Abo
  • Services:
Anzeige
Industriemaschinen mit Internetverbindung auf der Hannover Messe 2014
Industriemaschinen mit Internetverbindung auf der Hannover Messe 2014 (Bild: ZVEI: Screenshot: Golem.de)

Deutschland: Hersteller wollen sichere Industrie 4.0 schaffen

Industriemaschinen mit Internetverbindung auf der Hannover Messe 2014
Industriemaschinen mit Internetverbindung auf der Hannover Messe 2014 (Bild: ZVEI: Screenshot: Golem.de)

Die Elektro- und Elektronikhersteller in Deutschland wollen Industrie 4.0 voranbringen, indem sich Betriebe verpflichtend zertifizieren lassen. So bekämen Geschäftspartner eine Basis, auf der sie Daten ohne Angst vor Missbrauch austauschen und auswerten könnten.

Anzeige

Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) will Sicherheit für die Digitalisierung und Vernetzung ihrer Fertigung in der Industrie 4.0. Die mangelnde Datensicherheit durch Spionage und Sicherheitslücken hindere deutsche Unternehmen daran, das Projekt Industrie 4.0 voranzutreiben. Der Begriff bezeichnet die weitere Informatisierung der Fertigungstechnik.

Der ZVEI möchte deshalb jetzt einen "Code zur Nutzung von Daten im Internet der Dinge und Dienste" entwickeln, der Standards bei der Datenerhebung, -analyse und -nutzung formuliert. Der Schutz sensibler Daten im Internet müsse durch europäische Lösungen erfolgen. "Damit wollen wir eine sichere Kommunikation in unsicheren Netzen schaffen", sagte ZVEI-Präsident Michael Ziesemer dem Handelsblatt. "Technische Abhängigkeiten in dem Bereich müssen wir unbedingt vermeiden."

Dieser Code of Conduct für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge könne bis zu einer verpflichtenden Zertifizierung der Firmen geführt werden, so dass Geschäftspartner eine Basis hätten, auf der sie Daten ohne Angst vor Missbrauch austauschen und auswerten könnten. Diese Basis solle ausländischen Partnern aus allen Branchen offenstehen. "Wir brauchen einen Diskurs, der zu verbindlichen Regeln führt. Andere sind aufgefordert mitzumachen", sagt Ziesemer. "Viele Firmen arbeiten daran, und es passiert auch viel", sagte Ziesemer. "Wir dürfen aber nicht glauben, dass wir alleine sind."

Cyber-Sicherheit in der Industrie bedeute, dass diese innerhalb von Industrieanlagen gewährleistet sein müsse. Cyber-Sicherheit umfasst die sichere Verbindung physischer Einheiten wie Maschinen und Steuerungseinheiten mit dem externen virtuellen Raum. Wichtiges Ziel sei es, das Know-how effektiv vor Cyberspionage und -kriminalität zu schützen, hieß es in einer früheren Erklärung des ZVEI.


eye home zur Startseite
OhgieWahn 13. Okt 2014

Naja, Industrie 4.0 ist meiner Meinung nach so komplex, dass es sich nur sehr schwer mit...

Casandro 13. Okt 2014

Nein, aber wenn man Prozesse einführt und Dinge _noch_ komplexer macht... wird auch...

Moe479 12. Okt 2014

tollerttietel: it-sicherheut darf uns nicht schaden, uns das ist die wirtschaft, d.h. es...

Moe479 12. Okt 2014

irgendwelche standards beschreiben leider nicht wie gut oder schlecht sie tatsächlich...

Casandro 12. Okt 2014

Ja, und das ganze ist dann mit OPC (OLE for Process Control) zusammen gestrickt. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  2. Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Berlin, Potsdam
  3. Germania Finanz AG, Berlin
  4. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€ (Bestpreis!)
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Netzneutralität

    FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer

  2. iOS

    SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte

  3. MongoDB

    Sprechender Teddy teilte alle Daten mit dem Internet

  4. Flir One und One Pro im Hands on

    Die heißesten Bilder auf dem MWC

  5. Arktika 1 Angespielt

    Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro

  6. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  7. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  8. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  9. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  10. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

  1. Re: Das wird der Telekom Angst machen

    hle.ogr | 17:43

  2. Re: Jaa wenn es um Geld geht....

    neocron | 17:42

  3. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    1ras | 17:41

  4. Top !

    Cohiba | 17:38

  5. Re: ****

    Reci | 17:35


  1. 17:48

  2. 17:15

  3. 16:48

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:23

  7. 14:57

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel