Abo
  • IT-Karriere:

MSI Afterburner: Voltage Editor für AMD und OC-Scanner für Pascal-Karten

Das aktuelle Afterburner-Tool für Grafikkarten unterstützt Nvidias automatische Overclocking-Funktion auf älteren Modellen und eine Spannungsänderung bei den neuen Geforce RTX. Nutzer von AMD-Karten können mittlerweile die einzelnen P-States einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Afterburner mit Geforce RTX 2080
Afterburner mit Geforce RTX 2080 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

MSI hat die Version 4.6.0 Beta 10 des Afterburners veröffentlicht und vielfältige Funktionen in das für Grafikkarten gedachte Windows-Programm integriert. Der Fokus der Aktualisierung liegt beim Overclocking sowie der Anpassung der Frequenzen und dazugehörigen Spannungen, um die Leistung oder Effizienz zu steigern, egal ob es sich um ein Modell von AMD oder von Nvidia handelt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz

Neu ist die Unterstützung des OC-Scanners für auf der Pascal-Architektur basierten Grafikkarten, sprich die Geforce GTX 1000, statt wie bisher nur für die aktuellen Turing-Modelle alias Geforce RTX 2000. Der OC-Scanner nutzt einen Algorithmus von Nvidia und testet in circa 15 Minuten für jeden P-State, wie viel Takt bei gegebener Spannung möglich ist, anders als bei manuellem Testen stürzt der Treiber aber nicht ab. Der Wert fällt zwar konservativ aus, händisches Übertakten bringt aber kaum mehr Leistung. Zudem schaltet die Version 4.6.0 Beta 10 die Option frei, die GPU-Spannung bei den Founder's Editions der Geforce RTX anzupassen.

Für Radeon-Grafikkarten gibt es im MSI-Tool keinen OC-Scanner, denn seit der Radeon Software Adrenalin 2019 Edition gibt es etwas ähnliches im Treiber. Der Afterburner unterstützt jedoch nun eine Anpassung der P-States: Per Voltage Editor sind die sieben Stufen beispielsweise einer Radeon RX Vega 64 justierbar; bisher war das dem Wattman der Radeon Software vorbehalten.

Einigen Berichten zufolge ist nach der Installation der Version 4.6.0 Beta 10 des Afterburners die Darstellung des OSD (On Screen Display) in Anwendungen oder Spielen fehlerhaft. Zumindest auf dem heimischen Rechner des Autors mit einer Geforce RTX 2080 trat dieses Problem nicht auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

Pornstar 02. Jan 2019

Danke für die Infos. Ich spiele immer in dx11, habe die hänger jedoch trotzdem manchmal...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /