Abo
  • IT-Karriere:

MSI Afterburner: Voltage Editor für AMD und OC-Scanner für Pascal-Karten

Das aktuelle Afterburner-Tool für Grafikkarten unterstützt Nvidias automatische Overclocking-Funktion auf älteren Modellen und eine Spannungsänderung bei den neuen Geforce RTX. Nutzer von AMD-Karten können mittlerweile die einzelnen P-States einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Afterburner mit Geforce RTX 2080
Afterburner mit Geforce RTX 2080 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

MSI hat die Version 4.6.0 Beta 10 des Afterburners veröffentlicht und vielfältige Funktionen in das für Grafikkarten gedachte Windows-Programm integriert. Der Fokus der Aktualisierung liegt beim Overclocking sowie der Anpassung der Frequenzen und dazugehörigen Spannungen, um die Leistung oder Effizienz zu steigern, egal ob es sich um ein Modell von AMD oder von Nvidia handelt.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Neu ist die Unterstützung des OC-Scanners für auf der Pascal-Architektur basierten Grafikkarten, sprich die Geforce GTX 1000, statt wie bisher nur für die aktuellen Turing-Modelle alias Geforce RTX 2000. Der OC-Scanner nutzt einen Algorithmus von Nvidia und testet in circa 15 Minuten für jeden P-State, wie viel Takt bei gegebener Spannung möglich ist, anders als bei manuellem Testen stürzt der Treiber aber nicht ab. Der Wert fällt zwar konservativ aus, händisches Übertakten bringt aber kaum mehr Leistung. Zudem schaltet die Version 4.6.0 Beta 10 die Option frei, die GPU-Spannung bei den Founder's Editions der Geforce RTX anzupassen.

Für Radeon-Grafikkarten gibt es im MSI-Tool keinen OC-Scanner, denn seit der Radeon Software Adrenalin 2019 Edition gibt es etwas ähnliches im Treiber. Der Afterburner unterstützt jedoch nun eine Anpassung der P-States: Per Voltage Editor sind die sieben Stufen beispielsweise einer Radeon RX Vega 64 justierbar; bisher war das dem Wattman der Radeon Software vorbehalten.

Einigen Berichten zufolge ist nach der Installation der Version 4.6.0 Beta 10 des Afterburners die Darstellung des OSD (On Screen Display) in Anwendungen oder Spielen fehlerhaft. Zumindest auf dem heimischen Rechner des Autors mit einer Geforce RTX 2080 trat dieses Problem nicht auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 1,72€
  3. 48,49€
  4. 50,99€

Pornstar 02. Jan 2019

Danke für die Infos. Ich spiele immer in dx11, habe die hänger jedoch trotzdem manchmal...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /