ZTE: Axon 30 kommt ab 500 Euro nach Deutschland

Das Axon 30 von ZTE mit seiner Unter-Display-Frontkamera kommt im September 2021 auch weltweit in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Axon 30 von ZTE
Das Axon 30 von ZTE (Bild: ZTE)

Der chinesische Hersteller ZTE hat den globalen Marktstart für sein neues Android-Smartphone Axon 30 angekündigt. Das Gerät wird ab dem 9. September 2021 auf der Webseite von ZTE erhältlich sein und ab 500 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Lagerverwaltung (m/w/d)
    STOPA Anlagenbau GmbH, Achern-Gamshurst
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
Detailsuche

Das Axon 30 ist ZTEs zweites Smartphone mit einer Frontkamera, die komplett unter dem Display eingebaut ist. Bereits beim Axon 20 hatte ZTE eine derartige Unter-Display-Kamera verbaut, die allerdings eher enttäuschend war: Den Bereich, unter dem die Kamera verbaut ist, konnte man aufgrund der schlechten Auflösung deutlich erkennen.

Das soll beim Axon 30 nicht mehr der Fall sein: Die Auflösung des kleinen Displays, das über der Kamera liegt, soll beim Axon 30 höher sein und 401 ppi erreichen. Das wäre deutlich höher als noch beim Axon 20. Auf Pressebildern ist die Frontkamera nicht zu erkennen - dies kann in der Realität aber anders sein. Auch beim neuen Galaxy Z Fold 3 von Samsung ist die Unter-Display-Kamera deutlich zu erkennen.

Großes Display und Snapdragon 870

Das AMOLED-Display hat eine Größe von 6,92 Zoll und unterstützt eine Bildrate von bis zu 120 Hz. Im Inneren des Axon 30 steckt Qualcomms Snapdragon 870, das Smartphone unterstützt entsprechend 5G. Die Verbindung soll aufgrund einer speziellen Antennenkonstruktion besonders stabil sein.

  • Das Axon 30 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 30 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 30 von ZTE hat eine Unter-Display-Frontkamera. (Bild: ZTE)
Das Axon 30 von ZTE hat eine Unter-Display-Frontkamera. (Bild: ZTE)
Galaxy Z Fold3 5G
Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera verbaut, deren Hauptkamera 64 Megapixel hat. Unterstützt wird sie von einer Superweitwinkelkamera, einer Makrokamera und einem Tiefensensor. Der Akku des Axon 30 hat eine Nennladung von 4.200 mAh und lässt sich mit 55 Watt schnellladen.

Den Einstiegspreis von 500 Euro will ZTE für die Version mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher haben. Die Variante mit 12 GByte RAM und 256 GByte Flash-Speicher kostet 600 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /