer begrenzten Vorratsdatenspeicherung eintritt.

    23.11.201022 Kommentare
  6. Datenschutzexpertin: Quick-Freeze-Plus ist Comeback der Vorratsdatenspeicherung

    Datenschutzexpertin: Quick-Freeze-Plus ist Comeback der Vorratsdatenspeicherung

    Die Datenschutzexpertin Faezeh Shokrian von Intersoft Consulting Services ist gegen Quick-Freeze-Plus. Sie zweifelt in der gegenwärtigen Atmosphäre der Terrorhysterie auch an der weiteren Standfestigkeit der Bundesjustizministerin gegen die Vorratsdatenspeicherung.

    22.11.201016 Kommentare
  7. Leutheusser-Schnarrenberger: Justizministerin doch weiter gegen Vorratsdatenspeicherung

    Leutheusser-Schnarrenberger: Justizministerin doch weiter gegen Vorratsdatenspeicherung

    Ein Sprecher des Bundesjustizministeriums hat erklärt, dass Ministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) bei ihrer Ablehnung der Vorratsdatenspeicherung bleibe. Die Ministerin stimme ausdrücklich nicht dem Vorschlag für eine kleine Vorratsdatenspeicherung des Datenschützers Peter Schaar oder der Einführung von Quick Freeze wie in den USA zu. Damit relativierte der Sprecher ihre Aussagen vom Vortag.

    19.11.201031 Kommentare
  8. Schockfrosten: Justizministerin rückt von Ablehnung der Vorratsdaten ab (U)

    Schockfrosten: Justizministerin rückt von Ablehnung der Vorratsdaten ab (U)

    Leutheusser-Schnarrenbergers Justizministerium arbeitet an einer Lösung zur anlassbezogenen Nutzung von Telekommunikationsverbindungsdaten. Aussagen gegenüber der Rheinischen Post zufolge könnte die Liberale unter dem Druck der Union Zugeständnisse gemacht haben.

    18.11.2010107 Kommentare
  9. Neues Problem: E-Personalausweis verschweigt den Rufnamen

    Neues Problem: E-Personalausweis verschweigt den Rufnamen

    Die Pannenserie beim neuen elektronischen Personalausweis reißt offenbar nicht ab. Das ARD-Magazin Monitor berichtet, dass die neue Software der Bundesdruckerei keinen Rufnamen mehr anzeigt, wenn ein Mensch mehrere Vornamen hat. Die Bundesdruckerei verweist auf das Innenministerium.

    18.11.2010139 Kommentare
  10. Terrorbekämpfung: Minister Schünemann will PC- und Handyverbot für Verdächtige

    Terrorbekämpfung: Minister Schünemann will PC- und Handyverbot für Verdächtige

    Islamistischen Terrorverdächtigen will Niedersachsens Innenminister die elektronische Kommunikation verbieten. Der überwachungspolitische Hardliner will auch mehr Onlinedurchsuchung und Vorratsdatenspeicherung.

    17.11.201093 Kommentare
  11. Bundesdatenschützer: Schaar wegen kleiner Vorratsdatenspeicherung unter Druck

    Der Bundesdatenschützer Schaar ist wegen seines Vorstoßes für eine kleine Vorratsdatenspeicherung kritisiert worden. Auf einem Kongress der Grünen am Wochenende wurde er des Verrates bezichtigt.

    15.11.201023 Kommentare
  12. Opposition: "E-Personalausweis nach AusweisApp-Hack sofort stoppen"

    Opposition: "E-Personalausweis nach AusweisApp-Hack sofort stoppen"

    Erst erwiesen sich die Basislesegeräte ohne eigene Tastatur als unsicher, nun wurde die AusweisApp gehackt. Jan Korte fordert deshalb, das ganze Projekt E-Personalausweis sofort zu beenden.

    11.11.2010117 Kommentare
  13. AusweisApp: Auto-Update prüft Zertifikat nicht ausreichend

    Jan Schejbal weist auf eine Sicherheitslücke in der AusweisApp hin, die das Bundesinnenministerium seit kurzem für den neuen elektronischen Personalausweis zum Download anbietet.

    09.11.201038 Kommentare
  14. Vorratsdatenspeicherung: Innenminister will schnell neues Gesetz

    Vorratsdatenspeicherung: Innenminister will schnell neues Gesetz

    Nach dem Willen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière soll ein neues Gesetz zur Speicherung von Verbindungsdaten auf den Weg gebracht werden. Von einer Sammelwut des Staates will de Maizière aber nichts wissen, schließlich horteten private Unternehmen wesentlich mehr Informationen.

    19.10.2010123 Kommentare
  15. Bundesjustizministerin: BKA nur mit 30 Beamten gegen Kinderpornografie

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger legt mit neuen Zahlen nach, um die Sinnlosigkeit der Vorratsdatenspeicherung zu belegen. Das BKA habe Vollzugsprobleme, wogegen auch die massenhafte Überwachung nicht helfe, rechnete die Ministerin vor.

    12.10.201072 Kommentare
  16. Vorratsdatenspeicherung: Schockgefrostet statt gehortet

    Vorratsdatenspeicherung: Schockgefrostet statt gehortet

    Bundesjustizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger hat sich erneut gegen die Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen. Laut Handelsblatt schlägt sie als Alternative das sogenannte Schock-Frost vor: Bei Verdacht sollen individuelle Daten sofort gespeichert werden.

    10.10.201083 Kommentare
  17. Vorratsdatenspeicherung: Für 99,95 Prozent aller BKA-Ermittlungen unnötig

    Vorratsdatenspeicherung: Für 99,95 Prozent aller BKA-Ermittlungen unnötig

    Bundeskriminalamt und Innenminister haben einige ungelöste Fälle vorgelegt, um für eine Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung zu werben. Das belegte aber auch, dass die umstrittene Überwachung nur selten gebraucht wird.

    08.10.201090 Kommentare
  18. Privatadressen: Einwohnermeldeämter verkaufen an Datenhändler

    Privatadressen: Einwohnermeldeämter verkaufen an Datenhändler

    Datenhändler kaufen Adressen im Tausenderpaket bei deutschen Bürgerämtern ein. Das amtliche öffentliche Verzeichnis der Einwohnermeldeämter steht dafür offen. Pro Datensatz nehmen die Behörden 5 bis 15 Euro.

    04.10.2010264 Kommentare
  19. Großversuch: Innenminister startet Körperscanner am Hamburger Flughafen

    Großversuch: Innenminister startet Körperscanner am Hamburger Flughafen

    Auf dem Hamburger Flughafen stehen ab heute Körperscanner. Der Bundesinnenminister war beim Start des Großversuchs dabei und versuchte, Kritiker zu beruhigen. Die wollen Garantien, dass die Nutzung strikt freiwillig bleibt.

    27.09.2010105 Kommentare
  20. Elektronischer Personalausweis: BSI weist Sicherheitsbedenken des CCC zurück

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist die vom Chaos Computer Club geäußerten Sicherheitsbedenken zum elektronischen Personalausweis zurück.

    23.09.201098 Kommentare
  21. Elektronischer Personalausweis: CCC demonstriert weitere Sicherheitsprobleme

    Elektronischer Personalausweis: CCC demonstriert weitere Sicherheitsprobleme

    Tüftler und Kriminelle können den elektronischen Personalausweis und auch die Schweizer SuisseID mit einfachen Mitteln fernsteuern und so auch ohne direkten Zugriff auf die Dokumente die Identität des Ausweisinhabers missbrauchen. Darauf weist der Chaos Computer Club (CCC) hin.

    22.09.2010152 Kommentare
  22. botfrei.de: Deutsches Zentrum gegen Botnetze gestartet

    botfrei.de: Deutsches Zentrum gegen Botnetze gestartet

    Für Internetnutzer gibt es ab heute einen Helpdesk gegen Botnetze. Mit dabei sind der Eco, das BSI, Antivirenhersteller, das Innenministerium und verschiedene Internetprovider. Thomas de Maizière forderte eine flächendeckende Beteiligung aller relevanten Internet-Service-Provider in Deutschland.

    15.09.201043 Kommentare
  23. BSI: Missbrauch der elektronischen Ausweisfunktion nicht möglich

    BSI: Missbrauch der elektronischen Ausweisfunktion nicht möglich

    Um die elektronische Ausweisfunktion zu missbrauchen, müssten Angreifer nicht nur die PIN per Keylogger erobern, sie müssten auch den neuen Personalausweis stehlen, weist das BSI die Kritik des Chaos Computer Clubs zurück.

    25.08.2010106 Kommentare
  24. Elektronischer Personalausweis: CCC findet Schwachstelle in Lesegerät (Update)

    Elektronischer Personalausweis: CCC findet Schwachstelle in Lesegerät (Update)

    Die Lesegeräte, die die Regierung zusammen mit dem neuen Personalausweis an die Bürger ausgeben will, haben offenbar eine Schwachstelle. Das haben Tests des Chaos Computer Clubs und des ARD-Magazins Plusminus ergeben.

    24.08.2010106 Kommentare
  25. Elektronischer Personalausweis: NXP liefert Mikrocontrollerchip (Update)

    Elektronischer Personalausweis: NXP liefert Mikrocontrollerchip (Update)

    Der Mikrocontrollerchip für den neuen deutschen elektronischen Personalausweis kommt von einem niederländischen Unternehmen. NXP Semiconductors gab heute seine Auswahl durch das Bundesinnenministerium bekannt.

    19.08.201020 Kommentare
  26. Thomas de Maizière: Innenminister warnt vor Blackberry und iPhone

    Thomas de Maizière: Innenminister warnt vor Blackberry und iPhone

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht Deutschland verstärkt als Angriffsziel von kommerziellen, vor allem aber politischen IT-Attacken. So rät de Maizière im Handelsblatt Regierungsmitarbeiten und der Bundesverwaltung davon ab, Blackberrys und iPhones im Dienst zu nutzen. Die SPD plädiert für ein Verbot.

    09.08.201066 Kommentare
  27. Bericht: De-Mail ist unsicher

    De-Mail ist nicht sicher, meldet die Frankfurter Rundschau. De-Mails würden bei dem System nicht durchgängig verschlüsselt, sondern auf den Servern entschlüsselt und neu verschlüsselt.

    21.07.2010283 Kommentare
  28. Hybridmail: Briefpost per E-Mail wird billiger als Standardporto

    Hybridmail: Briefpost per E-Mail wird billiger als Standardporto

    United Internet startet Hybridmail, um Briefe per E-Mail zu verschicken. Der Dienst kostet inklusive Druck, Kuvert, Porto und Zustellung 54 Cent. Auch die Deutsche Post wird den E-Postbrief wahrscheinlich billiger als 55 Cent machen.

    06.07.201083 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #