Abo
  • Services:
Anzeige
Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen.
Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen. (Bild: Carl Court/Getty Images)

Datenschutzreform: EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen.
Die EU-Kommission stört sich an den deutschen Datenschutzplänen. (Bild: Carl Court/Getty Images)

Bei der Umsetzung der EU-Datenschutzverordnung will die große Koalition möglichst viele Öffnungsklauseln ausnutzen. Das gefällt Brüssel erwartungsgemäß gar nicht.

Deutschland droht bei der Umsetzung der EU-Datenschutzreform Ärger mit der Europäischen Union. Dabei stört sich die EU-Kommission vor allem daran, dass die Bundesregierung von den enthaltenen 70 Öffnungsklauseln der EU-Datenschutzverordnung möglichst ausgiebig Gebrauch machen will. Nach Ansicht der Kabinettschefin von Justizkommissarin Vera Jourová, Renate Nikolay, sind solche nationalen Sonderwege in der EU-Verordnung nicht angelegt. Es sei allenfalls Raum für nationale "Spezifizierungen", sagte Nikolay laut Heise.de am Donnerstag auf einer Veranstaltung der Stiftung Datenschutz in Berlin.

Anzeige

Der Bundestag soll am kommenden Donnerstag über die Anpassung des Bundesdatenschutzgesetzes an die europäischen Vorgaben abstimmen. Datenschützer hatten an dem vom Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf sehr viel auszusetzen und sahen "gewaltigen Änderungsbedarf".

Deutschland droht Vertragsverletzungsverfahren

Auch der EU-Kommission gefällt laut Nikolay der 138-seitige Kabinettsbeschluss nicht, obwohl die Regierung frühere Referentenentwürfe bereits entschärft hatte. "Wir sind damit aber immer noch nicht ganz zufrieden", sagte sie am Donnerstag. Die Kommission habe ihre Kritikpunkte in einem Schreiben an das Bundesinnenministerium mitgeteilt. Deutschland wolle mit den Öffnungsklauseln die Harmonisierung unterlaufen.

Konkret stört sich die Kommission laut Heise.de unter anderem an den umfangreichen Möglichkeiten öffentlicher Stellen, personenbezogene Daten von Bürgern für andere Zwecke zu verwenden (Paragraf 23). Nikolay sagte demnach: "Wir haben es mit einer Verordnung zu tun, die im Fall eines Falles direkt gilt." Im Zweifel droht Deutschland ein sogenanntes Vertragsverletzungsverfahren.

Die neue Datenschutzverordnung tritt erst im Mai 2018 in Kraft. Von daher hätte Deutschland durchaus noch Zeit, die Bestimmungen umzusetzen. Das Besondere an einer EU-Verordnung besteht im Unterschied zu einer Richtlinie eigentlich darin, dass sie im Wesentlichen unverändert in allen EU-Mitgliedstaaten gelten soll.


eye home zur Startseite
AllDayPiano 23. Apr 2017

...wie die deutsche Umsetzung der Ladesäulenverordnung.

AllDayPiano 23. Apr 2017

Diese sog. Fachleute - wie der wissenschaftliche Dienst - sind dazu da, ignoriert zu...

contentmafia 22. Apr 2017

... ach nee, die heißen ja jetzt anders

PlonkPlonk 22. Apr 2017

es geht darum das ganze konstrukt aus eigenutz in 'ausnahmefällen' unterlaufen zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. posterXXL GmbH, München
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  2. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  3. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  4. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  5. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  6. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  7. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  8. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  9. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  10. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Halte ich für Quark.

    Chris23235 | 12:59

  2. Anfängliche Nervereien...

    manudrescher | 12:59

  3. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    der_wahre_hannes | 12:57

  4. Ich wünschte die ganzen Männer würden sich mal melden

    n0x30n | 12:57

  5. Re: minimum i7 = denuvo?

    MrReset | 12:52


  1. 12:01

  2. 11:36

  3. 11:13

  4. 10:48

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 09:35

  8. 09:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel