Abo
  • IT-Karriere:

BBV: Münster in Hessen bekommt kein Glasfasernetz

Die Bewohner des hessischen Münster haben nicht genügend Verträge bei BBV Rhein-Main für FTTH bestellt. Der Ausbau findet nicht statt. Schuld sei die fehlende politische Unterstützung und das Vectoring der Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der BBV
Netzausbau der BBV (Bild: BBV)

Die BBV Rhein-Main stellt ab sofort die Vermarktung ihres geplanten Glasfasernetzes in Münster (Hessen) ein. Das gab das Unternehmen bekannt. Der FTTH-Betreiber wollte in Münster und den Ortsteilen Breitefeld und Altheim 8 Millionen Euro in den Aufbau eines Glasfasernetzes investieren. Widerstand einiger Gemeindevertreter und ein "übersichtliches Kundeninteresse" haben das Unternehmen jetzt zu diesem Schritt veranlasst.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Im September 2018 wurde die Vermarktung gestartet und zuletzt im Dezember bis Ende März 2019 verlängert. Wie Golem.de aus informierten Kreisen erfahren hat, sei in der Gemeindevertretung in Münster der Glasfaserausbau zugunsten von Telekom-Vectoring bekämpft worden. Die Vermarktung sei wochenlang durch Verbote für Plakate mit dem Hinweis auf Platzbedarf für den hessischen Wahlkampf erschwert worden. Eine staatliche Förderung hätte BBV Rhein-Main nicht benötigt.

Alle von Privat- und Geschäftskunden mit der BBV Rhein-Main unterzeichneten Verträge und die dem Unternehmen abgegebenen Grundstückseigentümererklärungen würden dadurch gegenstandslos. Der BBV-Info-Shop in der Globus-Passage in der Darmstädter Straße wurde am vergangenen Samstag geschlossen.

"Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern sowie vor allem den sehr vielen Geschäftskunden, die bisher einen Vertrag mit uns geschlossen haben, für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung. Die Glasfaser ist kein Selbstläufer. Grundsätzlich sind ein breiter Konsens und die lokale Unterstützung durch die Entscheidungsträger gerade in unterversorgten Kommunen und Regionen die Basis für den Erfolg entsprechend privatwirtschaftlich finanzierter Projekte", sagte Wolfgang Ruh, Geschäftsführer Vertrieb der BBV Deutschland.

BBV-Internetzugänge mit 100 MBit/s kosten 40 Euro im Monat, 200 MBit/s sind für 65 Euro erhältlich, 300 MBit/s für 90 Euro und 1 GBit/s kostet 200 Euro im Monat. Die Verträge laufen über 24 Monate zu einem gleichbleibenden Preis, die Datenraten sind symmetrisch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 274,00€

Prokopfverbrauch 19. Feb 2019

@Brainorg toller Text und ich stimme grundsätzlich mit der Kernthese überein. Jedoch...

M.P. 15. Feb 2019

Das hier gemeinte Münster liegt im Speckgürtel von Frankfurt/Darmstadt und besteht zum...

M.P. 15. Feb 2019

Das letzte "Tortenstück" im Nordosten wird wohl gerade geschlossen. Laut...

Paule 12. Feb 2019

Außer dem Vectoring der Telekom gibt es in Münster (Hessen) anscheinend auch noch Kabel...

Brainorg 12. Feb 2019

Dann drücke ich dir die Daumen das die DG die erforderliche Quote erreicht.


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /