Abo
  • IT-Karriere:

Schnittstelle: PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Während es bald die erste Consumer-Plattform von AMD mit PCIe Gen4 gibt und 2021 bereits CPUs mit PCIe Gen5 erscheinen sollen, befindet sich PCIe Gen6 in Arbeit: Die Schnittstelle soll 64 GT/s pro Lane erreichen, was 128 GByte/s bei einem x16-Slot für Grafikkarten entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,
PCIe Gen6 verdoppelt die Datenrate.
PCIe Gen6 verdoppelt die Datenrate. (Bild: PCI-SIG)

Die PCI-SIG (Peripheral Component Interconnect Special Interest Group) hat bekanntgegeben, dass schon 2021 die Spezifikationen von PCIe Gen6 feststehen sollen. Das sagten Vertreter des Konsortiums auf der alljährlichen Entwicklerkonferenz PCI-SIG Developers Conference 2019. Mit PCIe Gen6 verdoppelt sich die Datenrate auf 64 GT/s oder 8 GByte/s pro Lane.

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Anders als der Schritt von PCIe Gen3 (2010) auf PCIe Gen4 (2017) wurde PCIe Gen5 (Mai 2019) deutlich schneller fertiggestellt, den gleichen Plan verfolgt die PCI-SIG auch für PCIe Gen6. Innerhalb von rund fünf Jahren hätte sich die Datentransferrate pro Lane dann vervierfacht, da sich von PCIe Gen4 über PCIe Gen5 zu PCIe Gen6 die Geschwindigkeit von 2 GByte/s auf 8 GByte/s erhöht. Erneut ist der Standard abwärtskompatibel zu vorherigen PCIe-Steckkarten oder auch M.2-Kärtchen.

  • PCIe Gen6 verdoppelt die Datenrate. (Bild: PCI-SIG)
  • Detail zu PCIe Gen6 (Bild: PCI-SIG)
  • Detail zu PCIe Gen5 (Bild: PCI-SIG)
  • Detail zu PCIe Gen4 (Bild: PCI-SIG)
PCIe Gen6 verdoppelt die Datenrate. (Bild: PCI-SIG)

Neu bei PCIe Gen6 ist PAM4, also eine Pulse Amplitude Modulation mit vier statt zwei Zuständen (00/01/10/11) für den Leitungscode. Aus diesem Grund verdoppelt sich die Datenrate verglichen zu PCIe Gen5, welches auf NRZ (Non Return to Zero) mit halber Bitmenge basiert. PAM4 als Modulationsverfahren ist nicht neu, es wird im Netzwerkbereich für 200/400-GBit-Ethernet und entsprechende Controller von unter anderem Broadcom verwendet.

Vorerst ist aber PCIe Gen4 der aktuelle Stand: Im Serversegment unterstützen es IBMs Power9 seit Jahren, mittlerweile hat AMD mit der Radeon Instinct MI60 eine passende Profi-Grafikkarte dafür. Am 7. Juli 2019 erscheinen zudem die Radeon RX 5700 alias Navi und die Ryzen 3000 alias Matisse zusammen mit dem X570-Chip für den Sockel AM4. Diese Plattform unterstützt PCIe Gen4; erste Consumer-SSDs von Adata, Corsair, Crucial, Galax, Gigabyte, Patriot, PNY und Team Group sind für 2019 geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

Yellow 19. Jun 2019 / Themenstart

Trotzdem wird das Kupfer an sich nicht hochohmig, das ist dann die Induktivität. Vom...

dangi12012 19. Jun 2019 / Themenstart

Youtube: Pcie x8 vs x16 gaming test. Genau wenn der Bus schnell genug wird kann man sich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  2. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  3. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps

    •  /