Abo
  • Services:

BBV: Telekom überbaut "Glasfaser mit Vectoring"

Bretten bei Karlsruhe ist das erste große Ausbauprojekt eines neuen Glasfaser-Netzbetreibers, hinter dem große Geldgeber stehen. Das will die Telekom offenbar nicht zulassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau bei BBV Deutschland
Netzausbau bei BBV Deutschland (Bild: BBV Deutschland)

Die Deutsche Telekom überbaut in der badischen Stadt Bretten ein Glasfasernetz von BBV Deutschland mit Vectoring. Das gab BBV Deutschland am 5. Juli 2018 bekannt. In der Stadt in der Nähe von Karlsruhe habe die Telekom trotz Open-Access- und Wholebuy-Angebot von BBV Deutschland bis Ende des ersten Quartals 2019 für rund 11.000 Haushalte Vectoring angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Dort baut BBV Deutschland seit dem Sommer 2017 ein privatwirtschaftlich finanziertes FTTH/B (Fiber To The Home/Building) im größten Teil der Stadt auf. Die großen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Unitymedia hatten es laut einem Bericht zuvor abgelehnt, in Bretten FTTH zu verlegen. Ein Ausbau für die 29.000 Einwohner lohne sich nicht. Von BBV Deutschland sollen 8.700 Haushalte in mehreren Stadtteilen angeschlossen werden. Der Ausbau ist eine Kooperation der niederländischen Bouwfonds der Rabobank, des staatlichen chinesischen Netzwerkausrüsters ZTE und der Breitbandversorgung (BBV) Rhein-Neckar.

Braut genau anschauen

Das von Telekom-Chef Timotheus Höttges vor rund sechs Monaten eingeleitete Kooperationsangebot einer "Koalition der Willigen" mit den in verschiedenen Breitbandverbänden organisierten Netzbetreibern beim Glasfaserausbau habe nicht lange gehalten. "Es ist sehr schade, dass die Telekom und ihr CEO nicht zu ihrer angekündigten Kooperationswilligkeit stehen. Bretten ist mehr als ein Kollateralschaden, es ist der Beweis der eigenen Unglaubwürdigkeit im Einsatz für Regulierungsferien und den kooperativen Glasfaserausbau. Wer sich künftig mit der Telekom ins Bett legen möchte, sollte sich die Braut und deren Verhalten sehr genau anschauen", sagte BBV-Deutschland-Chef Manfred Maschek. Eine mögliche Mitnutzung der Netzinfrastrukturen durch die Telekom sehe man positiv, da diese für alle Beteiligten wirtschaftlich sehr viel Sinn ergebe.

Nachtrag vom 5. Juli 2018, 15:42 Uhr

Telekom-Sprecher Andreas Middel sagte Golem.de auf Anfrage: "Wir halten die Vorwürfe für haltlos. Wir haben für unseren bundesweit ständig laufenden Netzausbau eine langfristige und klare eigene Strategie, nicht getrieben von anderen. Die Telekom befürwortet ausdrücklich Kooperationen beim Breitbandausbau, wie unsere gestern bekanntgemachte Zusammenarbeit mit der Thüringer Netkom einmal mehr beweist. Das heißt aber nicht, dass wir unseren eigenfinanzierten Netzausbau aussetzen."

In Thüringen nutzt die Telekom künftig das Glasfasernetz der Netkom. "Die Zusammenarbeit mit der Thüringer Netkom bringt unseren Kunden noch mehr Highspeed im Internet. Gleichzeitig profitieren die regionalen Netzbetreiber, weil ihre Infrastruktur besser ausgelastet wird", sagte Johannes Pruchnow, bei der Telekom zuständig für Breitband-Kooperationen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

bombinho 10. Jul 2018

Natuerlich war das keine Geschenk sondern eine Einlage, das Geschenk war der Kundenstamm...

Faksimile 09. Jul 2018

Ich kann nicht bestellen, was sie nicht anbieten. Und komm nicht mit MBFM. Ich erwarte...

Faksimile 09. Jul 2018

Wofür ist denn dann ein Markterkundungsverfahren da? Dies sind amtliche Anfragen an die...

bombinho 09. Jul 2018

Das ist einfach zu beantworten. Wenn zum Beispiel die Steuern nicht fuer die...

bombinho 09. Jul 2018

Ja, nein, die Telekom speist in diese Netze, soweit mir das bekannt ist, exklusiv ein...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /