Abo
  • IT-Karriere:

Banded Kestrel: Ryzen Embedded R1000 steckt im Atari VCS

AMD hat einen Chip mit zwei Zen-CPU-Kernen und Vega-Grafikeinheit aufgelegt, bisher gab es nur native Quadcore-Dies. Durch kompakte Maße sind die Ryzen Embedded R1000 günstiger in der Produktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen Embedded R1000
Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)

Die Ryzen Embedded R1000 sind AMDs neue Prozessoren mit Zen-Dualcore und integrierter Vega-Grafik. Vorerst wird es zwei Modelle für das Embedded-Segment geben, für das AMD große Wachstumschancen sieht. Gedacht sind die intern Banded Kestrel (Bindenfalke) genannten Chips für Anwendungen wie Digital Signage, Gaming-Automaten oder Spielekonsolen wie die Atari VCS.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Banded Kestrel steht seit Jahren auf AMDs Roadmap, der in 14 nm gefertigte Chip wird aber selbst beim Athlon 200GE (Test) nicht verwendet, obwohl dieser die passende Konfiguration aufweist. Bisher nutzt AMD stattdessen Raven Ridge alias Horned Owl mit vier Zen-Kernen und 704 Shader-Einheiten mit Vega-Architektur dafür, aktiv sind aber nur zwei Cores und 192 ALUs. Genau das integriert auch Banded Kestrel, zusammen mit einem Dualchannel-Interface für DDR4-2400-Speicher. Der kleinere Chip ist günstiger in der Herstellung.

AMD verkauft zwei Modelle der Ryzen Embedded R1000, den R1606G und den R1505G. Beide sind auf 12 Watt bis 25 Watt an thermischer Verlustleistung einstellbar und unterscheiden sich nur bei den maximalen Frequenzen leicht. Die R1000 sind Pin-kompatibel zu den V1000 alias Horned Owl, da beide mit der FP5-Fassung verlötet werden. Verglichen mit den Vorgängern, den Merlin Falcon vom Herbst 2015, sollen die Banded Kestrel mehr als doppelt so schnell und weitaus effizienter sein. Auch aktuelle, günstige Intel-Prozessoren sollen bei der CPU- sowie der iGPU-Leistung geschlagen werden.

  • Banded Kestrel und Horned Owl (Bild: Asrock, Montage: Golem.de)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
Banded Kestrel und Horned Owl (Bild: Asrock, Montage: Golem.de)

Neben dem Atari haben weitere Partner wie Advandtech, Asrock, Congatec, Kontron und PC Partner (Sapphire/Zotac) bereits ihre Unterstützung für Banded Kestrel angekündigt. AMD verspricht das Design für zehn Jahre auszuliefern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

ms (Golem.de) 16. Apr 2019

Gibt ja den Athlon 300U schon.

DY 16. Apr 2019

12 Watt ist ein bisschen viel dafür, aber man kann es vielleicht runtertakten


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /