Abo
  • IT-Karriere:

Datenschutzreform: EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

Bei der Umsetzung der EU-Datenschutzverordnung will die große Koalition möglichst viele Öffnungsklauseln ausnutzen. Das gefällt Brüssel erwartungsgemäß gar nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen.
Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen. (Bild: Carl Court/Getty Images)

Deutschland droht bei der Umsetzung der EU-Datenschutzreform Ärger mit der Europäischen Union. Dabei stört sich die EU-Kommission vor allem daran, dass die Bundesregierung von den enthaltenen 70 Öffnungsklauseln der EU-Datenschutzverordnung möglichst ausgiebig Gebrauch machen will. Nach Ansicht der Kabinettschefin von Justizkommissarin Vera Jourová, Renate Nikolay, sind solche nationalen Sonderwege in der EU-Verordnung nicht angelegt. Es sei allenfalls Raum für nationale "Spezifizierungen", sagte Nikolay laut Heise.de am Donnerstag auf einer Veranstaltung der Stiftung Datenschutz in Berlin.

Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Der Bundestag soll am kommenden Donnerstag über die Anpassung des Bundesdatenschutzgesetzes an die europäischen Vorgaben abstimmen. Datenschützer hatten an dem vom Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf sehr viel auszusetzen und sahen "gewaltigen Änderungsbedarf".

Deutschland droht Vertragsverletzungsverfahren

Auch der EU-Kommission gefällt laut Nikolay der 138-seitige Kabinettsbeschluss nicht, obwohl die Regierung frühere Referentenentwürfe bereits entschärft hatte. "Wir sind damit aber immer noch nicht ganz zufrieden", sagte sie am Donnerstag. Die Kommission habe ihre Kritikpunkte in einem Schreiben an das Bundesinnenministerium mitgeteilt. Deutschland wolle mit den Öffnungsklauseln die Harmonisierung unterlaufen.

Konkret stört sich die Kommission laut Heise.de unter anderem an den umfangreichen Möglichkeiten öffentlicher Stellen, personenbezogene Daten von Bürgern für andere Zwecke zu verwenden (Paragraf 23). Nikolay sagte demnach: "Wir haben es mit einer Verordnung zu tun, die im Fall eines Falles direkt gilt." Im Zweifel droht Deutschland ein sogenanntes Vertragsverletzungsverfahren.

Die neue Datenschutzverordnung tritt erst im Mai 2018 in Kraft. Von daher hätte Deutschland durchaus noch Zeit, die Bestimmungen umzusetzen. Das Besondere an einer EU-Verordnung besteht im Unterschied zu einer Richtlinie eigentlich darin, dass sie im Wesentlichen unverändert in allen EU-Mitgliedstaaten gelten soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 83,90€
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

AllDayPiano 23. Apr 2017

...wie die deutsche Umsetzung der Ladesäulenverordnung.

AllDayPiano 23. Apr 2017

Diese sog. Fachleute - wie der wissenschaftliche Dienst - sind dazu da, ignoriert zu...

contentmafia 22. Apr 2017

... ach nee, die heißen ja jetzt anders

PlonkPlonk 22. Apr 2017

es geht darum das ganze konstrukt aus eigenutz in 'ausnahmefällen' unterlaufen zu...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /