11.575 Achim Sawall Artikel
  1. Bundes-Abhörzentrale nach Vorbild der USA geplant

    Die geplante zentrale Abhöreinrichtung der deutschen Sicherheitsbehörden in Köln soll in Zukunft zu einer eigenen Behörde nach dem Vorbild der US-amerikanischen National Security Agency (NSA) ausgebaut werden, berichtet der Spiegel. Dabei geht es um die Überwachung der elektronischen Kommunikation und das Brechen von Verschlüsselung.

    17.05.2008170 Kommentare
  2. Versandkosten bei eBay klaffen sehr weit auseinander

    Bei gewerblichen eBay-Händlern klaffen die Versandkosten für gleichartige Waren sehr weit auseinander. Das ergab eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, bei der man 100 Händler untersucht hat. Erstaunlich: Sperrige Fernseher wurden von vier Shops gratis geliefert - im Gegensatz zu drei Konkurrenten, die für den Service rund 50 Euro forderten.

    16.05.200889 Kommentare
  3. Infineon-Chef Ziebart geht schon in den nächsten Wochen

    Infineon-Chef Ziebart geht schon in den nächsten Wochen

    Bei Europas zweitgrößtem Chiphersteller Infineon steht Vorstandschef Wolfgang Ziebart offenbar kurz vor seiner Ablösung. Nach Informationen der Börsenzeitung wird der 58-Jährige bereits zum 1. Juni 2008 die krisengeschüttelte Firma verlassen.

    16.05.20085 Kommentare
  4. Vodafone kauft Backup-Dienst Zyb für Handydaten

    Der britische Mobilfunkbetreiber Vodafone kauft Zyb, einen Backup-Dienst für Handydaten aus Dänemark. Der Preis für alle Anteile an dem Privatunternehmen liegt bei 31,5 Millionen Euro, gab Vodafone bekannt. Mit Zyb können Handydaten gesichert und für den Onlinezugriff auf Kontakte und Kalender verfügbar gemacht werden. Über die Zukunft der Zyb-Partnerverträge mit Wettbewerbern wie E-Plus und Simyo hat der neue Eigner noch nicht entschieden.

    16.05.20086 Kommentare
  5. Siemens verkauft Problemsparte SEN nur zum Teil

    Siemens kann seine Sparte Siemens Enterprise Communications (SEN) auf Druck von Firmenkunden nicht komplett verkaufen. Finanzvorstand Joe Kaeser hatte geplant, eine Einigung bis Ende April 2008 zu erzielen. In Siemens-Kreisen wird nun frühestens mit einem Abschluss im Sommer 2008 gerechnet, berichtet die Financial Times Deutschland.

    16.05.20080 Kommentare
Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC, Berlin
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen


  1. Dual-Boot-OLPC für Linux und Windows kommt in Kürze

    Der Software-Konzern Microsoft tritt der Initiative One Laptop per Child (OLPC) bei. Bereits im Juni 2008 könnten die ersten grün-weißen "XO"-Notebooks in einem Testlauf in Entwicklungsländern auf den Markt kommen, die mit dem Betriebssystem Windows XP laufen.

    16.05.200828 Kommentare
  2. Bahn verkauft Arcor-Anteile für 330 Millionen Euro

    Die Deutsche Bahn gibt ihre Anteile am Telekommunikations-Unternehmen Arcor für 330 Millionen Euro ab. Der Bahn-Aufsichtsrat stimmte am Donnerstag, dem 15. Mai 2008 dem Geschäft zu, erfuhr die Financial Times Deutschland (FTD). Käufer ist der britische Vodafone-Konzern, der seine deutsche Festnetztochter Arcor nun komplett übernehmen kann.

    15.05.200817 Kommentare
  3. Neonazis treiben vermehrt auf Videoplattformen ihr Unwesen

    Die deutsche rechtsextremistische Szene nutzt zunehmend die Möglichkeit, auf populären Web 2.0-Videoplattformen eigene Videoclips einzustellen. Das geht aus dem Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2007 hervor, den Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorstellte.

    15.05.2008135 Kommentare
  4. Ask.com kauft für 100 Millionen US-Dollar zu

    IAC/InterActiveCorp, der Betreiber der Suchmaschine Ask.com, will durch den Zukauf der Lexico Publishing Gruppe wachsen. Das Privatunternehmen aus dem kalifornischen Long Beach betreibt die Internet-Angebote Dictionary.com, Thesaurus.com und Reference.com. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Doch vor wenigen Monaten hatte der Betreiber von Answers.com Lexico bereits für 100 Millionen US-Dollar kaufen wollen.

    15.05.20080 Kommentare
  5. Eee-PC verhilft Deutschlands PC-Markt zu hoher Steigerung

    In Deutschland wurden im ersten Quartal 2008 rund 2,9 Millionen PCs verkauft, dies entspricht einem Anstieg von 17,4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Markt wurde weiter durch den starken Notebook-Absatz bestimmt, der 57 Prozent der gesamten PC-Verkäufe ausmachte. Hierzulande erhöhte sich das Volumen des Notebook-Segments im Quartalsvergleich um 40 Prozent. Besondere Stärke zeigte der Eee-PC von Asus.

    15.05.200816 Kommentare
  1. QSC: Zusammenarbeit mit Deutscher Telekom verbessert

    Die Zusammenarbeit des Kölner Breitbandanbieters QSC mit der Deutschen Telekom hat sich "deutlich verbessert", so Arne Thull, bei QSC für Investor Relations verantwortlich, gegenüber Golem.de. Das werde an den gestiegenen Kundenanschlüssen deutlich. QSC erwartet im Jahr 2008 ein etwas besseres Ergebnis als bisher prognostiziert.

    15.05.200814 Kommentare
  2. Comcast kauft Web 2.0-Adressbuch Plaxo

    Comcast, größter TV-Kabelnetzbetreiber und zweitgrößter Internet-Provider der USA, kauft das Web 2.0-Unternehmen Plaxo. Plaxo bietet seinen Nutzern ein intelligentes Adressbuch, das die Daten mit Anwendungen wie Thunderbird oder mit anderen Social-Networking-Plattformen synchronisiert. Comcast ist bereits größter Kunde und Partner von Plaxo, erklärt das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen.

    15.05.20080 Kommentare
  3. Deutsche Telekom drückt Kontrolle über griechische OTE durch

    Die Deutsche Telekom hat sich mit Plan zur Kontrolle der Hellenic Telecommunications Organization (OTE) durchgesetzt. Wie der Bonner Konzern heute erklärte, habe das Management um René Obermann die Gespräche mit der griechischen Regierung über die Beteiligung erfolgreich abgeschlossen. Obermann: "Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit."

    14.05.20083 Kommentare
  1. Verfassungsklage gegen Sammlung von Passdaten und Bildern

    Patrick Breyer hat beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde gegen das Sammeln von Passdaten und -bildern eingereicht. Wegen der "Daten-Inkontinenz der Innenpolitiker" und der "ausufernden Zugriffsmöglichkeiten zahlloser Behörden" sei Datenschutz nur zu gewährleisten, wenn diese Informationen nicht aufbewahrt würden, erklärte der Jurist. Betroffen seien 28 Millionen Ausweisinhaber.

    14.05.200853 Kommentare
  2. O2 gewinnt Neukunden durch Billigmarken

    Der Mobilfunkbetreiber O2 Germany hat im ersten Quartal 2008 rund 536.000 Neukunden gewonnen. Damit hat die deutsche Landestochter der spanischen Telefónica mehr als 13 Millionen Kunden. "Zum Kundenwachstum tragen insbesondere auch unsere Partner Alice Mobile, Fonic und Tchibo bei. Über diese Kanäle konnten wir im ersten Quartal knapp 240.000 Kunden gewinnen", erklärte O2-Finanzvorstand André Krause.

    14.05.200836 Kommentare
  3. Britische IT-Schulbehörde: Neue Beweise gegen MS OOXML

    Die britische Becta, IT-Behörde des Bildungs- und Familienministeriums, hat gegenüber der EU-Kommission neue Vorwürfe gegen Microsoft und sein umstrittenes Office-Dateiformat OOXML (Office Open XML) erhoben. Die Verwendung von konkurrierenden Produkten mit dem Büroanwendungspaket Office 2007 werde durch Microsoft behindert, hieß es in einer Stellungnahme, das habe negative Folgen für das Bildungssystem.

    14.05.200822 Kommentare
  1. Onvista wird zum Online-Broker

    Nach dem Kauf der Mehrheit an dem Finanzportal Onvista im vergangenen Jahr will der französische Online-Broker Boursorama die Marke nun auch für das deutsche Bankengeschäft nutzen. Der Online-Broker Fimatex, der Boursorama gehört, wird nach einem Bericht des Handelsblatts ab Mittwoch (14. Mai 2008) unter dem Namen Onvista Bank firmieren.

    13.05.20082 Kommentare
  2. Deutsche Telekom und France Telecom - ein perfektes Paar?

    Die Bundesregierung verstärkt den Druck auf Telekom-Chef René Obermann. Laut einem Bericht des Handelsblatts fordert das Finanzministerium, noch in diesem Jahr einen ausländischen Konkurrenten zu übernehmen oder mit einem gleichwertigen Partner zu fusionieren. Berlin habe sich auch schon auf einen Lieblingskandidaten festgelegt: France Télécom. "Das wäre der ideale Partner in Europa", heißt es demnach im Finanzministerium.

    13.05.200813 Kommentare
  3. KfW will weitere Telekom-Aktien verkaufen

    Die staatliche KfW-Bankengruppe startet eine weitere Umtauschanleihe, um die Aktien der Deutschen Telekom abzustoßen. Die neue Obligation auf Stammaktien gibt dem Besitzer neben den jährlichen Zinseinnahmen das Recht, sein Papier in Aktien zu tauschen. Die Anleihe hat laut Angaben des bundeseigenen Instituts ein Basisvolumen von 3 Milliarden Euro, kann aber per Mehrzuteilungsoption um weitere 300 Millionen Euro erhöht werden. Eine vor fünf Jahren ausgegebene Umtauschanleihe läuft in diesem Jahr erfolglos aus.

    13.05.20080 Kommentare
  1. IBM führt weiter Weltmarkt für IT-Services an

    Laut dem IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner betrug der weltweite Umsatz mit IT-Services 2007 rund 748 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung von 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr mit 677 Milliarden US-Dollar. An der Weltspitze liegt weiterhin IBM mit 7,2 Prozent Marktanteil (2006: 7,1 Prozent). Hewlett-Packard verliert leicht um 0,1 Prozentpunkte und kommt zusammen mit EDS auf den 2. Weltrang. HP hat den Konkurrenten EDS heute für 13,9 Milliarden US-Dollar gekauft.

    13.05.20080 Kommentare
  2. Versatel leidet unter scharfem Wettbewerb auf DSL-Markt

    Das Telekommunikationsunternehmen Versatel Deutschland hat im ersten Quartal 2008 den Verlust mehr als verdreifacht. Das Konzernergebnis lag mit minus 26,5 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreszeitraum mit minus 7,9 Millionen Euro. Die Analysten hatten nur mit einem Verlust von 12,9 Millionen Euro gerechnet.

    13.05.200810 Kommentare
  3. Pioneer will 2.000 Jobs in Plasma-TV-Fertigung streichen

    Der Elektronikkonzern Pioneer will im Rahmen einer Restrukturierung 2.000 Arbeitsplätze in der Plasma-TV-Fertigung in Japan streichen. Das berichtet die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "The Nikkei". Betroffen sind demnach Fabriken in drei Präfekturen des Landes.

    13.05.20085 Kommentare
  1. HP will 13 Milliarden US-Dollar für EDS ausgeben

    Der Computer-Konzern Hewlett Packard will Electronic Data Systems (EDS) für 13 Milliarden US-Dollar übernehmen, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Kreise. HP hat Gespräche mit EDS offiziell bestätigt. Damit würde im Bereich IT-Services und -Beratung ein mächtiger Wettbewerber für den Marktführer IBM entstehen.

    13.05.200810 Kommentare
  2. iPhone geht nach Indien, Australien und auf die Philippinen

    Vier weitere Telekommunikationsunternehmen haben Verträge mit Apple geschlossen, um das iPhone im Laufe des Jahres auf ihren jeweiligen Landesmärkten anzubieten. Singapore Telecommunications (SingTel) bringt das Mobiltelefone nach Singapur, Bharti Airtel nach Indien, Globe Telecom auf die Philippinen und Optus nach Australien.

    12.05.200826 Kommentare
  3. RIM präsentiert den BlackBerry Bold mit HSDPA (Update)

    RIM präsentiert den BlackBerry Bold mit HSDPA (Update)

    Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) hat seinen ersten BlackBerry mit HSDPA-Unterstützung vorgestellt. Der BlackBerry Bold soll ein helleres Display und einen besseren Browser als bisherige RIM-Geräte haben.

    12.05.200837 Kommentare
  4. Vodafone will grössten afrikanischen Mobilfunker kaufen

    Der britische Mobilfunkbetreiber Vodafone will den größten afrikanischen Mobilfunkbetreiber MTN kaufen. Wie die Tageszeitung Times berichtet, prüft Vodafone ein Gebot von ca. 20 Milliarden Pfund (25 Milliarden Euro). Konzernlenker Arun Sarin habe sein Übernahmeteam, dass der frühere UBS-Banker Warren Finegold leitet, entsprechend instruiert.

    11.05.20084 Kommentare
  5. Telekom bestätigt Verkauf von mehr als 100.000 iPhones

    Deutsche Telekom-Chef René Obermann wertet die exklusive Vermarktung des Apple iPhones als Erfolg. Mit mehr als 100.000 in Deutschland abgesetzten Geräten hätten sich die Hoffnung erfüllt, so der Vorstandsvorsitzende gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Damit bestätigt er erstmals offiziell entsprechende Presseberichte zu den Verkaufszahlen.

    10.05.2008104 Kommentare
  6. Jugendstrafen: Beckstein will Spielkonsolen beschlagnahmen

    Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) will jugendliche Täter mit neuen Strafen wirksamer maßregeln. Es sei unabdingbar, dass so genannte kreative Strafen wie die Beschlagnahmung von Spielkonsolen, Handy-Verbot, Fahrverbot oder ein Warnschuss-Arrest eingeführt werden, sagte Beckstein der Berliner Zeitung.

    10.05.2008172 Kommentare
  7. Niedergelassene Ärzte fordern Aufschub der E-Gesundheitscard

    Der NAV-Virchow-Bund, ein Verband niedergelassener Ärzte in Deutschland, will einen Aufschub bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte erreichen. Verbandschef Klaus Bittmann: "Das Projekt ist in Kosten und Nutzen völlig unklar, zeigt in den Testregionen große Anfälligkeiten und spiegelt schon heute nicht mehr den aktuellen Stand der Technik wider".

    09.05.200817 Kommentare
  8. CSU will Strafrecht zu Computerspielen

    Die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) hat die gestrige Verschärfung des Jugendschutzgesetzes bei Computerspielen und Filmen durch den Bundestag als ungenügend bezeichnet. Eine leichtere Indizierungsmöglichkeit als jugendgefährdend allein reiche nicht aus.

    09.05.2008158 Kommentare
  9. SPD geht auf Distanz zum elektronischen Personalausweis

    Beim elektronischen Personalausweis, der im Koalitionsvertrag bereits vorgesehen war, macht die SPD offenbar einen gewissen Rückzieher. Vergangene Woche wurden massive Bedenken laut, berichtet der Spiegel. In der SPD-Fraktion heißt es, die Idee, Fingerabdrücke und ein biometrisches Foto in den Ausweis aufzunehmen, stehe "vor dem Scheitern".

    09.05.200837 Kommentare
  10. Freenet laufen die Kunden davon

    Das Telekommunikations- und Internetunternehmen Freenet musste im ersten Quartal 2008 einen Kunden- und Gewinnrückgang hinnehmen. Auch der Umsatz gab nach. Die Kundenzahl sank von 12,68 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 11,36 Millionen. Hier habe sich das "latente Zerschlagungsszenario rund um das Unternehmen" negativ ausgewirkt, so Freenet. Die Großaktionäre United Internet und Drillisch hatten versucht, Freenet zu übernehmen, um die einzelnen Sparten unter sich aufzuteilen.

    09.05.200847 Kommentare
  11. OHB will alle 26 Galileo-Satelliten bauen

    Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB Technology will ein Gebot zum Bau aller 26 Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo abgeben. OHB möchte bei allen "26 Satelliten und auch möglichen Einzeltranchen" zum Zuge kommen, erklärte Firmenchef Marco Fuchs gegenüber der Wirtschaftswoche.

    09.05.20082 Kommentare
  12. SPD will ARD und ZDF im Internet große Freiräume lassen

    In der Diskussion um den 12. Rundfunkstaatsvertrag nähern sich die Parteien der Regierungskoalition einander an. SPD-Medienexperte Jörg Tauss hat eine Stellungnahme von Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) begrüßt, der sich überraschend dafür aussprach, das Onlineangebot der öffentlich-rechtlichen Sender nicht auf Programmbegleitung zu beschränken. Derzeit verhandeln die Bundesländer über einen neuen Rundfunkstaatsvertrag, der dies regeln soll. Die Christdemokraten stehen eher auf der Seite der Privatsender, während die SPD die Onlineaktivitäten von ARD/ZDF verteidigen und ausbauen will.

    08.05.200837 Kommentare
  13. NASA, Intel und SGI starten Supercomputer-Projekt

    Die US-Luft- und Raumfahrtagentur NASA startet zusammen mit Intel und SGI das Supercomputer-Projekt "Pleiades", das die Performance für wissenschaftliche Berechnungen der Bundesbehörde deutlich verbessern soll. Gearbeitet wird an der NASA Advanced Supercomputing-Einrichtung (NAS) am Ames Research Center in Moffett Field (Kalifornien). Gemeinsam will man ein System für Modeling und Simulation schaffen, das bis 2009 eine Performance von 1 Petaflop/s erreicht.

    08.05.20089 Kommentare
  14. Deutsche Telekom verliert 582.000 Festnetzkunden

    Die Deutsche Telekom stand im ersten Quartal durch die Konkurrenz und negative Währungseffekte unter Druck. Die Zahl der Festnetznetzanschlüsse in Deutschland ist um 582.000 gesunken, während die Zahl der DSL-Neukundenanschlüsse bei 539.000 lag. Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ist mit 4,7 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahreswert fast gleich geblieben. Bei konstanten Wechselkursen hätte der Zuwachs im Auftaktquartal 3,1 Prozent betragen.

    08.05.200849 Kommentare
  15. EU-Kommission prüft unfreiwilliges Roaming in Grenzregionen

    Die EU-Kommission startet eine Überprüfung möglicher Schwachstellen in ihrer Mobilfunk-Roaming-Verordnung, die seit 30. Juni 2007 in Kraft ist. Es soll geprüft werden, ob Mobilfunknutzer durch "unfreiwilliges Roaming" in der Nähe der Grenze zu einem Nachbarstaat übervorteilt werden.

    07.05.200818 Kommentare
  16. Intel und Google stecken Milliarden in WiMAX-Unternehmen

    Der Telekommunikationskonzern Sprint Nextel legt seine geplanten WiMAX-Aktivitäten mit Clearwire zusammen. Das Gemeinschaftsunternehmen erhält 3,2 Milliarden US-Dollar von den Investoren Intel, Comcast, Time Warner Cable, Google und Bright House Networks.

    07.05.20085 Kommentare
  17. Telekom-Chef: Manager müssen ehrlich und zuverlässig sein

    Telekom-Chef René Obermann fordert von Managern vorbildliches Verhalten, um ihrem immer schlechteren Ruf etwas entgegenzusetzen. "Führungskräfte der Wirtschaft sollen Vorbilder sein. Sie müssen zum Beispiel hart arbeiten, Maß halten, ehrlich und zuverlässig sein", sagte er der Wochenzeitung Die Zeit. Der Fall des ehemaligen Aufsichtsratschefs der Telekom, Klaus Zumwinkel, habe ihn sehr getroffen.

    07.05.200816 Kommentare
  18. Webhosting lässt United Internet wachsen

    United Internet konnte im ersten Quartal 2008 den Nettogewinn um 46 Prozent von 30,9 Millionen auf 45,1 Millionen Euro anheben. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 31,2 Prozent auf 83,2 Millionen Euro.

    07.05.20080 Kommentare
  19. Cisco gibt leicht gedämpfte Prognose ab

    Der Netzwerkausrüster Cisco hat bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen eine gedämpfte Prognose abgegeben. Im dritten Finanzquartal 2007/2008 ging der Gewinn übernahmebedingt um 5,4 Prozent auf 1,77 Milliarden US-Dollar (29 Cent pro Aktie) zurück. Der Umsatz wuchs um 10,4 Prozent auf 9,79 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten 9,75 Milliarden US-Dollar erwartet.

    07.05.20080 Kommentare
  20. Mehrheit der PC-Nutzer hält Daten im Netz für sicher

    Mehr als jeder zweite deutschen Computernutzer hat keine Angst um seine persönlichen Daten im Internet: 57 Prozent halten ihre Daten im Netz für sicher oder sehr sicher. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Hightech-Verbandes Bitkom in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa, bei der rund 1.000 Bürger befragt wurden.

    06.05.200827 Kommentare
  21. Yahoo gibt Microsoft Schuld an geplatzter Übernahme

    Yahoo-Chef Jerry Yang hat Microsoft die Schuld an der geplatzten Milliardenhochzeit gegeben. Er sei immer noch offen für einen erfolgreichen Abschluss, allerdings müsse der Preis stimmen, sagte er der New York Times.

    06.05.200837 Kommentare
  22. AMD erhebt neue Anschuldigungen gegen Intel

    AMD hat neue wettbewerbsrechtliche Vorwürfe gegen den Konkurrenten Intel erhoben. Das geht aus einer Eingabe hervor, die AMD beim US-Bezirksgericht in Delaware gemacht hat. Sie wurde am gestrigen Montag öffentlich. Demnach wurden große US-Computerfirmen bezahlt und unter Druck gesetzt, um ausschließlich Intel-Chips zu verwenden.

    06.05.200852 Kommentare
  23. Vodafone wird iPhone in zehn Ländern anbieten

    Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone wird das iPhone im Laufe des Jahres in zehn Ländern anbieten. Demnach wird man Kunden in Ägypten, Australien, Griechenland, Indien, Italien, Neuseeland, Portugal, Südafrika, in der Tschechischen Republik und in der Türkei das Mobiltelefon verkaufen. Einen entsprechenden Vertrag hat Vodafone mit Apple geschlossen.

    06.05.200813 Kommentare
  24. Indische Regierung beklagt Hackerangriffe aus China

    Die indische Regierung beklagt, das Land sei seit anderthalb Jahren Hackerangriffen aus China ausgesetzt. Das berichtet die Tageszeitung Times of India unter Berufung auf ranghohe Regierungskreise. Nahezu täglich sollen hochentwickelte, komplexe und koordinierte Attacken auf private und staatliche Netzwerke erfolgen.

    05.05.200851 Kommentare
  25. Projekt "Netz gegen Nazis"

    Die Wochenzeitung Die Zeit hat mit Partnern aus Gesellschaft und Medien die Aktion "Netz gegen Nazis" ins Leben gerufen. Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, begrüßt die Aktion: "Die Medien und der Sport tragen aufgrund ihrer großen Breitenwirkung hier eine besondere Verantwortung", sagte sie.

    05.05.2008124 Kommentare
  26. Telegate will Klicktel für 2 Millionen Euro komplett kaufen

    Der Auskunftsdienstleister Telegate will die ausstehenden Aktien des Anbieters von digitalen Auskunftsservices Klicktel aufkaufen. Ein öffentliches Übernahmeangebot für sämtliche ausstehenden Wertpapiere wurde heute vorgelegt.

    05.05.20085 Kommentare
  27. Intel plant wieder Zukäufe

    Der weltgrößte Halbleiterhersteller Intel plant wieder Zukäufe und will sich in Bereichen wie Consumer Electronics stärker positionieren. Das erklärte Pat Gelsinger, Chef der Digital-Enterprise-Sparte bei Intel, gegenüber der britischen Financial Times. In den letzten zwei Jahren hatte Intel einen Restrukturierungskurs durchlaufen, Konzernteile wie die XScale-Fertigung verkauft und die Belegschaftsstärke um über 10 Prozent gesenkt.

    05.05.20080 Kommentare
  28. Simyo-Chef: Service-Provider werden nicht mehr gebraucht

    Der Chef des Mobilfunk-Discounters Simyo, Rolf Hansen, hält Service-Provider für obsolet. "Die Frage ist, ob dieses Geschäftsmodell bei einem gesättigten Markt noch gebraucht wird, und ob es finanzierbar ist", sagte Hansen dem Tagesspiegel. "So schnell wie die Margen sinken, können die klassischen Service-Provider gar keine Kosten abbauen."

    04.05.200851 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #