• IT-Karriere:
  • Services:

Banded Kestrel: AMD bringt Ryzen Embedded mit unter 10 Watt

Statt 12 Watt bis 25 Watt sind 6 bis 10 Watt möglich: AMD hat zwei Embedded-APUs veröffentlicht, die für sparsamere oder lüfterlose Systeme gedacht sind. Die Zen-Kerne und die Vega-Grafik takten niedrig.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen Embedded R1000
Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)

AMD ist zwar auf der Embedded World 2020 in Nürnberg nicht vertreten, das hindert den Hersteller aber nicht daran, zwei Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit anzukündigen: Der Ryzen Embedded R1305G und der Ryzen Embedded R1102G ergänzen das Portfolio, beide APUs haben eine niedrigere thermische Verlustleistung als bisherige Chips.

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, München, Ismaning
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)

Intern werden die Designs als Banded Kestrel alias Dali bezeichnet, zu deutsch Bindenfalke. Hier verwendet AMD ein eigenes Die, welches über zwei Zen-CPU-Kerne und drei Compute Units, also 192 Shader-Einheiten, mit Vega-Architektur verfügt. Zum Vergleich: Bei Horned Owl alias Ryzen Embedded V1000 alias Raven Ridge sind es vier Kerne und elf CUs.

Ryzen Embedded R1305G lässt sich auf 8 Watt bis 10 Watt statt 12 Watt bis 25 Watt einstellen, er taktet mit 1,5 GHz bis 2,8 GHz und die iGPU mit bis zu 1,2 GHz. Beim Ryzen Embedded R1102G sind 6 Watt vorgegeben - hier liegen 1,2 GHz bis 2,6 GHz an den Kernen und bis zu 1,2 GHz bei der Grafikeinheit an. Beide Chips unterstützen Dualchannel-DDR4-Arbeitsspeicher und eignen sich für die FP5-Fassung. Dort werden sie verlötet, allerdings ist der BGA-Sockel zu den Horned Owl kompatibel.

  • Banded Kestrel und Horned Owl (Bild: Asrock, Montage: Golem.de)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
  • Präsentation zu den Ryzen Embedded R1000 (Bild: AMD)
Banded Kestrel und Horned Owl (Bild: Asrock, Montage: Golem.de)

Durch die neuen Chips hat AMD die sogenannten Cat-Designs endgültig abgelöst: Frühere Embedded-APUs wie die G- und später die GX-Serie alias Steppe Eagle basierten noch auf Jaguar-CPU-Kernen, wie sie auch in der Playstation 4 (Pro) und der Xbox One (X) stecken. Die Cat-Cores wurden parallel zur Bulldozer-Architektur entworfen, mit der Einführung der Zen-Technik beendete AMD jedoch diese zweigleisige Entwicklung.

Anekdote am Rand: Viele ehemalige Mitarbeiter des Cat-Teams wechselten in Austin von AMD zum SARC (Samsung Austin R&D Center) und arbeiteten dort an den M-Cores für die Exynos-Smartphone-Chips. Die letzte Generation wurde Cheetah - zu deutsch: Gepard - getauft, eine Hommage an die Katzen-Codenamen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)

JoeHomeskillet 29. Feb 2020 / Themenstart

Kann ich nur unterschreiben. Aktuell bin ich aber bei einem Celeron N3150 gelandet, da...

Black87 26. Feb 2020 / Themenstart

Ich denke es ist eher unwahrscheinlich das Nintendo von ARM auf x86 wechselt Das hat...

barforbarfoo 26. Feb 2020 / Themenstart

Erst mit Coreboot wäre das so richtig embedded. So richtig hat AMD da den Arsch noch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Office 365 wird umbenannt
  2. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  3. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

    •  /