Abo
  • Services:

Radeon Software: Intel liefert neue Treiber für Kaby Lake G

Für unter anderem den NUC8 alias Hades Canyon gibt es eine aktuelle Radeon Software: Intel hat den Treiber aktualisiert, nachdem es monatelang keine neuere Version gab. Mit der Radeon Software 18.8.2 erhält die Vega-M-Grafikeinheit des KBL-G-Chips mehr Leistung und weniger Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaby Lake G auf der Platine des NUC8 alias Hades Canyon
Kaby Lake G auf der Platine des NUC8 alias Hades Canyon (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel hat etwas überraschend die Radeon Software 18.8.2 für den eigenen Kaby Lake G genannten Chip freigegeben. Das Treiberpaket heißt genau genommen allerdings GFX Radeon, denn Radeon Software nutzt AMD für die eigenen Versionen. Der KBL-G ist eine Kombination aus einem Intel-Prozessor und einer Radeon-Grafikeinheit samt HBM2-Stapelspeicher, der notwendige Treiber wird aber von Intel geliefert. AMDs Radeon Software funktioniert selbst auf Umwegen gar nicht oder nur teilweise.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Kaby Lake G steckt unter anderem in Intels NUC8 alias Hades Canyon (Test), in Dells XPS 15 (Test) und in Chuwis HiGame (Test). Der Hades Canyon wurde im April 2018 noch mit der uralten Radeon Software 17.7 ausgeliefert, erst Mitte Juni 2018 folgte mit der Radeon Software 18.6.1 ein neues Paket. Intel verzichtete zwar auf Release Notes, aber Wolfenstein The New Colossus gab damit keine Treiber-Fehlermeldung mehr beim Start aus.

Erst Mitte August 2018 folgte mit der Radeon Software 18.8.1 wieder ein Treiber, er enthält unter anderem Optimierungen für Monster Hunter World und Battle for Azeroth, die aktuelle Erweiterung für World of Warcraft. Zudem wurden Abstürze in Civilization 6 behoben und Samsungs Odyssey-Headset arbeitet besser mit der Vega M zusammen. Die Radeon Software 18.8.2 von Ende August 2018 ist der aktuelle Treiber für Kaby Lake G, hierin stecken Anpassungen für F1 2018 und diverse behobene Fehler bei Far Cry 5, unter anderem im HDR10-Modus mit High Dynamic Range.

Generell gibt es neben den drei erwähnten Geräten nur ein weiteres mit Kaby Lake G, nämlich HPs Spectre x360 15 in der 2018er-Version. In den beiden Notebooks rechnen die 65-Watt-Ableger mit Vega M GL (Graphics Low), im Hades Canyon und im HiGame optional auch die 100-Watt-Modelle mit der schnelleren Vega M GH (Graphics High).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ms (Golem.de) 04. Sep 2018

Hab ein "u.a." davor gesetzt, der 18.8.2 tut aber de facto auf dem NUC8.


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /