Abo
Vega ist AMDs Architektur für 2017 (Bild: AMD), AMD Vega
Vega ist AMDs Architektur für 2017 (Bild: AMD)

AMD Vega

Vega ist AMDs Grafikarchitektur für das Jahr 2017. Sie nutzt eine verdoppelte FP16-Geschwindigkeit, überarbeitete Geometrie- sowie Shader-Einheiten und High Bandwidth Memory (HBM2). Teile der Technik stecken in Sonys Playstation 4 Pro.

Artikel
  1. Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    12.06.201817 KommentareVideo
  2. AMD: Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018

    AMD: Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018

    Computex 2018 Gleich 32 statt 16 CPU-Kerne ab August: AMD wird die Threadripper v2 für den Sockel TR4 veröffentlichen, zudem sind Server/Workstation- und Gaming-Grafikkarten mit GPUs mit 7-nm-Technik geplant.

    06.06.201815 KommentareVideo
  3. Raven Ridge: AMDs Athlon kehrt zurück

    Raven Ridge: AMDs Athlon kehrt zurück

    Mit dem Athlon 200GE hat AMD einen neuen günstigen Prozessor mit integrierter Grafikeinheit im Portfolio. Der Zen-Chip wird gegen Intels Pentium-Modelle positioniert und ist mit 35 Watt ziemlich sparsam.

    27.05.201831 KommentareVideo
  4. Sony: Wie die Playstation 5 aussehen könnte

    Sony: Wie die Playstation 5 aussehen könnte

    Die nächste Konsolengeneration befindet sich bereits in Entwicklung, was die Frage aufwirft, wie Sony die Playstation 5 gestalten wird. Der Versuch einer realistischen Einschätzung der technischen Umsetzung.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    25.05.2018315 KommentareVideo
  5. Raven Ridge: AMD veröffentlicht endlich Treiber für Ryzen-Vega-Chips

    Raven Ridge: AMD veröffentlicht endlich Treiber für Ryzen-Vega-Chips

    Seit dem Start der Raven Ridge genannten APUs wie dem Ryzen 5 2400G vor einigen Monaten gab es keinen neuen Grafiktreiber für die Ryzen-Vega-Chips. Die aktuelle Radeon Software schafft Abhilfe.

    19.05.201813 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. ETAS, Stuttgart


  1. HiGame: Chuwis Mini-PC mit Kaby Lake G kostet 1.300 US-Dollar

    HiGame: Chuwis Mini-PC mit Kaby Lake G kostet 1.300 US-Dollar

    Der HiGame wird ein Rechner mit nur zwei Litern Volumen, dennoch stecken in ihm ein schneller Quadore-Chip und Vega-Grafik von AMD. Der Mini-PC wird Ende Mai 2018 in zwei Varianten über Indiegogo finanziert.

    07.05.201817 KommentareVideo
  2. Radeon Software 18.4.1: AMDs Grafiktreiber unterstützt 4K-Netflix mit HDR

    Radeon Software 18.4.1: AMDs Grafiktreiber unterstützt 4K-Netflix mit HDR

    Die neue Radeon Software Adrenalin 18.4.1 für AMD-Grafikkarten mit Polaris-Chip schaltet 4K und HDR für Netflix am PC frei. Bisher klappte das nicht, da es am Play-Ready-3.0-Support mangelt.

    02.05.20186 KommentareVideo
  3. Quartalszahlen: AMDs Umsatz bei CPUs verdoppelt sich

    Quartalszahlen: AMDs Umsatz bei CPUs verdoppelt sich

    Weil sich die Ryzen- und Vega-Chips gut verkaufen, macht AMD den doppelten Umsatz in dieser Sparte. Der Gesamtumsatz steigt um über ein Drittel, der Gewinn fällt wieder hoch aus. Das Konsolengeschäft aber verliert.

    26.04.201822 KommentareVideo
  4. Crimson Canyon: Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik

    Crimson Canyon: Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik

    Unter dem Codenamen Crimson Canyon entwickelt Intel einen NUC8 mit 10-nm-Cannon-Lake-Prozessor und einer Radeon-Grafikeinheit. Nach dem Hades Canyon mit Kaby Lake G und spezieller Vega-GPU ist der Crimson Canyon schon die zweite Zusammenarbeit von Intel und AMD.

    23.04.20184 KommentareVideo
  5. Ryzen 2400GE/2200GE: AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Ryzen 2400GE/2200GE: AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Bisher hatte AMD nur 65-Watt-Versionen von Raven Ridge im Angebot, nun folgen zwei 35-Watt-Ableger: Die Ryzen mit Vega-Grafik haben weniger Takt, sind aber ansonsten identisch. Beide eignen sich für Mini-ITX-Systeme mit Sockel AM4.

    23.04.201815 KommentareVideo
  1. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test : Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    18.04.2018110 KommentareVideo
  2. Auftragsfertiger: TSMCs 7-nm-Node soll schon 40 Kunden haben

    Auftragsfertiger: TSMCs 7-nm-Node soll schon 40 Kunden haben

    Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC wird im Sommer 2018 mit der Produktion der ersten 7-nm-Chips beginnen. Dazu sollen Apples A12 gehören, eine neue Vega-GPU von AMD, ein Grafikprozessor von Nvidia und Hardware von Qualcomm.

    15.03.20184 KommentareVideo
  3. Project ReSX: AMD-Grafiktreiber beschleunigt E-Sport-Titel

    Project ReSX: AMD-Grafiktreiber beschleunigt E-Sport-Titel

    Die Radeon Software Adrenalin 18.3.1 ist für E-Sport-Spiele wie Counter-Strike Global Offensive oder Dota 2 gedacht. Der Grafiktreiber verbessert dort die Bildrate auf Polaris- und Vega-Karten, grundsätzlich profitieren aber auch weitere Titel.

    13.03.20189 KommentareVideo
  1. Lenovo Ideapad 720S im Test: AMDs Ryzen Mobile gegen Intels Kaby Lake R

    Lenovo Ideapad 720S im Test: AMDs Ryzen Mobile gegen Intels Kaby Lake R

    Das Lenovo Ideapad 720S ist ein überzeugendes 13,3-Zoll-Ultrabook mit guter Ausstattung und sinnvollen Schnittstellen. Wir haben das 1.000-Euro-Modell als AMD- sowie als Intel-Variante getestet und finden: Lenovo hätte das Ryzen-Ideapad besser machen können.
    Ein Test von Marc Sauter

    08.03.2018115 KommentareVideo
  2. Hardware-Umfrage: 85 Prozent der Steam-Spieler nutzen eine Geforce

    Hardware-Umfrage: 85 Prozent der Steam-Spieler nutzen eine Geforce

    Die Hardware-Umfrage von Valve bei Steam zeigt, dass die meisten Nutzer eine Nvidia-Grafikkarte verwenden. Die Geforce GTX 1060 alleine ist verbreiteter als alle AMD-Modelle zusammen.

    05.03.2018128 KommentareVideo
  3. Smach Z: Handheld mit Ryzen kostet 700 US-Dollar

    Smach Z: Handheld mit Ryzen kostet 700 US-Dollar

    Der Smach Z mit SteamOS oder Windows 10 soll 700 US-Dollar kosten, die Pro-Version mit mehr Speicher sogar 900 US-Dollar. Im Handheld steckt neuerdings ein Ryzen V1000 von AMD als Chip. Wir sind allerdings skeptisch, was die Auslieferung betrifft.

    02.03.20187 KommentareVideo
  1. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.

    24.02.201818 KommentareVideo
  2. Smach Z: PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

    Smach Z: PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

    Mit der Vorstellung von AMDs Embedded-Chips meldet sich auch das Smach Team wieder: Deren Smach Z genannter Handheld soll mit einem Ryzen V1000 (Raven Ridge) und DDR4-Speicher erscheinen. Ob das aber noch 2018 klappt, ist nicht gesichert.

    22.02.201812 KommentareVideo
  3. Raven Ridge: AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

    Raven Ridge: AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

    Nutzer, die ein Mainboard ohne passendes UEFI für Raven Ridge alias Ryzen mit Vega gekauft haben, können sich als letzte Option einen älteren Prozessor von AMD zum Flashen der Platine senden lassen. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten.

    16.02.201812 KommentareVideo
  1. eGFX Breakaway Box 650: Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64

    eGFX Breakaway Box 650: Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64

    Die bisherige eGFX Breakaway Box hatte nicht genügend Leistung für Radeon RX Vega 64. Das neue eGPU-Gehäuse mit 650 Watt statt 550 Watt unterstützt AMDs Oberklasse-Karte offiziell.

    15.02.201813 KommentareVideo
  2. Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor

    Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor

    Samsungs Gaming-Display vereint viele Alleinstellungsmerkmale wie ein VA-Panel mit 144 Hz und QLEDs sowie eine Unterstützung für High Dynamic Range. Uns gefällt der Spiele-Monitor gut, dafür mussten wir aber erst einige Einstellungen vornehmen.
    Ein Test von Marc Sauter

    15.02.201859 Kommentare
  3. Quartalszahlen: AMD macht 60 Prozent mehr Umsatz

    Quartalszahlen: AMD macht 60 Prozent mehr Umsatz

    Starke Ryzen- und Vega-Verkäufe sorgen bei AMD für steigenden Umsatz und statt eines Verlustes verzeichnet der Hersteller einen Nettogewinn. GPU-basiertes Kryptomining hat daran einen nennenswerten Anteil, das Konsolengeschäft weniger.

    31.01.201837 KommentareVideo
  1. HBM2: Samsung produziert 2,4-GBit/s-Stapelspeicher

    HBM2: Samsung produziert 2,4-GBit/s-Stapelspeicher

    Mit höherer Datenrate und geringerer Spannung: Samsungs neuer High Bandwidth Memory Gen2 (HBM2) für Grafikkarten oder Rechenbeschleuniger geht in die Serienfertigung. Er könnte auf AMDs 7-nm-Vega oder Nvidias Ampere eingesetzt werden.

    12.01.20185 KommentareVideo
  2. Grafikkarte: AMD zeigt Radeon Vega Mobile und Roadmap

    Grafikkarte: AMD zeigt Radeon Vega Mobile und Roadmap

    CES 2018 Nach den Vega-Grafikkarten für Desktops bringt AMD auch eine Radeon Vega Mobile für Notebooks heraus. Zudem plant der Hersteller eine 7-nm-Vega für Deep Learning und ab 2019 die neuen Navi-Grafikkarten sowie ab 2020 eine Next-Gen mit 7+ nm.

    08.01.20181 KommentarVideo
  3. Raven Ridge: AMD bringt Desktop- und neue Mobile-APUs

    Raven Ridge: AMD bringt Desktop- und neue Mobile-APUs

    CES 2018 AMD erweitert das Portfolio von Ryzen Mobile um preisgünstigere Modelle und veröffentlicht zwei Desktop-Chips für den Sockel AM4. Die Grafikleistung soll über der der Intel-Konkurrenz liegen.

    08.01.20182 KommentareVideo
  4. Kaby Lake G: AMD-Intel-Chip schlägt Nvidia vielleicht

    Kaby Lake G: AMD-Intel-Chip schlägt Nvidia vielleicht

    CES 2018 Kaby Lake G ist ein Intel-Prozessor mit Vega-Grafikeinheit von AMD. Das kleine Package liefert viel Performance bei hoher Effizienz, denn bei gleicher Leistungsaufnahme sind Nvidia-Lösungen laut Intel langsamer. Wir sind skeptisch.

    08.01.201823 KommentareVideo
  5. Core i7-8809G: Intel listet Kaby Lake G mit Vega-Grafik

    Core i7-8809G: Intel listet Kaby Lake G mit Vega-Grafik

    CES 2018 Ungewollt hat Intel technische Daten zum Core i7-8809G alias Kaby Lake G veröffentlicht. Der Notebook-Chip integriert vier Kerne, eine Vega-Grafikeinheit und 4 GByte HBM2-Videospeicher. Interessant: Der KBL-G eignet sich sogar für Overclocking.

    01.01.201818 KommentareVideo
  6. Xeon W: Apple passt Intel-CPUs für iMac Pro an

    Xeon W: Apple passt Intel-CPUs für iMac Pro an

    Im neuen iMac Pro verwendet Apple keine Standardprozessoren von Intel, sondern speziell für das AiO-System überarbeitete Versionen der Xeon W mit Skylake-Technik mit weniger Takt. Hintergrund dürfte die Kühlung der CPUs sein.

    26.12.201797 KommentareVideo
  7. Prozessoren: Neue Chipsätze für Ryzen 2 und sechs Kerne für Intels KBL-G

    Prozessoren: Neue Chipsätze für Ryzen 2 und sechs Kerne für Intels KBL-G

    AMD plant die 400er-Chipsätze für kommende Ryzen-CPUs, neu ist die PCIe-3.0-Zertifizierung. Und bei Intels KBL-G mit Vega-Grafik scheint es auch Modelle mit sechs statt vier Kernen zu geben.

    24.12.201718 KommentareVideo
  8. Acer Swift 3: Erstes Notebook mit Ryzen Mobile im deutschen Handel

    Acer Swift 3: Erstes Notebook mit Ryzen Mobile im deutschen Handel

    Acer hat das Swift 3 veröffentlicht, das erste Notebook mit AMDs neuen Ryzen Mobile alias Raven Ridge. Das 15,6-Zoll-Gerät ist mit 1080p-Bildschirm, Dualchannel-DDR4, SSD sowie USB-C gut ausgestattet und günstiger als das Intel-Pendant.

    20.12.201766 KommentareVideo
  9. Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte

    Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte

    2017 hat sich bei Grafikkarten und Prozessoren einiges getan: Egal ob AMDs Ryzen sowie Threadripper und Vega oder Intels Coffee Lake - wir fassen zusammen, beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf 2018.
    Von Marc Sauter

    18.12.2017171 KommentareVideo
  10. Notebook: AMDs Ryzen Mobile überzeugt im ersten Test

    Notebook: AMDs Ryzen Mobile überzeugt im ersten Test

    Das Laptop Mag hat zwei HP Envy x360 getestet, einen mit AMDs Ryzen Mobile und einen mit Intels 8th Gen genannten Prozessoren. Beide Notebooks weisen fast die gleiche Akkulaufzeit auf, bei der CPU- und der GPU-Geschwindigkeit hat AMD aber Vorteile.

    07.12.201749 KommentareVideo
  11. Virtual-Reality-Benchmarks: Geforce gegen Radeon in VR-Spielen

    Virtual-Reality-Benchmarks: Geforce gegen Radeon in VR-Spielen

    Reichen eine Geforce GTX 1070 Ti oder Radeon RX Vega 56 für aktuelle Virtual-Reality-Titel? Wir haben mit einer Handvoll Spielen getestet, welche 450-Euro-Grafikkarte schneller ist. Besonders interessant ist dabei Oculus' Asynchronous Spacewarp.
    Ein Test von Marc Sauter

    05.12.201744 KommentareVideo
  12. Grafikkarte: Nvidia untersagt OC-Modelle der GTX 1070 Ti

    Grafikkarte: Nvidia untersagt OC-Modelle der GTX 1070 Ti

    Anfang November 2017 erscheint die Geforce GTX 1070 Ti, Nvidias neue Grafikkarte mit Pascal-Architektur. Sie ist bei gleichem Preis etwas schneller als AMDs Radeon RX Vega 56. Allerdings dürfen Nvidias Partner die Geforce nicht übertakten.

    26.10.201744 Kommentare
  13. Raven Ridge: Ryzen Mobile ist AMDs bester Notebook-Chip

    Raven Ridge: Ryzen Mobile ist AMDs bester Notebook-Chip

    Intel dominiert seit Jahren das Notebook-Segment, mit Raven Ridge dürfte sich das ändern: Dank vier Zen-Kernen und Vega-Grafikeinheit sind AMDs neue Ryzen Mobile endlich konkurrenzfähig. Erste Benchmarks überzeugen.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    26.10.201755 KommentareVideo
  14. Quartalszahlen: AMD macht ein Viertel mehr Umsatz

    Quartalszahlen: AMD macht ein Viertel mehr Umsatz

    Dank guter Ryzen- und Vega-Verkäufe hat AMD seinen Umsatz kräftig steigern können, auch der Gewinn fällt höher aus. Im Serversegment läuft Epyc langsam an, zudem sind die ersten Ryzen Mobile und Chips für die Xbox One X ausgeliefert worden.

    24.10.201732 KommentareVideo
  15. Radeon Software 17.10.2: AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

    Radeon Software 17.10.2: AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

    Die neue Radeon Software optimiert die Grafikkartenleistung in mehreren Spielen: Assassin's Creed Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 sollen viel schneller laufen. Hinzu kommt eine Option für Compute für ein Dutzend Beschleuniger in Reihe.

    24.10.201715 KommentareVideo
  16. Nvidia-Grafikkarte: Geforce GTX 1070 Ti erscheint im November

    Nvidia-Grafikkarte: Geforce GTX 1070 Ti erscheint im November

    In fast genau vier Wochen wird die Geforce GTX 1070 Ti im Handel sein, ein paar Tage zuvor wird Nvidia die technischen Daten der Pascal-basierten Grafikkarte ankündigen. Die Spezifikationen fallen allerdings ein wenig überraschend aus.

    02.10.201724 Kommentare
  17. Konter zur Vega 56: Nvidia soll Geforce GTX 1070 Ti planen

    Konter zur Vega 56: Nvidia soll Geforce GTX 1070 Ti planen

    Da AMDs Radeon RX Vega 56 preislich attraktiver ist als die Geforce GTX 1070, scheint Nvidia an einer schnelleren Geforce GTX 1070 Ti zu arbeiten. Die Pascal-Grafikkarte könnte das Ti-lose Modell ersetzen und dennoch genauso viel kosten.

    15.09.201724 KommentareVideo
  18. Acer Predator Orion 9000: 18 Kerne und vier RX-Vega-64-Karten reichen für Crysis

    Acer Predator Orion 9000 : 18 Kerne und vier RX-Vega-64-Karten reichen für Crysis

    Ifa 2017 Acers neuer Desktop-Gaming-Rechner kann als High-End-Maschine mit Core i9 und vier Grafikkarten konfiguriert werden. Mit Tragegriffen und auf Rädern kann das schwere System auf LAN-Partys mitgenommen werden - und dort mit RGB-LEDs auffallen.

    30.08.201757 KommentareVideo
  19. Vega 64 Strix ausprobiert: Asus' Radeon macht fast alles besser

    Vega 64 Strix ausprobiert: Asus' Radeon macht fast alles besser

    Das Referenz-Design der RX Vega 64 ist recht heiß und laut - die Asus Vega 64 Strix dagegen kühl und leise. Das schafft bei der Grafikkarte etwas Luft für mehr Leistung und Effizienz. Interessant ist, dass AMD zwei Vega-Varianten liefert.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    21.08.201735 Kommentare
  20. Radeon RX Vega: Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

    Radeon RX Vega: Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

    AMD hat für die Radeon RX Vega einen Treiber veröffentlicht, der das Schürfen von Kryptowährungen wie Ethereum beschleunigt. Auch ältere Grafikkarten profitieren unter Umständen.

    17.08.201733 KommentareVideo
  21. Radeon RX Vega 56 im Test: AMD positioniert sich in der Mitte

    Radeon RX Vega 56 im Test: AMD positioniert sich in der Mitte

    Die Radeon RX Vega 56 für 400 Euro ist schneller als eine Geforce GTX 1070, aber trotzdem offenbar günstiger. Dem gegenüber steht die Leistungsaufnahme der Vega-Grafikkarte. Unser Test zeigt, dass sie unnötig hoch ausfällt und sich reduzieren lässt.
    Ein Test von Marc Sauter

    17.08.201727 KommentareVideo
  22. Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial

    Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial

    AMDs neue 500-Euro-Grafikkarte mit Vega-Technik ist nicht ganz so flott wie die Konkurrenz und benötigt sehr viel Energie. Die Radeon RX Vega 64 hat aber für mehr Geschwindigkeit und weniger Leistungsaufnahme ein paar Tricks im Chip integriert.
    Ein Test von Marc Sauter

    14.08.2017173 KommentareVideo
  23. Project 47: AMD zeigt Petaflop-Rack mit Epyc und Vega

    Project 47: AMD zeigt Petaflop-Rack mit Epyc und Vega

    Dank 20 Epyc-Prozessoren und 80 Vega-Rechenkarten schafft AMDs Project 47 ein volles Petaflop an Rechenleistung und ist zudem extrem effizient. Das System wurde zusammen mit Inventec entwickelt und wird in dieser Form künftig auch verkauft.

    03.08.201723 Kommentare
  24. Workstation: AMD bringt Radeon Pro WX 9100

    Workstation: AMD bringt Radeon Pro WX 9100

    Die Radeon Pro WX 9100 basiert auf der Vega-Architektur und ist beispielsweise für Render-Projekte gedacht. Passend dazu wird der Pro Render nun Open Source. Hinzu kommt die Radeon Pro SSG mit 2 Terabyte Onboard-Speicher für hochauflösende Videos.

    31.07.20173 KommentareVideo
  25. Grafikkarte: Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar

    Grafikkarte: Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar

    AMD hat mehrere Versionen der Radeon RX Vega angekündigt. Zudem gibt es attraktive Bundles mit Ryzen, Board, Freesync-Display und Spielen. Die Geschwindigkeit und die Leistungsaufnahme der Radeon RX Vega 64 sind allerdings etwas ernüchternd.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    31.07.2017129 KommentareVideo
  26. Betriebssysteme: Linux 4.12 erscheint mit neuen Schedulern und Vega-Treiber

    Betriebssysteme: Linux 4.12 erscheint mit neuen Schedulern und Vega-Treiber

    Mit den neuen Steuerprogrammen BFQ und Kyber soll Linux 4.12 Datenträgerzugriffe besser koordinieren. Zudem bringt der neue Kernel Treiber AMDs Vega-Grafikchips, und Raspberry-Pi-Besitzer können jetzt Sound über HDMI ausgeben. Zudem gibt es besseren USB-C-Support.

    03.07.20177 Kommentare
  27. Grafikkarte: Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

    Grafikkarte: Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

    AMDs für semi-professionelle Nutzer gedachte Radeon Vega Frontier Edition liegt vor Nvidias Quadro-, aber hinter den Geforce-Modellen. Die Grafikkarte scheint unausgereift, die kommende Radeon RX Vega könnte BIOS- und Treiber-Aktualisierungen erhalten.

    02.07.201762 Kommentare
  28. Grafikkarte: AMDs Vega hat FL12_1 und Nvidias Fermi bekommen DX12-Treiber

    Grafikkarte: AMDs Vega hat FL12_1 und Nvidias Fermi bekommen DX12-Treiber

    Sieben Jahre nach ihrer Veröffentlichung erhalten Nvidias Fermi-Modelle eine DirectX-12-Unterstützung, wenngleich nur sehr eingeschränkt. Maxwell-Karten beherrschen mit neuen Treibern auch Resource Binding Tier 3 und AMD hat verraten, dass die Vega-Architektur das Feature Level 12_1 aufweist.

    01.07.20173 KommentareVideo
Empfohlene Artikel
  1. Radeon RX Vega 64 im Test
    Schnell und durstig mit Potenzial
    Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial

    AMDs neue 500-Euro-Grafikkarte mit Vega-Technik ist nicht ganz so flott wie die Konkurrenz und benötigt sehr viel Energie. Die Radeon RX Vega 64 hat aber für mehr Geschwindigkeit und weniger Leistungsaufnahme ein paar Tricks im Chip integriert.

  2. Grafikchip
    AMD zeigt Vega 10 und erläutert Architektur
    Grafikchip: AMD zeigt Vega 10 und erläutert Architektur

    Große Veränderungen bei der Vega-Generation: AMD hat HBM2-Stapelspeicher als schnellen Cache, neue Shader-Einheiten und eine verbesserte Geometrie- sowie Rasterizer-Stufe integriert. Hinzu kommt eine hohe FP32/FP16-Leistung und der Vega-10-Chip erweist sich in Doom als flott.

  3. Grafikchip
    AMDs Vega hat mindestens 12,5 Teraflops Rechenleistung
    Grafikchip: AMDs Vega hat mindestens 12,5 Teraflops Rechenleistung

    Der Vega-Grafikchip der kommenden Radeon Instinct MI25 weist mehr als die doppelte Rechengeschwindigkeit einer Radeon RX 480 auf und nutzt HBM2 als Cache. Der Name der Karte hingegen leitet sich von den 25 Teraflops für Deep Learning ab.

  4. Radeon Instinct
    AMD plant Beschleunigerkarten für Deep Learning
    Radeon Instinct: AMD plant Beschleunigerkarten für Deep Learning

    Geht es nach AMD, wird Nvidia im Deep-Learning-Segment bald überholt werden. Dafür sorgen sollen die neuen Radeon Instinct, darunter ein Modell mit der neuen Vega-Architektur, und die offene MI-Open-Software.

  5. Grafikarchitektur
    AMDs Vega erscheint im ersten Halbjahr 2017
    Grafikarchitektur: AMDs Vega erscheint im ersten Halbjahr 2017

    Jubiläum der Radeon Technologies Group: AMDs Chef der Grafiksparte blickt zurück, der Technikchef gibt einen Ausblick - unter anderem auf Direct3D 12 und Vulkan und die neue Grafikarchitektur Vega.

  6. Grafikchip
    AMDs neue Vega-Architektur nutzt HBM2
    Grafikchip: AMDs neue Vega-Architektur nutzt HBM2

    Polaris-basierte Grafikkarten sind noch nicht verfügbar, da gibt AMD einen Ausblick auf die Vega-Technik: Die neue Architektur unterstützt High Bandwidth Memory und soll die Effizienz steigern.


Gesuchte Artikel
  1. Mass Effect Andromeda
    Outsourcing offenbar der Grund für Animationsprobleme
    Mass Effect Andromeda: Outsourcing offenbar der Grund für Animationsprobleme

    Die Animationsexperten von Bioware waren für Vehikel und Rüstungen von Mass Effect Andromeda zuständig, die Gesichtsanimationen wurden von externen Studios bearbeitet - so erklärt ein Insider das teils merkwürdige Mienenspiel.
    (Mass Effect Andromeda)

  2. Vision Next 100
    BMW will den Motorradhelm überflüssig machen
    Vision Next 100: BMW will den Motorradhelm überflüssig machen

    Ein biegsamer Rahmen, Elektroantrieb und etliche Assistenzsysteme: BMW hat eine Studie zum Motorrad der Zukunft vorgestellt. Sogar die Kleidung des Fahrers will das Unternehmen revolutionieren.
    (Bmw-next100)

  3. Pay-TV
    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober
    Pay-TV: Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

    Sky beginnt im Oktober mit der Ausstrahlung von Sendungen in Ultra-HD-Auflösung. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf Sportübertragungen. Bestandskunden können den dafür notwendigen Empfänger bereits vorbestellen.
    (Sky Ultra Hd Sender)

  4. Tap to Translate
    Google-Übersetzer übersetzt Text direkt aus Apps
    Tap to Translate: Google-Übersetzer übersetzt Text direkt aus Apps

    Zum zehnten Geburtstag des Übersetzers spendiert Google der Android-App eine neue, praktische Funktion: Dank Tap to Translate lassen sich Texte direkt durch bloßes Kopieren übersetzen, ohne in die Übersetzeranwendung zu wechseln. Zusätzlich gibt es weitere Neuerungen für iOS-Nutzer.
    (Google übersetzer)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #