2.021 Spionage Artikel
  1. Spamdienst: Bundestag sperrt Web.de- und GMX-Mail-Adressen

    Spamdienst : Bundestag sperrt Web.de- und GMX-Mail-Adressen

    Die Abgeordneten aus dem Bundestag können seit heute nicht mehr auf bestimmte Webmailadressen zugreifen. "Keine E-Mail kommt an", berichtet Niema Movassat.

    07.10.201365 Kommentare
  2. Sorm statt Prism: Russischer Geheimdienst will Totalüberwachung in Sotschi

    Sorm statt Prism: Russischer Geheimdienst will Totalüberwachung in Sotschi

    Einem Bericht des Guardian zufolge plant der russische Inlandsgeheimdienst FSB die flächendeckende Überwachung von Kommunikation bei den Winterspielen 2014 in Sotschi. Dafür soll das System Sorm sorgen, das Provider direkt anzapft.

    07.10.201327 Kommentare
  3. Kanzler-Handy: Simko 3 gefällt den Ministerien offenbar nicht

    Kanzler-Handy: Simko 3 gefällt den Ministerien offenbar nicht

    Die Telekom kann mit ihrem abhörsicheren Handy die Regierung offenbar nicht überzeugen. Es fehlten wichtige Funktionen, monierten die Ministerien.

    06.10.201369 Kommentare
  4. Internetüberwachung: BND zapft deutsche Provider am DE-CIX an

    Internetüberwachung : BND zapft deutsche Provider am DE-CIX an

    Der Bundesnachrichtendienst darf laut Gesetz einen Teil des Fernmeldeverkehrs überwachen. Einem Medienbericht zufolge lässt er sich dazu das Anzapfen von 25 Providern am Frankfurter Internetknoten genehmigen. Die Grünen sind empört.

    06.10.201337 Kommentare
  5. Silk Road: Verdächtiger weist schwere Vorwürfe zurück

    Silk Road: Verdächtiger weist schwere Vorwürfe zurück

    Vor einem Regal mit Science-Fiction-Literatur ist der angebliche Betreiber der Handelsplattform Silk Road festgenommen worden. Sein Anwalt wies vor dem Haftrichter die Anschuldigungen zurück: Sie lauten auf Verschwörung zu Drogenhandel, Computerhacking und Geldwäsche sowie Anstiftung zum Mord.

    06.10.201385 Kommentare
Stellenmarkt
  1. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


  1. Ex-NSA-Chef: "Haben moralisch das Recht, Sicherheitslücken auszunutzen"

    Ex-NSA-Chef: "Haben moralisch das Recht, Sicherheitslücken auszunutzen"

    Wenn US-Geheimdienste eine Sicherheitslücke in Verschlüsslungssoftware nur mit gigantischen Supercomputern ausnutzen können, haben sie nach Ansicht des Ex-NSA-Chefs Michael Hayden auch das Recht, diese Lücke nicht zu patchen.

    04.10.201393 Kommentare
  2. Verschlüsselter E-Mail-Provider: Warum Lavabit schließen musste

    Verschlüsselter E-Mail-Provider: Warum Lavabit schließen musste

    Jetzt veröffentlichte Gerichtsakten belegen, dass die US-Regierung die Herausgabe der privaten SSL-Schlüssel des Dienstes Lavabit verlangt hat, den auch Edward Snowden nutzte. Das hätte die Sicherheit aller 400.000 Nutzer gefährdet. Lavabit-Gründer Ladar Levison wehrte sich lange und trickreich.

    03.10.2013121 Kommentare
  3. Gesellschaft für Informatik: "Wir brauchen eine Standardisierung der Verschlüsselung"

    Gesellschaft für Informatik: "Wir brauchen eine Standardisierung der Verschlüsselung"

    Zertifikate und Verschlüsslung sollten für jeden komfortabel nutzbar sein. Weil der Staat nicht handelt, will die Gesellschaft für Informatik jetzt praktisch aktiv werden.

    02.10.201332 Kommentare
  4. NSA-Skandal: Snowden-Rede im EU-Parlament verlesen

    NSA-Skandal: Snowden-Rede im EU-Parlament verlesen

    Eine Rede des Whistleblowers Edward Snowden ist im Europäischen Parlament verlesen worden. Bei der Anhörung ging es um den NSA-Skandal, den er die größte menschenrechtliche Herausforderung unserer Zeit nannte. Snowden kam zudem ins Finale für den EU-Menschenrechtspreis.

    01.10.201323 Kommentare
  5. John McAfee: "Mit D-Central für 100 Dollar die NSA ausschalten"

    John McAfee: "Mit D-Central für 100 Dollar die NSA ausschalten"

    Future Tense, die neue Firma von John McAfee, plant mit D-Central ein Gerät für anonyme und dezentrale Kommunikation. Ein Prototyp soll in rund sechs Monaten vorliegen.

    30.09.201352 Kommentare
  1. NSA-Skandal: Geheimdienst nutzt Metadaten für soziale Profile

    NSA-Skandal: Geheimdienst nutzt Metadaten für soziale Profile

    Die NSA-Sammelwut für Verbindungsdaten ist bekannt. Doch nicht nur Beziehungen zwischen Ausländern werden damit analysiert. Das zeigen neue Enthüllungen Edward Snowdens.

    30.09.201313 Kommentare
  2. Microsoft: Deutsche Behörden fordern besonders viele Nutzerdaten

    Microsoft: Deutsche Behörden fordern besonders viele Nutzerdaten

    Deutschland gehört zu den Ländern, die die meisten Anfragen zu Nutzerdaten an Microsoft stellen. Der Konzern versichert aber, keine Inhaltsdaten an die Ermittler weitergegeben zu haben. Von Notfällen abgesehen.

    30.09.20136 Kommentare
  3. SHA-3: Nist will weniger Sicherheit

    SHA-3: Nist will weniger Sicherheit

    In einem Vortrag hat die Standardisierungsbehörde Nist angedeutet, substanzielle Änderungen am Verschlüsselungsalgorithmus Keccak vorzunehmen. Keccak soll zum neuen Sicherheitsstandard SHA-3 werden.

    29.09.201311 Kommentare
  1. Merkelphone: Blackberry überholt Samsung bei abhörsicheren Smartphones

    Merkelphone: Blackberry überholt Samsung bei abhörsicheren Smartphones

    Nach dem NSA-Skandal decken sich deutsche Politiker mit abhörsicheren Smartphones ein. Davon profitiert Blackberry, denn mit dem Konkurrenzmodell der Telekom und von Samsung können Nutzer noch nicht sicher telefonieren.

    28.09.201380 KommentareVideo
  2. Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb

    Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb

    Das größte Rechenzentrum der NSA soll kürzlich in aller Stille in Betrieb gegangen sein. Eine große Eröffnungsfeier ist von dem Geheimdienst in diesen Zeiten auch nicht zu erwarten.

    27.09.201387 Kommentare
  3. Bundestagswahl: Netzpolitik soll zentrales Thema der Regierung werden

    Bundestagswahl: Netzpolitik soll zentrales Thema der Regierung werden

    Noch immer ist unklar, welche Parteien die künftige Regierung bilden. Was in Sachen Netzpolitik zu tun ist, haben Verbände und Organisationen inzwischen formuliert.

    27.09.20133 Kommentare
  1. Studie: Nutzer kaufen wegen NSA-Skandal weniger online

    Studie: Nutzer kaufen wegen NSA-Skandal weniger online

    Laut einer Umfrage kaufen rund 60 Prozent seit dem NSA-Skandal ungern bei kleineren und unbekannten Onlinehändlern ein. Zwölf Prozent versuchen sogar, Einkäufe im Netz zu vermeiden.

    26.09.201379 Kommentare
  2. Krypto vom Staat: VPN Govnet Box soll Abhörsicherheit bringen

    Krypto vom Staat: VPN Govnet Box soll Abhörsicherheit bringen

    Die Govnet-Box basiert "ausschließlich auf Eigenentwicklungen - ohne jegliche Hintertüren zu den Spähprogrammen in- und ausländischer Geheimdienste", verspricht Peter Söll von NCP Engineering aus Nürnberg.

    25.09.201322 Kommentare
  3. NSA-Skandal: Brasilien rüffelt USA vor der UNO für Spähprogramme

    NSA-Skandal: Brasilien rüffelt USA vor der UNO für Spähprogramme

    Brasiliens Präsidentin Rousseff hat deutliche Worte gegen die Schnüffelaktionen der NSA gefunden. Das Land wolle seine Anstrengungen zum Schutz der Privatsphäre verdoppeln.

    25.09.201332 Kommentare
  1. Anonymisierung: Tails 0.20.1 schließt zahlreiche Sicherheitslücken

    Anonymisierung: Tails 0.20.1 schließt zahlreiche Sicherheitslücken

    Die Linux-Distribution Tails erhält in Version 0.20.1 zahlreiche Fehlerkorrekturen, die teils kritische Sicherheitslücken schließen. Tails nutzt Tor zur Anonymisierung.

    24.09.20139 Kommentare
  2. IMHO: Eine Niederlage für die Netzpolitik

    IMHO: Eine Niederlage für die Netzpolitik

    Der Wahlsieg der Union ist schlecht für die Netzpolitik. Die Partei mit den schwammigsten Aussagen zum Internet hat am stärksten hinzugewonnen.

    23.09.2013298 Kommentare
  3. Piratenpartei: Das Experiment kann beginnen

    Piratenpartei: Das Experiment kann beginnen

    Die Piraten müssen ihre bundes- und landespolitischen Ambitionen vorerst begraben. Ein Comeback ist nicht ausgeschlossen, aber nach Ansicht von Parteiforschern "sehr, sehr schwer".

    22.09.201392 Kommentare
  1. Netzausrüster: Huawei braucht 5.500 neue Beschäftigte in Europa

    Netzausrüster: Huawei braucht 5.500 neue Beschäftigte in Europa

    Da Huawei in den USA Schwierigkeiten hat, Aufträge für den Netzwerkausbau zu bekommen, will der chinesische Konzern seine Belegschaft in Europa fast verdoppeln.

    22.09.201321 Kommentare
  2. BSafe: RSA Security warnt vor NSA-Zufallsgenerator

    BSafe: RSA Security warnt vor NSA-Zufallsgenerator

    Der umstrittene Zufallsgenerator Dual_EC_DRBG wurde von der BSafe-Bibliothek als Standardeinstellung genutzt. Jetzt warnt deren Hersteller RSA Security davor.

    20.09.20134 Kommentare
  3. NSA-Skandal: Bürgerrechtler fordern Auflösung des Verfassungsschutzes

    NSA-Skandal: Bürgerrechtler fordern Auflösung des Verfassungsschutzes

    Nach NSA und NSU sei belegt, dass der Verfassungsschutz überflüssig, gefährlich und unkontrollierbar sei. Seine Auflösung öffne keine Sicherheitslücken, sondern schließe sie.

    20.09.201360 Kommentare
  4. Belgacom: Britischer Geheimdienst hackte belgische Telefongesellschaft

    Belgacom: Britischer Geheimdienst hackte belgische Telefongesellschaft

    Der britische Geheimdienst GCHQ soll den halbstaatlichen belgischen Telekommunikationsanbieter Belgacom gehackt haben. Das gehe aus Unterlagen des NSA-Whistleblowers Edward Snowden hervor, berichtet der Spiegel.

    20.09.20139 Kommentare
  5. NSA-Skandal: Regierung traut nicht einmal dem Bundestag

    NSA-Skandal: Regierung traut nicht einmal dem Bundestag

    Die Regierung will dem Parlament in einer wichtigen Frage zum NSA-Skandal keine Auskunft geben. Die Begründung: Das gefährde das Staatswohl. Die Grünen prüfen juristische Schritte.

    19.09.201371 Kommentare
  6. Fisa-Gericht: Verbindungsdaten sind in den USA rechtlich ungeschützt

    Fisa-Gericht: Verbindungsdaten sind in den USA rechtlich ungeschützt

    Das US-Geheimgericht Fisc hat ein Dokument veröffentlicht, das den rechtlichen Status von Verbindungsdaten zu Telefongesprächen in den USA beschreibt. Diese sind demnach nicht Teil der Privatsphäre und dürfen ohne richterliche Anordnung an Behörden wie Geheimdienste übergeben werden.

    18.09.201320 Kommentare
  7. Sacharow-Preis: Snowden für EU-Menschenrechtspreis nominiert

    Sacharow-Preis: Snowden für EU-Menschenrechtspreis nominiert

    Edward Snowden könnte den Sacharow-Preis vom Europäischen Parlament bekommen. Wie sein Anwalt erklärte, kann sich der IT-Experte in Moskau relativ frei bewegen.

    17.09.201326 Kommentare
  8. NSA-Skandal: Zeitungsverleger wollen Magna Carta für Telekommunikation

    NSA-Skandal: Zeitungsverleger wollen Magna Carta für Telekommunikation

    Es gehört zur Würde des Menschen, in Freiheit auch elektronisch kommunizieren zu können. Das hat der Präsident der Zeitungsverleger erklärt und eine Magna Carta der Telekommunikation gefordert, die globale Standards festlegt.

    17.09.20134 Kommentare
  9. Ex-NSA-Chef: "Terroristen bevorzugen Gmail"

    Ex-NSA-Chef: "Terroristen bevorzugen Gmail"

    Er hat die NSA und die CIA geführt. Nun klärt General Michael Hayden die Welt über Gmail, den Terror und das Hauptproblem des Internets auf: die Anonymität.

    16.09.201392 Kommentare
  10. Datenschützer: Niemand weiß, was iPhone-Apps mit Fingerabdruck machen

    Datenschützer: Niemand weiß, was iPhone-Apps mit Fingerabdruck machen

    Da es kaum nachvollziehbar sei, was Apps auf dem Smartphone machen, sollten Nutzer nicht millionenfach ihre Fingerabdrücke dort ablegen, warnt der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar. Kim Dotcom sieht die NSA hinter dem Plan.

    16.09.2013428 Kommentare
  11. Landtagswahl: Piraten beklagen "bitteres Ergebnis" in Bayern

    Landtagswahl : Piraten beklagen "bitteres Ergebnis" in Bayern

    Kein gutes Omen für die Bundestagswahl: Die Piratenpartei hat den Sprung in den bayerischen Landtag nicht geschafft. Sie erreichte nur zwei Prozent der Stimmen.

    15.09.2013453 Kommentare
  12. Spionage: NSA sammelt weltweite Finanzdaten

    Spionage: NSA sammelt weltweite Finanzdaten

    Die NSA-Abteilung "Follow the money" sammelt offenbar Informationen zu Kreditkartentransaktionen und Banküberweisungen in einer Datenbank namens Tracfin. Sie soll 2011 bereits 180 Millionen Datensätze enthalten haben.

    15.09.201329 Kommentare
  13. Überwachung: Dotcom verklagt Neuseeland auf Millionen Schadensersatz

    Überwachung: Dotcom verklagt Neuseeland auf Millionen Schadensersatz

    Kim Dotcom will für die gewaltsame Durchsuchung seiner Villa vor 18 Monaten mehrere Millionen. Ein Teil der Kosten, die die Anwälte geltend machen, wird mit Reparaturen im Haus und zerstörter IT-Ausrüstung begründet.

    14.09.201372 Kommentare
  14. Geheimpapier: Verfassungsschutz lieferte NSA Daten gegen Spionagesoftware

    Geheimpapier : Verfassungsschutz lieferte NSA Daten gegen Spionagesoftware

    Laut einem Geheimpapier lieferte der Verfassungsschutz allein im vergangenen Jahr 864 Datensätze an die NSA. Zur Belohnung gab es Spionagesoftware.

    13.09.201318 Kommentare
  15. Anonymisierung: Diskussion um US-Beteiligung am Tor-Projekt

    Anonymisierung: Diskussion um US-Beteiligung am Tor-Projekt

    Dass die US-Regierung das Tor-Projekt mitfinanziert, ist kein Geheimnis. Nach den jüngsten Enthüllungen um die US-Geheimdienste wird jedoch darüber spekuliert, ob Tor grundsätzlich sicher ist.

    13.09.201333 Kommentare
  16. Elliptische Kurven: Die Herkunft der Nist-Kurven

    Elliptische Kurven: Die Herkunft der Nist-Kurven

    Nach den jüngsten Enthüllungen fragen sich Kryptographen, welche Algorithmen von der NSA beeinflusst sein könnten. Zweifel bestehen auch bei elliptischen Kurven, die für Public-Key-Kryptographie eingesetzt werden.

    12.09.201324 Kommentare
  17. NSA-Affäre: Dokumente belegen tausendfachen Datenmissbrauch

    NSA-Affäre: Dokumente belegen tausendfachen Datenmissbrauch

    Aufgrund einer erfolgreichen Klage der Electronic Frontier Foundation (EFF) musste die US-Regierung Dokumente veröffentlichen, die abermals einen massiven Datenmissbrauch durch die NSA belegen. Selbst das Foreign Intelligence Surveillance Court hat demnach das Vertrauen in den Geheimdienst verloren.

    12.09.201320 Kommentare
  18. Whistleblower Binney: NSA bezahlt ausländische Firmen für Datenherausgabe

    Whistleblower Binney: NSA bezahlt ausländische Firmen für Datenherausgabe

    NSA oder CIA zahlen für den Zugriff auf Kunden- und Gesprächsdaten im Ausland, sagt der frühere hochrangige NSA-Mitarbeiter William Binney. Dies habe nichts mit Bekämpfung des Terrorismus zu tun.

    12.09.201310 Kommentare
  19. Prism-Skandal: Zuckerberg empört über NSA und US-Regierung

    Prism-Skandal: Zuckerberg empört über NSA und US-Regierung

    Mark Zuckerberg und Marissa Mayer haben beim Techcrunch Disrupt über die Zusammenarbeit von Facebook und Yahoo mit der NSA gesprochen. "Offen gesagt meine ich, dass die Regierung die Sache vergeigt hat", sagte Zuckerberg.

    12.09.201352 Kommentare
  20. IMHO: Keine Krypto vom Staat

    IMHO: Keine Krypto vom Staat

    Das BSI verbreitet über Jahre eine komplett unsichere Software zur Verschlüsselung. Es ist aber nicht die einzige Panne bei staatlichen Verschlüsselungsprodukten.

    11.09.201318 Kommentare
  21. GSTool: BSI bedroht Sicherheitsforscher

    GSTool: BSI bedroht Sicherheitsforscher

    Verschiedene Personen berichten dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) von einer gravierenden Sicherheitslücke in der Verschlüsselung des von der Behörde bereitgestellten Programms GSTool. Statt Dank erhalten sie juristische Drohungen.

    11.09.201361 Kommentare
  22. Bundesregierung: "Datenschützer nicht für NSA-Skandal zuständig"

    Bundesregierung: "Datenschützer nicht für NSA-Skandal zuständig"

    Der Sprecher des Bundesinnenministeriums belehrt den Bundesdatenschützer, dass Prism, Tempora und XKeyscore nicht in seinen Aufgabenbereich fallen würden. Doch Peter Schaar sieht das anders.

    11.09.201343 Kommentare
  23. Kimsuky: Cyberangriff auf Südkorea soll aus Nordkorea kommen

    Kimsuky: Cyberangriff auf Südkorea soll aus Nordkorea kommen

    Mehrere Behörden und Unternehmen sollen Opfer eines Cyberangriffs aus Nordkorea geworden sein. Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky hat den dafür verwendeten Trojaner namens Kimsuky untersucht.

    11.09.201315 Kommentare
  24. Linux-Kernel: Bessere Zufallszahlen selbst mit NSA-Backdoor

    Linux-Kernel: Bessere Zufallszahlen selbst mit NSA-Backdoor

    Die Linux-Entwickler wehren sich dagegen, den Code für den Zufallsgenerator in Intels Ivy-Bridge-Chips zu entfernen. Er nutzt Nists SP800-90-Standard. Dort wird eine Hintertür der NSA vermutet.

    11.09.201392 Kommentare
  25. Verschlüsselung: Nist rät von Dual_EC_DRBG wegen möglicher NSA-Backdoor ab

    Verschlüsselung: Nist rät von Dual_EC_DRBG wegen möglicher NSA-Backdoor ab

    Das National Institute of Standards and Technology (Nist) rät von der Nutzung des Zufallszahlenstandards Dual_EC_DRBG ab, nachdem aus den Dokumenten von Edward Snowden bekanntwurde, dass der Algorithmus eine mögliche Hintertür der NSA enthält. Der Standard soll nun neu überprüft werden.

    11.09.201334 Kommentare
  26. Johns Hopkins University: Professor sollte Blogeintrag über NSA löschen

    Johns Hopkins University: Professor sollte Blogeintrag über NSA löschen

    Der Informatikprofessor Matthew Green ist von seiner Universität aufgefordert worden, einen Blogbeitrag über die NSA zu entfernen. Ursprung der Anfrage war wohl die Physikfakultät, die eng mit der NSA zusammenarbeitet.

    10.09.201326 Kommentare
  27. Verfassungsschutz: Kontrollflug über amerikanischem Konsulat eingeräumt

    Verfassungsschutz: Kontrollflug über amerikanischem Konsulat eingeräumt

    Die deutschen Behörden vertrauen den US-Geheimdiensten offenbar doch nicht in Sachen Spionage. Ein Tiefflug über dem Frankfurter US-Konsulat sollte für Aufklärung sorgen.

    09.09.201355 Kommentare
  28. NSA-Affäre: US-Geheimdienst späht Google und Swift aus

    NSA-Affäre: US-Geheimdienst späht Google und Swift aus

    Entgegen anderslautenden Beteuerungen horcht die NSA auch Wirtschaftsunternehmen gezielt aus. Dazu zählt auch der Dienstleister, der den gesamten internationalen Zahlungsverkehr verwaltet.

    09.09.20139 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 25
  4. 26
  5. 27
  6. 28
  7. 29
  8. 30
  9. 31
  10. 32
  11. 33
  12. 34
  13. 35
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #