Abo
  • Services:
Anzeige
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein.
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein. (Bild: Wall Street Journal)

USA: Imsi-Catcher im Himmel

Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein.
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein. (Bild: Wall Street Journal)

US-Marshals setzen Imsi-Catcher in Flugzeugen ein, um Mobiltelefone großflächig zu erfassen. Die mit der Technik ausgestatteten Kleinflugzeuge sind auf mindestens fünf Standorte in den USA verteilt.

Anzeige

Sie werden Dirtboxes genannt, nach der aufgedruckten Abkürzung DRT auf der Hülle, die den Hersteller Digital Receiver Technology, eine Boeing-Tochter, identifizieren. Die kubischen Imsi-Catcher messen 60 cm Seitenlänge und werden in Kleinflugzeugen von mindestens fünf US-Großflughäfen in den Himmel geschickt. Von dort sollen sie Daten von Mobiltelefonen sammeln, egal von welchem Provider. Verantwortlich für die Datenerfassung ist das United States Marshals Service, eine bundesweite Strafverfolgungsbehörde. Das berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf anonyme Quellen.

Die mit den Dirtboxes ausgestatteten Kleinflugzeuge seien so über die USA verteilt, dass sie die gesamte US-Bevölkerung erfassen könnten. Sie sollen nicht nur regelmäßig aufsteigen, sondern auch gezielt bei der Fahndung nach verdächtigen Personen eingesetzt werden. Aus Kostengründen werde aber nicht nach einer Einzelperson gefahndet, sondern möglichst gleich nach mehreren Personen. Die Imsi-Catcher werden dabei in erster Linie zur Ortung verwendet, könnten aber auch Telefonate und den Datenverkehr abfangen. Die Dirtboxes geben sich dabei als Funkmasten aus und zwingen Mobiltelefone, sich mit ihnen zu verbinden, indem sie vorgeben, das stärkste Signal zu haben. Laut der anonymen Quelle werden Daten Unbeteiligter bereits auf der Dirtbox herausgefiltert. Allerdings sei nicht klar, ob nicht sämtliche gesammelten Standortdaten doch gespeichert werden. Denn die anonyme Quelle bestätigte gleichzeitig das großflächige und auch regelmäßige Abgreifen von Daten.

Auch bei den US-Marshals umstritten

Bislang war bekannt, dass die US-Strafverfolgungsbehörden Imsi-Catcher in Fahrzeugen und vor ausgewählten Regierungseinrichtungen einsetzen. Mit den Dirtboxes können aber weitaus mehr Menschen erfasst werden. Laut der anonymen Quelle werden die Dirtboxes deshalb eingesetzt, weil die Erfassung über die Provider selbst nicht zeitnah genug erfolgen könne. Für eine Fahndung mit den fliegenden Imsi-Catchern sei jedoch ebenfalls eine Genehmigung eines Richters notwendig.

Selbst innerhalb der US-Behörde, die direkt dem Justizministerium unterstellt ist, sei diese Art von Fahndung umstritten. Unklar sei, ob ein Richter, der die Genehmigung erteilt, diese Art von Datenerfassung verstehe, zitiert das Wall Street Journal seine anonyme Quelle. Solche richterlichen Verfügungen werden meist unter Verschluss gehalten. Außerdem sei unklar, was genau mit den Daten geschehe und ob die verwendeten Filterfunktionen ausreichten, um die Daten unbeteiligter Personen zu entfernen. Laut der anonymen Quelle sind die Kleinflugzeuge samt Dirtbox bereits seit 2007 im Einsatz.


eye home zur Startseite
luzipha 16. Nov 2014

Ohne eine Verbindung zwischen dem Catcher und der nächsten Mobilfunkzelle werden auch...

janpi3 15. Nov 2014

omg - so würden nicht mal Republikaner über ihne reden XD du solltest dir vielleicht...

Safran01 14. Nov 2014

Für Android gibt es nur so etwas hier: http://www.kuketz-blog.de/imsi-catcher-erkennung...

frostbitten king 14. Nov 2014

Das Problem ist sie müssen gar nix verbieten. Theoretisch gibt es...

bofhl 14. Nov 2014

Rate mal was entlang der US-Grenzen so herum fliegt - und das nicht nur an der Grenze zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Was macht ein Operation System "einfach"?

    matzems | 20:45

  2. Für mich der letzte Besuch auf Golem(minge).de

    wondering00 | 20:35

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  4. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  5. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel