Cezanne: Ryzen Mobile 5000 sind schnellste Laptop-Chips

Dank acht Zen-3-Kernen hat AMD die leistungsstärksten Notebook-Prozessoren, was sich auch bei den Partner-Designs zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen Mobile 5000
Ryzen Mobile 5000 (Bild: AMD)

AMD hat die Ryzen Mobile 5000H und die Ryzen Mobile 5000U für Laptops vorgestellt: Die H-Modelle sind für 45 Watt ausgelegt, die U-Ableger hingegen für 15 Watt. Allen gemein ist die aktuelle Zen-3-Architektur, welche bereits die Ryzen 5000 (Test) für Desktop-Systeme zu den derzeit flottesten CPUs macht.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Netzwerkadministrator*in
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
Detailsuche

Zu den technischen Details hat sich AMD bisher nicht geäußert, prinzipiell handelt es sich wie gehabt um monolithische Chips im 7-nm-Verfahren von TSMC. Neben acht CPU-Kernen integrieren die APUs eine Vega-Grafikeinheit, zu der es jedoch seitens des Herstellers keinerlei offizielle Angaben wie Shader-Einheiten oder Taktfrequenzen gibt.

Bei den einzelnen Modellen gilt es überdies aufzupassen: Alle Ryzen Mobile 5000H basieren auf dem Cezanne-Design mit Zen-3-Kernen und auf 16 MByte verdoppeltem L3-Cache, bei den Ryzen Mobile 5000U verstecken sich jedoch einige Lucienne-Ableger. So nennt AMD intern den Renoir-Refresh, weshalb hier die ältere Zen-2-Architektur mit nur 8 MByte L3-Puffer verwendet wird.

KerneL3-CacheTaktiGPUSpeicherTDP
Ryzen 9 5980HX8 + SMT16 MByte3,3 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426645+ Watt
Ryzen 9 5980HS8 + SMT16 MByte3,0 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 9 5900HX8 + SMT16 MByte3,3 bis 4,6 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426645+ Watt
Ryzen 9 5900HS8 + SMT16 MByte3,0 bis 4,6 GHzVega8 @ 2,1 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 7 5800H8 + SMT16 MByte3,2 bis 4,4 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426645 Watt
Ryzen 7 5800HS8 + SMT16 MByte2,8 bis 4,8 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Ryzen 5 5600H6 + SMT16 MByte3,3 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426645 Watt
Ryzen 5 5600HS6 + SMT16 MByte3,0 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426635 Watt
Spezifikationen der Ryzen Mobile 5000H (Cezanne)
KerneL3-CacheTaktiGPUSpeicherTDP
Ryzen 7 5800U8 + SMT (Zen 3)16 MByte1,9 bis 4,4 GHzVega8 @ 2,0 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 7 5700U8 + SMT (Zen 2)8 MByte1,8 bis 4,3 GHzVega8 @ 1,9 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5600U6 + SMT (Zen 3)16 MByte2,3 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5500U6 + SMT (Zen 2)8 MByte2,1 bis 4,0 GHzVega7 @ 1,8 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 3 5400U4 + SMT (Zen 3)8 MByte2,6 bis 4,0 GHzVega6 @ 1,6 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Ryzen 5 5300U4 + SMT (Zen 2)4 MByte2,6 bis 3,8 GHzVega6 @ 1,5 GHz(LP)DDR4-3200/426615 Watt
Spezifikationen der Ryzen Mobile 5000U (Zen 3 = Cezanne; Zen 2 = Lucienne)
  • Cezanne gegen Renoir gegen Tiger Lake U (Bild: AMD)
  • Cezanne gegen Renoir [Singlethread] (Bild: AMD)
  • Cezanne gegen Renoir [Multithread] (Bild: AMD)
  • Cezanne gegen Comet Lake H (Bild: AMD)
  • Cezanne gegen Comet Lake H und Tiger Lake U (Bild: AMD)
  • Nicht alle Ryzen 5000 nutzen Zen 3. (Bild: AMD)
Cezanne gegen Renoir gegen Tiger Lake U (Bild: AMD)

Das macht sich bei AMDs eigenen Benchmarks sichtlich bemerkbar: Der 5300U, der 5500U und der 5700U können sich vergleichsweise wenig von ihren jeweiligen Vorgängern absetzen. Beim 5600U und beim 5800U hingegen schlagen die Zen-3-Technik und der größere L3-Cache durch, was vor allem der Singlethread-Performance sehr zugute kommt. Bei Last auf allen Kernen hilft dem 5300U, dem 5500U und dem 5700U, dass AMD hier SMT für doppelt so viele Threads freigeschaltet hat.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Für die schnellsten Ryzen Mobile 5000, also jene mit HX-Suffix, sieht AMD mindestens 45 Watt vor. Einige Partner wie Asus implementieren einen Boost von 54 Watt, wenn parallel eine dedizierte Grafikkarte rechnet, und bis zu 90 Watt (!), wenn nur die CPU gefordert ist. Ähnlich sieht es bei den HS-Ablegern mit 35 Watt aus, die bis zu 54 Watt zulegen dürfen, sofern es Kühlung und Sensoren zulassen.

An der Spitze des Portfolios steht zwar der Ryzen 9 5980HX, allerdings vergleicht AMD einzig den Ryzen 9 5980HS und den Ryzen 9 5900HX mit der Intel-Konkurrenz. Beide Prozessoren sollen den achtkernigen Core i9-10980HK bei Single- und bei Multithreading deutlich schlagen. Der Comet-Lake-H-Chip erschien bereits im April 2020, die kommenden Tiger Lake H45 mit ebenfalls acht Kernen sowie pro Takt drastisch stärkerer 10-nm-Cove-Architektur sind erst für das zweite Quartal 2021 anberaumt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

berritorre 14. Jan 2021

Naja, die Intels sind ja jetzt nicht plötzlich schlecht geworden... ;-) Im Moment ist es...

Dwalinn 14. Jan 2021

4900HS: 10641 / 8 = 1330 per core MT versus 1260 ST score 1165G7: 4904 / 4 = 1226 per...

NaTopp 13. Jan 2021

Da der USB Standard ein einziges Fiasko für den User ist (unterstützt mein Anschluss nun...

Denni 12. Jan 2021

.. massiv zulegen. Sogar mehr als die 4600u und 4800u Nachfolger. Auch klar durch...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /