Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.

Ein Test von veröffentlicht am
Ryzen 7 Pro 4750G als Tray-APU
Ryzen 7 Pro 4750G als Tray-APU (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Eines der Alleinstellungsmerkmale von AMD ist es, Prozessoren zu bauen, die neben vielen CPU-Kernen auch eine leistungsstarke Grafikeinheit aufweisen. Dieses Prinzip nutzt der Hersteller seit 2011 für eigene Chips, schon 2013 haben Microsoft und Sony entsprechende Designs für ihre Konsolen adaptiert - und tun es bis heute. Mit den Ryzen 4000G alias Renoir gibt es eine neue Generation an APUs (Accelerated Processing Units), wir haben sie getestet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
Bildverkleinern in C#: Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
Eine Anleitung von Michael Bröde


Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS: Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt


Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein

Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
Von Andreas Meier


    •  /