Abo
  • Services:
Anzeige
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein.
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein. (Bild: Wall Street Journal)

USA: Imsi-Catcher im Himmel

Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein.
Das US-Justizministerium setzt Imsi-Catcher in Kleinflugzeugen zur Fahndung ein. (Bild: Wall Street Journal)

US-Marshals setzen Imsi-Catcher in Flugzeugen ein, um Mobiltelefone großflächig zu erfassen. Die mit der Technik ausgestatteten Kleinflugzeuge sind auf mindestens fünf Standorte in den USA verteilt.

Anzeige

Sie werden Dirtboxes genannt, nach der aufgedruckten Abkürzung DRT auf der Hülle, die den Hersteller Digital Receiver Technology, eine Boeing-Tochter, identifizieren. Die kubischen Imsi-Catcher messen 60 cm Seitenlänge und werden in Kleinflugzeugen von mindestens fünf US-Großflughäfen in den Himmel geschickt. Von dort sollen sie Daten von Mobiltelefonen sammeln, egal von welchem Provider. Verantwortlich für die Datenerfassung ist das United States Marshals Service, eine bundesweite Strafverfolgungsbehörde. Das berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf anonyme Quellen.

Die mit den Dirtboxes ausgestatteten Kleinflugzeuge seien so über die USA verteilt, dass sie die gesamte US-Bevölkerung erfassen könnten. Sie sollen nicht nur regelmäßig aufsteigen, sondern auch gezielt bei der Fahndung nach verdächtigen Personen eingesetzt werden. Aus Kostengründen werde aber nicht nach einer Einzelperson gefahndet, sondern möglichst gleich nach mehreren Personen. Die Imsi-Catcher werden dabei in erster Linie zur Ortung verwendet, könnten aber auch Telefonate und den Datenverkehr abfangen. Die Dirtboxes geben sich dabei als Funkmasten aus und zwingen Mobiltelefone, sich mit ihnen zu verbinden, indem sie vorgeben, das stärkste Signal zu haben. Laut der anonymen Quelle werden Daten Unbeteiligter bereits auf der Dirtbox herausgefiltert. Allerdings sei nicht klar, ob nicht sämtliche gesammelten Standortdaten doch gespeichert werden. Denn die anonyme Quelle bestätigte gleichzeitig das großflächige und auch regelmäßige Abgreifen von Daten.

Auch bei den US-Marshals umstritten

Bislang war bekannt, dass die US-Strafverfolgungsbehörden Imsi-Catcher in Fahrzeugen und vor ausgewählten Regierungseinrichtungen einsetzen. Mit den Dirtboxes können aber weitaus mehr Menschen erfasst werden. Laut der anonymen Quelle werden die Dirtboxes deshalb eingesetzt, weil die Erfassung über die Provider selbst nicht zeitnah genug erfolgen könne. Für eine Fahndung mit den fliegenden Imsi-Catchern sei jedoch ebenfalls eine Genehmigung eines Richters notwendig.

Selbst innerhalb der US-Behörde, die direkt dem Justizministerium unterstellt ist, sei diese Art von Fahndung umstritten. Unklar sei, ob ein Richter, der die Genehmigung erteilt, diese Art von Datenerfassung verstehe, zitiert das Wall Street Journal seine anonyme Quelle. Solche richterlichen Verfügungen werden meist unter Verschluss gehalten. Außerdem sei unklar, was genau mit den Daten geschehe und ob die verwendeten Filterfunktionen ausreichten, um die Daten unbeteiligter Personen zu entfernen. Laut der anonymen Quelle sind die Kleinflugzeuge samt Dirtbox bereits seit 2007 im Einsatz.


eye home zur Startseite
luzipha 16. Nov 2014

Ohne eine Verbindung zwischen dem Catcher und der nächsten Mobilfunkzelle werden auch...

janpi3 15. Nov 2014

omg - so würden nicht mal Republikaner über ihne reden XD du solltest dir vielleicht...

Safran01 14. Nov 2014

Für Android gibt es nur so etwas hier: http://www.kuketz-blog.de/imsi-catcher-erkennung...

frostbitten king 14. Nov 2014

Das Problem ist sie müssen gar nix verbieten. Theoretisch gibt es...

bofhl 14. Nov 2014

Rate mal was entlang der US-Grenzen so herum fliegt - und das nicht nur an der Grenze zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prevero AG, München
  2. Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  3. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  4. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel