Abo
  • Services:
Anzeige
BSI-Chef Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister de Maizière bei der Vorstellung des BSI-Lageberichts.
BSI-Chef Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister de Maizière bei der Vorstellung des BSI-Lageberichts. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

IT-Sicherheit: BSI-Chef hält trotz Infineon-Panne an Gütesiegel fest

BSI-Chef Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister de Maizière bei der Vorstellung des BSI-Lageberichts.
BSI-Chef Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister de Maizière bei der Vorstellung des BSI-Lageberichts. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik will im kommenden Frühjahr eine technische Richtlinie für Heimrouter vorstellen. Nach Ansicht des Innenministers ist ein gehackter Router gefährlicher als abgefahrene Reifen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Die Bundesregierung will sich nicht nur auf Appelle an Software- und Hardwarehersteller verlassen, um Nutzer besser vor Gefahren beim Kauf von IT-Produkten im Netz zu schützen. Sie will ein Gütesiegel entwickeln, das Nutzer bei der Kaufentscheidung unterstützt. Nach Angaben von Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), arbeitet seine Behörde intensiv an einem solchen Siegel für Heimrouter. Bis Mitte kommenden Jahres solle dieses veröffentlicht werden, sagte er anlässlich der Vorstellung des diesjährigen Lageberichts zur IT-Sicherheit am Mittwoch in Berlin. Doch was können sich Nutzer von einem solchen "Gütesiegel" versprechen?

Anzeige

Die jüngst bekanntgewordene Panne mit einem Sicherheitszertifikat für ein Kryptomodul des Münchner Herstellers Infineon hat deutlich gemacht: Verlassen können sich Nutzer auf solche Zertifikate im Zweifel nicht. Der BSI-Chef räumte am Mittwoch ein, dass solche Zertifikate oder Siegel im Grunde nur eine Momentaufnahme darstellten. "Wenn Sie eine Zertifizierung ausstellen, dann gilt die natürlich immer zu dem Zeitpunkt, mit den Stand-der-Technik-Angriffen, die wir eben damals auch festgelegt haben", sagte Schönbohm.

Rezertifizierung könnte scheitern

Mit anderen Worten: Ein Gütesiegel wiegt Nutzer in einer trügerischen Sicherheit, die im Grunde nicht gewährleistet werden kann. Nutzer könnten dazu verleitet werden, bei einem Heimrouter mit Gütesiegel zu leichtsinnig mit ihren vernetzten Geräten und den darauf befindlichen Daten umzugehen. Wenn dann doch eine Sicherheitslücke bekannt wird, könnte es für ein Update zu spät sein. Selbst bei so bewährten Protokollen wie dem WLAN-Sicherheitsstandard WPA2 ist vor kurzem eine Schwachstelle entdeckt worden.

Da hilft es auch wenig, wenn es, wie es Schönbohm formulierte, "Rezertifizierungsschemata" gebe. Diese könnten am Ende dazu führen, dass die Zertifizierung nicht mehr erfüllt werden kann, wenn neue Angriffe auf eine Sicherheitstechnik bekanntwürden. Im Falle von Infineon scheint das BSI den vom Unternehmen selbst entwickelten und offenbar fehlerhaften Schlüsselerzeugungsalgorithmus aber von Anfang an nicht ausreichend geprüft zu haben.

BSI steht laut Schönbohm für Qualitätssiegel

Schönbohm verteidigte dennoch die Pläne. "Wir glauben schon, dass wir dementsprechend einen sehr hohen Standard haben", sagte er. Es gebe keine Behörde weltweit, die mehr Sicherheitszertifikate ausstelle als das BSI, sagte der Behördenchef. Laut Schönbohm bedeuten die BSI-Zertifikate auch für ausländische Anbieter ein "Qualitätssiegel". Von daher gehe er davon aus, "dass wir gut aufgestellt sind". Allerdings spricht die schiere Menge an erteilten Zertifikaten nicht automatisch dafür, dass das die versprochene Sicherheit auch tatsächlich gewährleistet.

Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sind nicht nur Hersteller und Behörden in der Pflicht. "Das Bewusstsein für IT-Sicherheit ist zwar gestiegen in der Bevölkerung, das begrüßen wir, aber sie ist noch nicht auf dem Niveau so wie wir uns das wünschen", sagte er bei der Vorstellung des BSI-Lageberichts und fügte hinzu: "Wir brauchen bei der IT-Sicherheit mindestens das gleiche Sicherheitsbewusstsein wie bei der Verkehrssicherheit. Dann wären wir einen großen Schritt vorangekommen."

Verkehrssicherheit als Vorbild für IT 

eye home zur Startseite
AliBengali 11. Nov 2017

Wie wäre es denn damit (nur mal so als Gedankengang im Gegensatz zu einem einmal...

Themenstart

noxxi 09. Nov 2017

Auch in der "mechanischen" Welt gibt es immer wieder Probleme, weil Teile abgehen die...

Themenstart

cb (Golem.de) 09. Nov 2017

... stimmt natürlich, danke für den Hinweis!

Themenstart

Darkdroid 09. Nov 2017

Da das BSI eng mit den den Herstellern des Staatstrojaners verzahnt ist, dürfte das...

Themenstart

captaincoke 09. Nov 2017

Naürlich ist eine verschlüsselte Email nicht rechtsgültig. Wie soll der Staat auch wissen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 11:32

  2. Re: uPlay

    ML82 | 11:30

  3. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24

  4. Re: Leise E-Autos ?

    senf.dazu | 11:23

  5. Re: Immer der Staat dran Schuld?

    wire-less | 11:17


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel