• IT-Karriere:
  • Services:

CPUs mit iGPU: AMD bringt Athlon 220GE und Athlon 240GE

Auf den Athlon 200GE folgen mit dem Athlon 220GE und dem Athlon 240GE höher taktende Versionen des gleichen Raven-Ridge-Chips. Für recht wenig Geld gibt es eine ansprechende CPU- und iGPU-Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,
Athlon 200GE zwischen einem Celeron und einem Pentium
Athlon 200GE zwischen einem Celeron und einem Pentium (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

AMD hat den Athlon 220GE und den Athlon 240GE veröffentlicht, die beiden Prozessoren stellen etwas schnellere Varianten des Athlon 200GE (Test) dar. Die Chips weisen zwei Zen-CPU-Kerne auf und haben SMT für vier Threads, überdies nutzen sie eine Vega-Grafikeinheit mit 192 Shader-Einheiten und haben ein DDR4-Speicherinterface für den Sockel AM4.

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Athlon 220GE taktet mit 3,4 GHz und der Athlon 240GE mit 3,5 GHz. AMD sieht Listenpreise von 65 US-Dollar und 75 US-Dollar vor, der bisherige Athlon 200GE kostet offiziell 55 US-Dollar. Im deutschen Handel ist der Prozessor für etwa 50 Euro erhältlich, die beiden neuen Modelle sind bisher noch nicht verfügbar - mit knapp 80 Euro und fast 90 Euro für Vorbesteller liegen die Preise bisher ohnehin zu hoch, um attraktiv zu sein. Intels langsamerer Celeron G4900 liegt bei 45 Euro, der dank Hyperthreading leicht flottere Pentium G5400 bei 75 Euro.

Um die zwei Athlon betreiben zu können, ist ein Mainboard mit B350/B450 oder X370/X470 notwendig, auch der A320 klappt. Wichtig bei der 300er-Serie ist ein halbwegs aktuelles UEFI, da ohne die Agesa 1071 (AMD Generic Encapsulated Software Architecture) von Februar 2018 keine Erkennung stattfindet und die Platinen mit einem Raven Ridge nicht starten. Beim Arbeitsspeicher reicht günstiger DDR4-2133 oder DDR4-2400, wobei zwei Module mit zusammen 16 GByte mit 100 Euro noch immer sehr teuer sind.

Egal ob Athlon 200GE oder Athlon 220GE und Athlon 240GE: Die Modelle eignen sich für Office-PCs oder Thin-Clients, die zwei CPU-Kerne liefern genügend Leistung. Die Vega-Grafikeinheit ist zudem deutlich schneller als die HD Graphics der Intel-Konkurrenz, was sie abseits von Spielen auch für manche Produktiv-Software interessant macht. Wer die Chips auf 4 GHz übertakten möchte, hat bei vielen Mainboards seit Agesa 1006 die Option dazu - beim Celeron oder Pentium ist Overclocking gesperrt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
KerneL3$TaktiGPUSpeichercTDPLaunch-Preis
Ryzen 5 2400G4 + SMT4 MByte3,6 bis 3,9 GHzVega 11 @ 1,25 GHzDDR4-2933 65W (45W)170 USD (170 Euro)
Ryzen 3 2200G44 MByte3,5 bis 3,7 GHzVega 8 @ 1,1 GHzDDR4-2933 65W (45W)100 USD (100 Euro)
Athlon 240GE2 + SMT4 MByte3,5 GHzVega 3 @ 1,1 GHzDDR4-266735 Watt75 USD (75 Euro)
Athlon 220GE2 + SMT4 MByte3,4 GHzVega 3 @ 1,1 GHzDDR4-266735 Watt65 USD (65 Euro)
Athlon 200GE2 + SMT4 MByte3,2 GHzVega 3 @ 1,1 GHzDDR4-266735 Watt55 USD (55 Euro)
Spezifikationen von AMDs Ryzen 2000G (Raven Ridge)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Abseus 25. Dez 2018

Eigentlich sollte man die nicht aktivieren können dürfen da die Deaktivierung durch...

Abseus 25. Dez 2018

...haben wir die die Raven-Wafer in den letzen Wochen so durchgeprügelt.

KnutRider 24. Dez 2018

Also zumindest Asrock arbeitet an einem STX Mainboard, dem A300M-STX, sollte also 9,6x9cm...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /