Ryzen Mobile 5000: Cezanne ist modular und sparsam

Zen 2 raus, Zen 3 rein: AMD hat die Ryzen Mobile 5000 per Baukastenprinzip entwickelt, zudem gibt es viele nützliche Energieoptimierungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cezanne alias Ryzen 5000 Mobile
Cezanne alias Ryzen 5000 Mobile (Bild: AMD)

In zwei Jahren einen Prozessor entwickeln, validieren und damit ausgerüstete Notebooks in den Handel bringen - das ist eine äußerst kurze Zeitspanne für ein solches Projekt. AMD hat es dennoch geschafft, weil die Ryzen Mobile 5000 (Cezanne) von Beginn an für dieses Vorgehen ausgelegt waren.

Inhalt:
  1. Ryzen Mobile 5000: Cezanne ist modular und sparsam
  2. Kleine Änderungen, große Wirkung

Die Chips entsprechen weitestgehend den Ryzen Mobile 4000 (Renoir) von Frühling 2020, denn AMD hat simpel ausgedrückt nur einen Funktionsblock ausgetauscht: die CPU-Kerne. Sie basieren auf der Zen-3- statt der Zen-2-Architektur, weshalb die Performance durch die verbesserte Technik um 20 Prozent ansteigt.

Wichtig hierfür war das Infinity Fabric, welches alle IP-Blöcke im Chip verknüpft. AMD gibt an, dass das Tape-out von Cezanne bereits wenige Monate nach der Einführung von Zen 2 im Mobile-Segment, also Renoir, erfolgt ist. Gefertigt wird wie gehabt im N7-Verfahren bei TSMC, das SoC wurde jedoch etwas größer.

  • Cezanne hatte das Tape-out kurz nach der Renoir-Einführung. (Bild: AMD)
  • Das Speichercontroller-Phy hat einen Tiefschlafmodus erhalten. (Bild: AMD)
  • Per CPPC2 takten die CPU-Kerne unabhängig vom Betriebssystem. (Bild: AMD)
  • Cezanne nutzt eine Pro-Kern-Spannung. (Bild: AMD)
  • Die Vega-Grafikeinheit taktet höher und länger hoch. (Bild: AMD)
  • Verglichen mit Cezanne sinkt die SoC-Leistungsaufnahme drastisch. (Bild: AMD)
  • Im Umkehrschluss steigt die Akkulaufzeit teils signifikant. (Bild: AMD)
  • Blockdiagramm von Cezanne (Bild: AMD)
  • Sicherheitsfunktionen von Cezanne (Bild: AMD)
Cezanne hatte das Tape-out kurz nach der Renoir-Einführung. (Bild: AMD)
KerneL3-CacheTaktiGPUSpeicherTDP
Ryzen 9 5980HX8 + SMT16 MByte3,3 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426645+ Watt
Ryzen 9 5980HS8 + SMT16 MByte3,0 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 9 5900HX8 + SMT16 MByte3,3 bis 4,6 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426645+ Watt
Ryzen 9 5900HS8 + SMT16 MByte3,0 bis 4,6 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 7 5800H8 + SMT16 MByte3,2 bis 4,4 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426645 Watt
Ryzen 7 5800HS8 + SMT16 MByte2,8 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 5 5600H6 + SMT16 MByte3,3 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426645 Watt
Ryzen 5 5600HS6 + SMT16 MByte3,0 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Spezifikationen der Ryzen Mobile 5000H (Cezanne)
KerneL3-CacheTaktiGPUSpeicherTDP
Ryzen 7 5800U8 + SMT (Zen 3)16 MByte1,9 bis 4,4 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 7 5700U8 + SMT (Zen 2)8 MByte1,8 bis 4,3 GHzVega8 @ 1,9 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5600U6 + SMT (Zen 3)16 MByte2,3 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5500U6 + SMT (Zen 2)8 MByte2,1 bis 4,0 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 3 5400U4 + SMT (Zen 3)8 MByte2,6 bis 4,0 GHzVega6 @ 1,6 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5300U4 + SMT (Zen 2)4 MByte2,6 bis 3,8 GHzVega6 @ 1,5 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Spezifikationen der Ryzen Mobile 5000U (Zen 3 = Cezanne; Zen 2 = Lucienne)

Statt 156 mm² mit 9,8 Milliarden Transistoren sind es 180 mm² bei 10,7 Milliarden Transistoren. Vorerst nutzt AMD ein BGA-Packaging für die Fassung FP6, somit ist Cezanne pinkompatibel zu Renoir, was es den Partnern leichter macht, ihre Notebooks mit den neuen Chips auszurüsten. Es sind erneut 24 PCIe-Gen3-Lanes physisch vorhanden, wovon 20 verfügbar gemacht wurden.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Full Stack (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. Objektorientierter Programmierer/Web-Entwickler ACCESS (w/m/d)
    Universitätsklinikum Köln (AöR), Köln
Detailsuche

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Ryzen Mobile 5000 setzen viele Hersteller die Power-Limits allerdings drastisch höher an. Asus etwa implementiert einen Boost von 54 Watt, wenn parallel eine dedizierte Grafikkarte rechnet, und bis zu 90 Watt (!), wenn rein die CPU gefordert ist. Zudem gibt es erstmals Laptops, bei denen die schnellste Geforce nur mit einem AMD- statt einem Intel-Prozessor verfügbar ist.

Parallel zu dem überarbeiteten Prozessorpart stecken in Cezanne noch weitere Verbesserungen, welche primär die Akkulaufzeit erhöhen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kleine Änderungen, große Wirkung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


ms (Golem.de) 09. Apr 2021

Den gab's zum Launch nicht, baue ihn ein.

ms (Golem.de) 31. Jan 2021

Mir geht's schlicht darum, dass Kerne plus RAM übertaktet waren und daher Cezanne nen...

wurstdings 27. Jan 2021

Das ist doch Quatsch, Intel CPUs machen sowas schon länger und bisher gab es nie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

  3. HBO: Erster Trailer zeigt Szenen aus The Last of Us als TV-Serie
    HBO
    Erster Trailer zeigt Szenen aus The Last of Us als TV-Serie

    Pedro Pascal muss als Joel in der Endzeit Zombies und Menschen trotzen. The Last of Us wird von den Machern des Spiels mitproduziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5-Verkauf bei Amazon • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /