Abo
Logo von ZTE (Bild: ZTE Corporation), ZTE
Logo von ZTE (Bild: ZTE Corporation)

ZTE

ZTE ist ein chinesischer Telekommunikationshersteller, der 1985 gegründet wurde. Die Abkürzung steht für Zhong Xing Telecommunication Equipment. Das Unternehmen mit Sitz in Shenzhen stellt zahlreiche Endgeräte wie USB-Sticks, Surfsticks, Smartphones und Tablets her. ZTE sah sich bisher mehrfach dem Verdacht der Industriespionage ausgesetzt. Sowohl in Deutschland als auch in den USA laufen dazu Ermittlungsverfahren. ZTE beschäftigte im Jahr 2017 rund 70.000 Mitarbeiter und setzte im ersten Halbjahr 8,1 Milliarden US-Dollar um. Hier finden Sie alle Artikel von Golem.de zu ZTE.

Artikel
  1. ZTE: Chinesischer Konzern baut Videoüberwachung in Südamerika aus

    ZTE: Chinesischer Konzern baut Videoüberwachung in Südamerika aus

    30 Millionen US-Dollar zahlt Argentinien für ein regionales Videoüberwachungssystem, das vom chinesischen Unternehmen ZTE stammt. Die Chinesen wollen dies als Ausgangspunkt für eine Expansion auf dem südamerikanischen Markt nutzen. Kritik kommt aus den USA.

    08.07.201913 Kommentare
  2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

    ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

    Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

    24.06.201910 Kommentare
  3. Axon 10 Pro im Test: Der Geheimtipp für die Android-Oberklasse

    Axon 10 Pro im Test: Der Geheimtipp für die Android-Oberklasse

    Mit dem Axon 10 Pro versucht ZTE wieder, die Android-Oberklasse mit einem merklich preiswerteren Gerät als bei der Konkurrenz anzugreifen. Bei einem Preis von 600 Euro gelingt das dem chinesischen Hersteller auch, die Abstriche halten wir angesichts dieses Preises für akzeptabel.

    27.05.201961 KommentareVideo
  4. Axon 10 Pro: ZTE bringt Top-Smartphone auch mit 5G nach Deutschland

    Axon 10 Pro: ZTE bringt Top-Smartphone auch mit 5G nach Deutschland

    Das Axon 10 Pro von ZTE soll auch in Deutschland als 5G-Version in den Handel kommen und 900 Euro kosten. Die 4G-Version liegt mit 600 Euro auf einem überraschend niedrigen Preisniveau, wenn man die Hardwareausstattung betrachtet.

    02.05.20195 Kommentare
  5. Netzausrüster: ZTE sieht Glasfaser als Fundament für 5G

    Netzausrüster: ZTE sieht Glasfaser als Fundament für 5G

    Der Ausrüster ZTE sieht bei 5G viele neue Sites. Aus einer werden fünf pro Quadratkilometer.

    27.03.20196 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover


  1. Unionsfraktion: Bundesregierung verbittet sich US-Anweisungen zu Huawei

    Unionsfraktion: Bundesregierung verbittet sich US-Anweisungen zu Huawei

    Deutlich hat sich der Geschäftsführer der Unionsfraktion gegen die Einmischung der USA bei Huawei verwahrt. Die Bundesregierung brauche keine Ratschäge vom US-Botschafter.

    12.03.201947 KommentareVideo
  2. Huawei: USA erpressen Verbündete bei 5G mit Geheimdienstsperre

    Huawei: USA erpressen Verbündete bei 5G mit Geheimdienstsperre

    Der umstrittene US-Botschafter Grenell droht offen mit einer Einschränkung der Geheimdienstzusammenarbeit mit Deutschland, falls Huawei nicht ausgeschlossen wird. Doch das Bundeswirtschaftsministerium will weiter die fehlenden Beweise sehen.

    11.03.2019226 KommentareVideo
  3. BBV: Münster in Hessen bekommt kein Glasfasernetz

    BBV: Münster in Hessen bekommt kein Glasfasernetz

    Die Bewohner des hessischen Münster haben nicht genügend Verträge bei BBV Rhein-Main für FTTH bestellt. Der Ausbau findet nicht statt. Schuld sei die fehlende politische Unterstützung und das Vectoring der Telekom.

    11.02.201980 Kommentare
  4. Deutschland: Netzbetreiber BBV bietet 1 GBit/s symmetrisch für Endkunden

    Deutschland: Netzbetreiber BBV bietet 1 GBit/s symmetrisch für Endkunden

    Für 200 Euro im Monat können private Kunden bei der BBV Deutschland den schnellsten Zugang buchen. Der FTTH-Betreiber hat all seine Anschlüsse auf symmetrische Datenraten umgestellt.

    07.02.201985 Kommentare
  5. Lobbyist: Huawei hat angeblich Killswitch für deutsches 5G-Netz

    Lobbyist: Huawei hat angeblich Killswitch für deutsches 5G-Netz

    Ein früherer deutscher Spionagechef und gegenwärtiger Lobbyist behauptet, dass Huawei einen geheimen Knopf habe, um das künftige 5G-Netz abzuschalten. Die Netzbetreiber sehen das anders.

    31.01.2019273 Kommentare
  1. Geheimtreffen: Telekom will Partner Huawei mit Quellcode-Offenlegung retten

    Geheimtreffen: Telekom will Partner Huawei mit Quellcode-Offenlegung retten

    Die Telekom will ihre erprobte Zusammenarbeit mit Huawei weiterführen. Bei einem Treffen im Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch wurde von allen Anbietern die Prüfung des Quellcodes gefordert. Huawei ist einverstanden.

    30.01.201974 Kommentare
  2. Mobilfunk: Telekom warnt intern vor 5G-Ausschluss von Huawei

    Mobilfunk: Telekom warnt intern vor 5G-Ausschluss von Huawei

    Die Deutsche Telekom sieht laut einem vertraulichen internen Briefing in einem Ausschluss von Huawei bei 5G vor allem einen Vorteil der USA und China. Europa würde technologisch mindestens zwei Jahre verlieren.

    29.01.201918 Kommentare
  3. Huawei: Trump erpresst Verbündete bei 5G mit Truppenabzug

    Huawei: Trump erpresst Verbündete bei 5G mit Truppenabzug

    Die US-Regierung setzt machtpolitisch alles ein, um Huawei daran zu hindern, weltweit Technik für 5G-Netzwerke zu liefern. In Polen wird sogar mit einer Militärbasis gepokert. Doch die Regierungen beginnen, die US-Interessen zu hinterfragen.

    27.01.2019133 Kommentare
  1. Mobilfunk: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei bei 5G

    Mobilfunk: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei bei 5G

    Eine Entscheidung der Bundesregierung ist noch nicht gefallen. Doch die Grüne Katharina Dröge drängt weiter auf einen Ausschluss von Huawei vom 5G-Ausbau. Belege für Hintertüren hat sie keine.

    17.01.201997 Kommentare
  2. MPEG LA: Huawei Deutschland unterschreibt umstrittenen Lizenzvertrag

    MPEG LA: Huawei Deutschland unterschreibt umstrittenen Lizenzvertrag

    Huawei hätte beinahe bestimmte Smartphones nicht mehr in Deutschland verkaufen dürfen. Um das zu verhindern, wurde eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet.

    10.01.20198 Kommentare
  3. Sicherheitsbedenken: Neuseeland sperrt Huawei von 5G-Aufbau aus

    Sicherheitsbedenken: Neuseeland sperrt Huawei von 5G-Aufbau aus

    Nach den USA und Australien verhängt auch Neuseeland einen Bann gegen den chinesischen Ausrüster Huawei. Allerdings betrifft dieser nicht alle Produkte des Unternehmens, sondern lediglich das schnelle Mobilfunknetz 5G.

    29.11.201816 Kommentare
  1. 5G: Huawei wehrt sich gegen Vorwürfe aus Innenministerium

    5G: Huawei wehrt sich gegen Vorwürfe aus Innenministerium

    Einige Vertreter des Bundesinnenministeriums und des Auswärtigen Amtes wollen dem Beispiel Australiens folgen und chinesische Ausrüster aus Sicherheitsgründen pauschal ausschließen. Huawei hat darauf reagiert.

    14.11.201811 Kommentare
  2. Spionagepanik: Großbritannien will 5G-Ausrüstung eher aus Europa und Korea

    Spionagepanik: Großbritannien will 5G-Ausrüstung eher aus Europa und Korea

    Geheimdienste in Großbritannien wollen die Netzbetreiber eventuell daran hindern, chinesische Ausrüstung einzusetzen. Dies würde die Errichtung der 5G-Netzwerke erheblich verzögern. Deutschland geht hier einen anderen Weg.

    06.11.20182 Kommentare
  3. Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Anders als Trump und dessen Verbündeter Australien setzt die Bundesregierung darauf, sich genau anzuschauen, ob die Netzwerkausrüster die Anforderungen an die IT-Sicherheit erfüllen. Der Quellcode von Huawei steht dem BSI zur Verfügung, die Telekom überwacht bei Tests alle abgehenden Datenströme konstant.
    Von Achim Sawall

    17.10.20186 Kommentare
  1. Axon 9 Pro im Hands on: ZTE meldet sich eindrucksvoll zurück

    Axon 9 Pro im Hands on: ZTE meldet sich eindrucksvoll zurück

    Ifa 2018 ZTE nutzt das weitgehende Fehlen von Top-Smartphones auf der diesjährigen Ifa aus und präsentiert mit dem Axon 9 Pro ein absolutes Oberklassegerät. Für 650 Euro bekommen Käufer Qualcomms Topprozessor, eine gute Dualkamera - und endlich ein nahezu unangetastetes Android.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    31.08.201818 KommentareVideo
  2. Axon 9 Pro: ZTE bringt top ausgestattetes Smartphone für 650 Euro

    Axon 9 Pro: ZTE bringt top ausgestattetes Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2018 Der chinesische Hersteller ZTE hat auf der Ifa für eine kleine Überraschung gesorgt: Das Top-Smartphone Axon 9 Pro kommt mit einem Snapdragon-845-SoC, Dualkamera und Qi-Ladefähigkeit für nur 650 Euro nach Deutschland.

    30.08.201824 Kommentare
  3. Huawei: China "kann uns nicht zu Hintertüren zwingen"

    Huawei: China "kann uns nicht zu Hintertüren zwingen"

    Huawei wehrt sich gegen den Ausschluss vom 5G-Markt in Australien, wenn nötig auch juristisch. In einer Stellungnahme geht man offen mit den alten Hintertür-Vorwürfen um.

    24.08.201872 Kommentare
  1. Geheimdienste: Australien verbietet Huawei, 5G-Mobilfunknetz aufzubauen

    Geheimdienste: Australien verbietet Huawei, 5G-Mobilfunknetz aufzubauen

    Das Verhältnis zwischen Australien und China ist schon länger angespannt. Jetzt setzt der US-Bündnispartner die Vorgaben der dortigen Geheimdienste um und schließt Huawei von 5G aus.

    23.08.20186 KommentareVideo
  2. Handelskrieg: US-Regierung hebt Embargo gegen ZTE auf

    Handelskrieg: US-Regierung hebt Embargo gegen ZTE auf

    Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Anbieter ZTE darf seine Geschäfte mit US-Firmen vorerst wieder aufnehmen. Die US-Regierung hat die Handelssperre aufgehoben, wird ZTE aber noch 10 Jahre lang genau beobachten.

    14.07.20183 Kommentare
  3. Handelskrieg: US-Embargo zwingt ZTE zum Austausch der Führungsebene

    Handelskrieg: US-Embargo zwingt ZTE zum Austausch der Führungsebene

    ZTE stellt neue Chefs ein, da die USA es so verlangen. Das Unternehmen muss sich den Bedingungen fügen, wenn es jemals wieder aus dem Embargo herauskommen will. Momentan darf es temporär wieder US-Produkte einkaufen - etwa Prozessoren von Qualcomm.

    06.07.20187 KommentareVideo
  4. BBV: Telekom überbaut "Glasfaser mit Vectoring"

    BBV : Telekom überbaut "Glasfaser mit Vectoring"

    Bretten bei Karlsruhe ist das erste große Ausbauprojekt eines neuen Glasfaser-Netzbetreibers, hinter dem große Geldgeber stehen. Das will die Telekom offenbar nicht zulassen.

    05.07.2018225 Kommentare
  5. Handelskrieg: US-Regierung schließt China Mobile aus

    Handelskrieg: US-Regierung schließt China Mobile aus

    China Mobile darf in den USA keine Dienste anbieten. Das weltgrößte Mobilfunk-Unternehmen sei eine Bedrohung für die "nationale Sicherheit". China kritisierte die Blockade.

    03.07.201824 Kommentare
  6. Handelskrieg: US-Senat stimmt gegen Einigung mit ZTE

    Handelskrieg: US-Senat stimmt gegen Einigung mit ZTE

    ZTE ist wieder von US-Technologien ausgeschlossen. Das haben die Senatoren im US-Kongress entschieden. Es wird erwartet, dass Trump dagegen aktiv wird.

    19.06.20185 KommentareVideo
  7. Handelskrieg: ZTE muss 1,4 Milliarden US-Dollar an USA zahlen

    Handelskrieg: ZTE muss 1,4 Milliarden US-Dollar an USA zahlen

    Die Vereinbarung zwischen den USA und China zu ZTE ist wie erwartet geschlossen worden und bringt der Trump-Regierung 1 Milliarde US-Dollar. "Wir haben immer noch die Macht, die Firma wieder stillzulegen", drohte Handelsminister Wilbur Ross.

    07.06.20182 Kommentare
  8. Handelskrieg: ZTE soll 1,7 Milliarden US-Dollar Strafe zahlen

    Handelskrieg: ZTE soll 1,7 Milliarden US-Dollar Strafe zahlen

    Die US-Regierung dürfte sich bald mit ZTE einigen, weil der gescholtene chinesische Konzern ein wichtiger Partner von Google, Intel und Qualcomm ist. Deren Interessen stehen vor US-Sanktionen.

    03.06.201810 Kommentare
  9. US-Sanktion: ZTE soll 2,6 Milliarden Euro wegen Embargo verloren haben

    US-Sanktion: ZTE soll 2,6 Milliarden Euro wegen Embargo verloren haben

    Das US-Embargo gegen ZTE soll bisher zu Verlusten von mindestens 2,6 Milliarden Euro bei dem chinesischen Hersteller geführt haben. ZTE hält sich nach jüngsten Andeutungen bezüglich einer Lockerung der Strafe aber offenbar bereit, die Produktion in kürzester Zeit wieder anlaufen zu lassen.

    23.05.20180 Kommentare
  10. Department of Commerce: Die USA wollen ZTE mit alternativen Strafen belegen

    Department of Commerce: Die USA wollen ZTE mit alternativen Strafen belegen

    Erst kündigte US-Präsident Donald Trump via Tweet an, ZTE - und damit zehntausende Jobs in China - retten zu wollen. Nun wurde das US Department of Commerce damit beauftragt, einen Plan zu entwickeln, der nicht den Zusammenbruch des chinesischen Telco-Konzerns bedeutet.

    15.05.201815 KommentareVideo
  11. ZTE: Exportsperre lässt Smartphone-Fertigung zusammenbrechen

    ZTE: Exportsperre lässt Smartphone-Fertigung zusammenbrechen

    Für sieben Jahre muss der chinesische Netzwerkausrüster ZTE auf US-Komponenten verzichten. Das betrifft jetzt erstmals die recht große Smartphone-Sparte des Unternehmens, die kurzerhand ihre Produktion einstellen muss.

    10.05.2018104 KommentareVideo
  12. Huawei: Erwartungen an 5G sind übertrieben, es ist trotzdem nützlich

    Huawei: Erwartungen an 5G sind übertrieben, es ist trotzdem nützlich

    Huawei stellte in Shenzhen seine Vision des softwaregesteuerten Mobilfunknetzes vor. 5G und die Cloud nehmen darin eine zentrale Stellung ein. Für den Endnutzer wird der Fortschritt aber vorerst weitgehend unsichtbar bleiben, und das ist laut Huawei auch der größte Vorteil von 5G.

    03.05.20183 Kommentare
  13. Smartphones: Huawei soll eigene Android-Alternative haben

    Smartphones: Huawei soll eigene Android-Alternative haben

    Nach der US-Exportsperre für ZTE steht die Frage im Raum, ob der chinesische Hersteller künftig noch Android verwenden darf. Konkurrent Huawei sorgt offenbar schon länger vor: Wie Insider berichten, soll der Hersteller seit 2012 an einer eigenen Alternative zu Googles Betriebssystem arbeiten.

    30.04.201818 KommentareVideo
  14. USA und China: ZTE-Manager vermutet Handelsstreit hinter Exportsperre

    USA und China: ZTE-Manager vermutet Handelsstreit hinter Exportsperre

    In einer Telefonkonferenz äußerte ein ZTE-Manager die Vermutung, dass die Ursache der jüngst gegen das chinesische Unternehmen verhängten Exportsperre eigentlich im allgemeinen US-chinesischen Handelsstreit liege. ZTE fühlt sich in der Sache weiterhin ungerecht behandelt.

    26.04.20182 KommentareVideo
  15. Wirtschaft: USA verhängen Exportsperre gegen ZTE

    Wirtschaft : USA verhängen Exportsperre gegen ZTE

    US-Unternehmen dürfen in den kommenden sieben Jahren keine Waren oder Dienstleistungen mehr an den chinesischen Hersteller ZTE liefern. Das könnte auch Auswirkungen auf die Smartphone-Sparte haben, da das Verbot Chips von Qualcomm und Android betreffen könnte.

    18.04.201834 KommentareVideo
  16. ZTE: Betreiber und Netzausrüster testen 5G-Zusammenspiel

    ZTE: Betreiber und Netzausrüster testen 5G-Zusammenspiel

    MWC 2018 ZTE, Qualcomm und China Mobile haben heute in Barcelona einen Interoperabilitätstest für Daten durchgeführt. Etwas Ähnliches kam zuvor schon von der Deutschen Telekom, Huawei und Intel.

    28.02.20180 Kommentare
  17. ZTE Axon M ausprobiert: Toller doppelter Bildschirm, zu hoher Preis

    ZTE Axon M ausprobiert: Toller doppelter Bildschirm, zu hoher Preis

    MWC 2018 Beim Axon M von ZTE gibt es weder Vorder- noch Rückseite: Das Klapp-Smartphone hat zwei Displays, die sich nebeneinanderlegen lassen. So können wir viele Apps deutlich komfortabler als gewohnt nutzen. Das hat mit 850 Euro aber auch seinen Preis.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch und Michael Wieczorek

    26.02.201873 KommentareVideo
  18. Blade V9: ZTE bringt Smartphone mit Android 8.1 für 270 Euro

    Blade V9: ZTE bringt Smartphone mit Android 8.1 für 270 Euro

    MWC 2018 Mit dem Blade V9 bringt ZTE ein neues Mittelklasse-Smartphone nach Deutschland: Das Gerät hat ein 2:1-Display in Full-HD-Auflösung sowie eine Dual-Kamera und kommt mit der aktuellen Android-Version 8.1 - etwas, das viele größere Hersteller nicht schaffen.

    26.02.201819 Kommentare
  19. China: Trump-Regierung prüft verstaatlichtes 5G-Netzwerk

    China: Trump-Regierung prüft verstaatlichtes 5G-Netzwerk

    Aus Konkurrenz zur Großmacht China erwägt die US-Regierung, das künftige 5G-Netz zu verstaatlichen. Sie argumentiert, sich damit vor Spionage aus China schützen zu wollen - doch die chinesischen Anbieter sind ohnehin von US-Netzwerken ausgeschlossen.

    29.01.201815 Kommentare
  20. Bouwfonds und ZTE: Konkurrent für Deutsche Glasfaser beginnt mit Ausbau

    Bouwfonds und ZTE: Konkurrent für Deutsche Glasfaser beginnt mit Ausbau

    Der Ausbau in der Stadt Bretten in der Nähe von Karlsruhe ist erst der Anfang. Der niederländische Fonds will zusammen mit ZTE ein flächendeckendes, regionales Glasfasernetz in Deutschland aufbauen.

    07.11.201710 Kommentare
  21. Axon M: ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

    Axon M: ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

    Mit dem Axon M wagt sich ZTE an ein Smartphone-Design, das bisher nicht viele Hersteller im Programm hatten: Das Gerät besteht aus zwei Displays, die sich zu einem großen Bildschirm aufklappen lassen. Das Axon M soll auch in Europa erhältlich sein.

    17.10.201714 KommentareVideo
  22. Axon M: ZTE soll faltbares Smartphone mit zwei Displays planen

    Axon M: ZTE soll faltbares Smartphone mit zwei Displays planen

    Mit dem Axon M soll ZTE ein Smartphone mit zwei Displays planen, die sich zu einem großen Bildschirm aufklappen lassen. Dies würde Multitasking, aber auch die Nutzung von Apps oder Medieninhalten verbessern. Neu ist ein derartiges Konzept allerdings nicht.

    01.10.20175 KommentareVideo
  23. Blade V8 Mini: ZTEs Dual-Kamera-Smartphone kostet in Deutschland 180 Euro

    Blade V8 Mini: ZTEs Dual-Kamera-Smartphone kostet in Deutschland 180 Euro

    Ifa 2017 Mit dem Blade V8 Mini bringt ZTE eine verkleinerte und technisch etwas abgespeckte Version seines bereits günstigen Blade V8 auf den Markt. Die kleine Version des Android-Smartphones kommt trotzdem mit einer Dual-Kamera, die technische Ausstattung richtet sich weiterhin an Einsteiger.

    30.08.20174 Kommentare
  24. MWC Shanghai: LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

    MWC Shanghai: LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

    Nokia, Huawei und ZTE zeigen auf dem MWC Shanghai 5G und den Übergang dahin mit LTE in der höchsten Ausbaustufe.

    28.06.20179 Kommentare
  25. ZTE: Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

    ZTE: Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

    ZTE und Rohde & Schwarz aus Deutschland sind in Peking in der zweiten Phase des großen 5G-Tests dabei. Nach der dritten Phase startet der kommerzielle Betrieb.

    26.05.20174 Kommentare
  26. Festnetz: Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

    Festnetz: Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

    Prysmian zeigt ein flexibles Kabel, das 2.112 Glasfasern bietet. Der italienische Kabelhersteller will komplette Netzwerklösungen anbieten. Auch ZTE zeigt neue Festnetztechnik.

    24.04.20170 Kommentare
  27. APX West & Central: Google beteiligt sich an neuem Seekabel Indigo

    APX West & Central: Google beteiligt sich an neuem Seekabel Indigo

    Google investiert erneut in Seekabel. Mit dem neuen Projekt ist der Konzern bereits an sieben Projekten beteiligt. Errichtet wird das Seekabel von Alcatel Submarine Networks.

    07.04.20172 Kommentare
  28. Vorstandard: ZTE stellt 5G-Ausrüstung sehr früh bereit

    Vorstandard: ZTE stellt 5G-Ausrüstung sehr früh bereit

    MWC 2017 ZTE will seine 5G-Technik sehr früh bereitstellen. Doch die Standardisierung wird erst im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt sein. Wird das wirklich schon 5G sein?

    02.03.20170 Kommentare
Gesuchte Artikel
  1. Sacred 3 Angespielt
    Kein Warten beim Laden
    Sacred 3 Angespielt: Kein Warten beim Laden

    Die Spielfiguren bekommen bessere Waffen und Rüstungen beim Laden des Levels verpasst - und auch sonst setzt Sacred 3 auf Tempo. Golem.de konnte den nächsten Teil der deutschen Vorzeigeserie vorab ausprobieren.
    (Sacred 3)

  2. Google Glass in schlank
    ITRI entwickelt Display mit Micro-LEDs
    Google Glass in schlank: ITRI entwickelt Display mit Micro-LEDs

    Winzige LEDs, die in ein Brillenglas eingesetzt werden - diese Alternative zum Prisma-Verfahren von Google Glass hat Taiwans Industrial Technology Research Institute (ITRI) vorgestellt.
    (Google Glass)

  3. Samsung
    Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth
    Samsung: Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth

    Samsung hat zur Verstärkung der oft dünnen Töne, die aus Flachbildfernsehern kommen, eine schnurlose Lautsprecherlösung vorgestellt. Sie ist mit einem Röhrenverstärker ausgerüstet, der für warme Klänge sorgen soll.
    (Soundbar)

  4. Konsolengerüchte
    Playstation 4 heißt Orbis, nutzt AMDs Southern-Islands-GPU
    Konsolengerüchte: Playstation 4 heißt Orbis, nutzt AMDs Southern-Islands-GPU

    Ende 2013 veröffentlicht Sony den Nachfolger der Playstation 3, und zwar unter dem Namen Orbis - so ein US-Magazin. Es nennt weitere Details, etwa zur Hardware und dem Anti-Gebrauchtspiele-Schutz.
    (Playstation 4)

  5. Day of the Tentacle
    600.000 US-Dollar für Tim Schafers neues Adventure
    Day of the Tentacle: 600.000 US-Dollar für Tim Schafers neues Adventure

    Er steckt hinter Klassikern wie Monkey Island, jetzt sammelt Tim Schafer Geld für das nächste Adventure seines Studios Double Fine per Crowdsourcing - über 600.000 US-Dollar hat er zusammen. Wer 50.000 US-Dollar spendet, taucht als Figur im Spiel auf.
    (Day Of The Tentacle)

  6. Parrot
    AR.Drone 2.0 fliegt höher, genauer und sendet in HD
    Parrot: AR.Drone 2.0 fliegt höher, genauer und sendet in HD

    Parrot hat auf der CES die zweite Generation seiner AR.Drone vorgestellt: einen Quadcopter, der per Smartphone oder Tablet gesteuert wird. Die neue Version kann höher fliegen, lässt sich präziser steuern und verfügt über eine HD-Kamera.
    (Ar.drone Parrot)

  7. Werbefinanziert
    O2s Netzclub verabschiedet sich von drei Kostenlostarifen
    Werbefinanziert: O2s Netzclub verabschiedet sich von drei Kostenlostarifen

    O2 krempelt den werbefinanzierten Handytarif Netzclub komplett um. Künftig gibt es nur noch einen werbefinanzierten Tarif mit gedrosselter Datenflatrate. Die beiden anderen durch Werbung finanzierten Tarife werden nicht mehr angeboten.
    (Netzclub)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #