Abo
  • Services:
Anzeige
Wacken im August 2011
Wacken im August 2011 (Bild: Morris MacMatzen/Reuters)

Allensbacher Institut: Mehrheit der jungen Menschen gegen Urheberrecht im Internet

Wacken im August 2011
Wacken im August 2011 (Bild: Morris MacMatzen/Reuters)

Menschen unter 30 in Deutschland wollen in einer relativen Mehrheit von 46 Prozent überhaupt kein Urheberrecht im Internet. Umfragen der Musik- oder Filmindustrie haben bisher nur manipulativ gefragt.

Meist werden Studien zur Akzeptanz des Urheberrechts in Deutschland von der Musik- oder Filmindustrie erhoben und sind schon von der Fragestellung her nicht objektiv. Eine Studie (PDF) des Instituts für Demoskopie Allensbach, die am 31. August 2012 vorgelegt wurde, kommt dagegen zu interessanten Ergebnissen.

Anzeige

Danach sind die 16- bis 29-Jährigen mit einer Mehrheit von 46 Prozent gegen ein Urheberrecht im Internet. Lediglich 39 Prozent dieser Altersgruppe treten dafür ein. Die übrigen Befragten waren unentschieden und machten keine Angabe. Die Frage lautete: "Ich finde, es sollte erlaubt sein, Musik, Bücher oder Filme kostenlos zu kopieren oder zur kostenlosen Nutzung, zum Beispiel zum kostenlosen Herunterladen, ins Internet zu stellen. Künstlerische Werke sollten für alle frei verfügbar sein und nicht nur für Leute, die sich das ohne Probleme leisten können."

Die Befragten aus der Altersgruppe, die sich für das Urheberecht im Internet aussprachen, taten dies nur, damit "Musiker oder Schauspieler von ihrer Arbeit" leben könnten. Nach den Gewinnen der Musik- und Filmindustrie wurde ausdrücklich nicht gefragt.

56 Prozent der Bevölkerung sind der Meinung, dass das kostenlose Kopieren und Tauschen von Musik, Büchern oder Filmen über das Internet verboten sein sollte, weil den Künstlern dadurch ein ausreichender Lohn für die erstellten Werke verwehrt würde. 24 Prozent der Deutschen sind dagegen der Auffassung, dass künstlerische Werke im Internet für alle frei verfügbar sein sollten.

Ein ähnliches Stimmungsbild ergibt sich für Internetnutzer, von denen sich 57 Prozent für die Gültigkeit des Urheberrecht im Internet aussprechen. 28 Prozent sind dagegen.

Zudem glaubt nur eine Minderheit von 14 Prozent, dass das Urheberrecht im Internet auch durchsetzbar ist. 57 Prozent sind der Auffassung, dass sich das kostenlose Kopieren und Tauschen von Filmen und Musik im Internet nicht verhindern lässt. Von den Internetnutzern zweifelt mit 65 Prozent ein noch größerer Kreis an der Durchsetzbarkeit eines Verbots.


eye home zur Startseite
pholem 07. Sep 2012

Haha genau, wenn du als Kreativer Content erzeugst gehört es nicht dir, sondern...

StefanKehrer 04. Sep 2012

Das dürfte wohl aktuell das Beispiel sein ,was der Sache am Nächsten kommt. Aber hier...

fratze123 04. Sep 2012

willst du dich nicht erstmal informieren, bevor du so'n käse schreibst? natürlich geht es...

ZeroSama 03. Sep 2012

Das Lustige daran ist ja auch, dass Metaller nach einigen Umfragen (wenn ich das richtig...

Bankai 03. Sep 2012

Es gibt KEINE RAUBKOPIEN!!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS, Dresden
  2. AKDB, Regensburg
  3. AMEOS Holding AG, Ueckermünde
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  2. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  3. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  4. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  5. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  6. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  7. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  8. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  9. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  10. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Wie deaktivieren?

    HinkePank | 17:48

  2. eher gruselig

    mxcd | 17:42

  3. Hat eventuell Sinn ...

    mxcd | 17:38

  4. Re: AW: Die Spezialisten in Muenchen

    DetlevCM | 17:37

  5. Re: Festplatten inbegriffen?

    nachgefragt | 17:36


  1. 17:49

  2. 17:36

  3. 17:05

  4. 16:01

  5. 15:42

  6. 15:08

  7. 13:35

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel