• IT-Karriere:
  • Services:

Incus A300: Cirrus7 verkauft passiv gekühlten Ryzen-STX-Mini

Lautloses System aus Deutschland: Der Incus A300 ist ein Mini-PC mit STX-Platine, die verbauten Ryzen- oder Athlon-Chips werden ohne Lüfter gekühlt. Cirrus7 bietet den Rechner mit sehr viel Speicher und Storage an.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Incus A300 sieht ähnlich aus, hat aber andere Anschlüsse auf der Rückseite.
Das Incus A300 sieht ähnlich aus, hat aber andere Anschlüsse auf der Rückseite. (Bild: Cirrus7)

Cirrus7 hat den Incus A300 ins Portfolio aufgenommen. Das berichten die auf Silent-Systeme spezialisierten Kollegen von Fanless-Tech. Wie der Name des Mini-PCs verrät, handelt es sich um ein System mit einer A300-Platine, also einen Ryzen-basierten Rechner. Cirrus7 verzichtet auf Lüfter, stattdessen werden die Chips passiv gekühlt.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Filderstadt

Das Incus A300 basiert auf dem A300M-STX, einem Mainboard von Asrock, das auch im Deskmini A300 (Test) mit aktiver Kühlung verbaut wird. Wie Incus A300 im SFF-Network-Forum ausführt, gibt es den Mini-PC in zwei Versionen: Eine misst 195 x 169 x 92 mm und ist für 35-Watt-APUs ausgelegt, das mit 195 x 169 x 124 mm breitere Modelle hat mehr Aluminiumlamellen für 65-Watt-Prozessoren. Auf den Chips sitzt dabei ein Kupferblock, der die Hitze an die Kühlrippen leitet.

Weil das A300M-STX verwendet wird, haben beide Incus A300 die gleichen Anschlüsse: An der Front gibt es Audio und USB in Type-A- sowie Type-C-Ausführung, auf der Rückseite befinden sich ein Displayport 1.4, ein HDMI 2.0a, ein VGA-Port, ein RJ-45 für Gigabit-Ethernet, ein weiterer USB-3.0- sowie ein USB-2.0-Anschluss und die Buchse für das externe Netzteil. Im Inneren stecken ein Athlon 200GE/240GE (Test) mit 35 Watt, ein Ryzen 2200GE oder 2400GE mit ebenfalls 25 Watt oder ein Ryzen 3400G/3200G (Test) mit 65 Watt.

Cirrus7 verkauft den Incus A300 als Barebone mit 4 GByte DDR4-2666-Arbeitsspeicher für 500 Euro, für Vorbesteller derzeit noch mit Rabatt für 440 Euro. Das System ist mit bis zu 32 GByte RAM konfigurierbar, zudem sind NVMe/PCIe-SSDs wie die Samsung 970 Pro Evo bestellbar. Obendrein ist Platz für zwei 2,5-Zoll-Sata-HDDs/SSDs für weitere 8 TByte an Storage, optional montiert Cirrus7 ein ac-9260-Bluetooth/WLAN-Modul. Die Auslieferung des Incus A300 soll ab 1. November 2019 erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  4. 389,00€ (Bestpreis)

iu3h45iuh456 08. Okt 2019

Bei mir auch. Es gibt schöne Mini-ITX Gehäuse aus Leichtmetall aber wenn ohne internes...

JuneQWE 07. Okt 2019

Also ich höre ein leises Lüftchen - habs im Bios auch auch auf Silent gestellt. Das auch...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /