Abo
  • IT-Karriere:

Grafikkarte: Radeon VII holt Geforce RTX 2080 ein

Mit der Radeon VII kündigt AMD eine Grafikkarte mit 7-nm-Chip an, die mit Nvidias Geforce RTX 2080 gleichziehen soll - aber doppelt so viel Videospeicher hat und dennoch weniger kostet.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon VII
Radeon VII (Bild: AMD)

AMD hat die Elektronikmesse CES 2019 genutzt, um die Radeon VII (gesprochen Seven, eine Anspielung auf 7 nm und römisch für Vega 2nd Gen) vorzustellen. Die Grafikkarte richtet sich an Spieler und basiert auf Vega 20, der ersten GPU im 7-nm-Verfahren. Sie ähnelt damit der Radeon Instinct MI60, die jedoch für Server gedacht ist. AMD sieht die Radeon VII hinsichtlich der Leistung in etwa auf dem Niveau der aktuellen Geforce RTX 2080 (Test) von Nvidia, die derzeit mindestens 650 Euro kostet.

Stellenmarkt
  1. Dental Wings GmbH, Chemnitz
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Für die Radeon VII nutzt AMD den Vega 20, allerdings nicht im Vollausbau mit 64 Compute Units, sondern mit 60 aktivierten Shader-Clustern. Das ergibt 3.840 Rechenkerne, die AMD mit 1.800 MHz betreibt - eine Radeon RX Vega 64 (Test) schafft nur gut 1.600 MHz in der luftgekühlten Version. Statt 8 GByte HBM2-Speicher an 2.048 Bit hat die Radeon VII gleicht 16 GByte HBM2 an 4.096 Bit und mit 1 TByte/s etwas mehr als die doppelte Datentransferrate. Zur Leistungsaufnahme äußerte sich AMD nicht.

Laut Hersteller rechnet die Radeon VII zwischen 25 und 42 Prozent schneller als die Radeon RX Vega 64 und soll damit sogar etwas flotter als eine Geforce RTX 2080 sein. Wie üblich sind solche Benchmarks vorsichtig zu beurteilen, wenngleich sie mittlerweile zumeist der Realität entsprechen - die Einstellungen und die genutzten Szenen favorisieren aber in der Regel das eigene Produkt.

Die Radeon VII soll ab dem 7. Februar 2019 für 700 US-Dollar zusammen mit Devil May Cry 5, The Division 2 und Resident Evil 2 in den Handel kommen. Damit kostet die AMD-Grafikkarte so viel wie eine günstige Geforce RTX 2080 (ab 700 US-Dollar) und weniger als Nvidias eigene Founder's Edition für 800 US-Dollar.

  • Lisa Su auf der CES 2019 (Bild: AMD)
  • Lisa Su stellt die Radeon VII vor. (Bild: AMD)
  • Technische Daten der Radeon VII (Bild: AMD)
  • Radeon Vega VII gegen Vega 64 in Anwendungen (Bild: AMD)
  • Radeon VII gegen Vega 64 in Spielen (Bild: AMD)
  • Radeon VII gegen Geforce RTX 2080 in Spielen (Bild: AMD)
  • Lisa Su auf der CES 2019 (Bild: AMD)
  • Lisa Su zeigt die Radeon VII. (Bild: AMD)
  • Lisa Su zeigt die Radeon VII. (Bild: AMD)
  • Radeon VII (Bild: AMD)
Technische Daten der Radeon VII (Bild: AMD)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 39,99€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)

Caretaker 22. Jan 2019

Also wenn die R9 mit der 2080 konkurriert, sagt mir der gesunde Menschenverstand das man...

Caretaker 22. Jan 2019

Das ist unwahrscheinlich, denn i.d.R. kümmern sich die Entwickler nach 2 Jahren nicht...

Doomdrake 16. Jan 2019

Ist tatsächlich leider so. AMD verursacht mehr laufende kosten beim Verbraucher als...

chithanh 12. Jan 2019

Ryan Smith von Anandtech schrieb gerade auf Twitter: https://twitter.com/RyanSmithAT...

conker 11. Jan 2019

Genau so ist es. Man bedenke einfach, wieviel Geld die EZB mittlweile "gedruckt" hat...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /