168 Siggraph Artikel
  1. Kepler GK110: Maximus 2 für Workstations kostet rund 5.450 US-Dollar

    Kepler GK110: Maximus 2 für Workstations kostet rund 5.450 US-Dollar

    Der Preis scheint extrem, dennoch ist das Interesse von Workstation-Herstellern groß. Nvidia hat auf der Siggraph professionelle Karten mit der GPU GK110 vorgestellt. Sie kommen ab Oktober 2012 auf den Markt.

    07.08.20124 Kommentare
  2. Mobile-GPU: Neue GPU-Generation von ARM mit 8 Kernen

    Mobile-GPU: Neue GPU-Generation von ARM mit 8 Kernen

    ARM hat eine zweite Generation seiner GPU-Serie Mali-T600 für Smartphones und Tablets veröffentlicht. Die Chips sollen mindestens 50 Prozent mehr Grafikleistung bieten als das Vorgängermodell. Das Spitzenmodell verfügt über maximal 8 Kerne.

    06.08.201220 Kommentare
  3. Addon: Aus der Animationssoftware auf den 3D-Drucker

    Addon: Aus der Animationssoftware auf den 3D-Drucker

    Ein Addon für Animationssoftware ermöglicht es, eine virtuelle Figur direkt von einem 3D-Drucker aufbauen zu lassen. Die Software, die von Pixar mitfinanziert wurde, soll es Designern ermöglichen, ihre Entwürfe in der Realität zu überprüfen.

    01.08.20127 KommentareVideo
  4. High-End-Grafikkarte: AMD-CTO zeigt Radeon HD 7970 GHZ-Edition

    High-End-Grafikkarte: AMD-CTO zeigt Radeon HD 7970 GHZ-Edition

    AMDs "Radeon HD 7970 GHZ-Edition" dürfte bald offiziell vorgestellt werden. AMDs Technikchef Mark Papermaster zeigte eine der neuen High-End-Grafikkarten während seiner ADFS-2012-Keynote.

    15.06.201218 Kommentare
  5. Cinemagraphen: Adobe friert Bildbereiche eines Videos ein

    Cinemagraphen: Adobe friert Bildbereiche eines Videos ein

    Cinemagraphen sind eine relativ neue Aufnahmetechnik, die eine Kreuzung aus Video und Foto darstellen. Dabei bewegt sich ein winziges Bilddetail in einer Endlosschleife, während der Großteil des Videos statisch ist. Adobe-Forscher haben den Aufnahmeprozess mit Software perfektioniert.

    01.06.201222 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Butzbach
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  4. Ferring GmbH, Kiel


  1. Adobe: Software findet automatisch gute Porträts

    Adobe: Software findet automatisch gute Porträts

    Amerikanische Forscher trainieren Computer, aus Tausenden von Videoframes diejenigen automatisch herauszusuchen, die nach menschlichen Bewertungsmaßstäben gelungene Porträtfotos enthalten. Das Ergebnis sind keineswegs nur Idealaufnahmen.

    26.10.201111 KommentareVideo
  2. Fototechnik: Geworfener Ball nimmt Panoramafotos auf

    Fototechnik: Geworfener Ball nimmt Panoramafotos auf

    Der grüne Ball von Jonas Pfeil ist nicht zum Spielen, sondern zum Fotografieren gedacht. Im Inneren sitzen 36 Handykameras, die beim Werfen ein Bild aufnehmen, das zu einem Rundumpanorama zusammengesetzt wird.

    14.10.201184 KommentareVideo
  3. Microsoft Research: Kinect Fusion als Echte-Welt-Scanner

    Microsoft Research: Kinect Fusion als Echte-Welt-Scanner

    Menschen, Möbel oder ganze Wohnungen: Forscher von Microsoft zeigen, wie sich Objekte aller Art mit Kinect in 3D einscannen lassen - derartige Verfahren könnten die Spielentwicklung verändern. Unterdessen hat das Unternehmen ein Update für das in einer Betaversion vorliegende SDK der Kinect veröffentlicht.

    12.08.201121 KommentareVideo
  4. 3D-Scan: Ein Gesicht in 1,4 Sekunden digitalisieren

    3D-Scan: Ein Gesicht in 1,4 Sekunden digitalisieren

    3D3 Solutions hat auf der Siggraph 2011 eine Scanlösung vorgestellt, die zum Beispiel Köpfe dreidimensional digitalisieren kann. Das dauert nur 1,4 Sekunden und umfasst neben dem 3D-Modell auch dessen farbige Textur.

    11.08.20111 KommentarVideo
  5. 82 Zoll: Großdisplay mit Multitouch-Funktion

    82 Zoll: Großdisplay mit Multitouch-Funktion

    In Schulen, in der Medizin, bei Präsentationen und in Banken soll künftig ein Multitouch-Display zum Einsatz kommen, das sich durch seine Größe auszeichnet. Die Diagonale des neuen Displays von Perceptive Pixel misst über zwei Meter.

    10.08.20112 Kommentare
  1. Kameras am Körper: US-Forscher entwickeln neues Motion-Capturing-Verfahren

    Kameras am Körper : US-Forscher entwickeln neues Motion-Capturing-Verfahren

    Motion Capturing soll künftig nicht mehr nur im Studio durchgeführt werden. Ein neues Verfahren, das Forscher einer US-Universität und von Disney entwickelt haben, ermöglicht es, Bewegungen auch unter freiem Himmel aufzuzeichnen. Dazu wird der Schauspieler mit zahlreichen Kameras behängt.

    09.08.20119 KommentareVideo
  2. Nvidias Projekt Monterey: Highend-Grafik aus der Cloud aufs Handy

    Nvidias Projekt Monterey: Highend-Grafik aus der Cloud aufs Handy

    Auf der Grafikkonferenz Siggraph will Nvidia seine Lösung für "Virtual Graphics" vorstellen. Demnächst sollen mobile Geräte mit Tegra-Chips von Nvidia grafische Berechnungen von Servern im Internet anstellen lassen können.

    09.08.20114 Kommentare
  3. Microsoft Research: Gesichter mit natürlicher Mimik aus dem Computer

    Microsoft Research: Gesichter mit natürlicher Mimik aus dem Computer

    Forscher bei Microsoft haben ein System entwickelt, das die Mimik menschlicher Gesichter in hohem Detailgrad erfassen und wiedergeben kann. Die Technik könnte unter anderem die Darstellung von virtuellen computergenerierten Gesichtern in Spielen und Filmen natürlicher erscheinen lassen.

    09.08.20116 Kommentare
  1. Catra: Smartphone-Aufsatz diagnostiziert grauen Star

    Catra: Smartphone-Aufsatz diagnostiziert grauen Star

    Wissenschaftler aus den USA haben ein mobiles System zur Diagnose der Augenkrankheit Katarakt entwickelt. Es besteht aus einem Okular, das auf ein Smartphone gesteckt wird und einer App, die auf dem Gerät installiert wird.

    06.07.20110 KommentareVideo
  2. Siggraph: HDR-Videos in Echtzeit mit nur einer Kamera

    Siggraph: HDR-Videos in Echtzeit mit nur einer Kamera

    Die US-Firma Contrast Optical Design & Engineering hat mit der AMP eine Videokamera mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, die in Echtzeit HDR-Videos aufnehmen kann. Dazu sind nur eine Kamera und ein Objektiv, aber drei Sensoren notwendig.

    27.06.201110 KommentareVideo
  3. Videobearbeitung: Software macht Schwächling zum Muskelprotz

    Videobearbeitung: Software macht Schwächling zum Muskelprotz

    Forscher der Max-Planck-Gesellschaft haben ein System entwickelt, mit dem der Körper eines Menschen in einem Film auf einfache Art und Weise nachträglich verändert werden kann. Die einmal vorgenommenen Bearbeitungen werden für das ganze Video übernommen.

    01.11.201050 KommentareVideo
  1. Automatisch entwackelt: Bewegungssensor und Software retten Bilder

    Automatisch entwackelt: Bewegungssensor und Software retten Bilder

    Digitalkameras oder Bildbearbeitungsprogramme könnten künftig verwackelte Fotos automatisch reparieren. Microsofts Forschungsabteilung hat das auf der Siggraph 2010 in Verbindung mit günstigen Beschleunigungssensoren demonstriert.

    03.08.201027 Kommentare
  2. Feedback: Spielecontroller kann seine Temperatur ändern

    Feedback: Spielecontroller kann seine Temperatur ändern

    James Bond durfte schon 1983 mit Elektroschock-Joysticks spielen. Nun haben Forscher der Tech Tokyo Metropolitan University und des National Institute of Special Needs Education Spielecontroller entwickelt, die zwar keine Stromstöße aussenden, aber immerhin ihre Temperatur ändern können.

    02.08.201026 Kommentare
  3. Khronos Group: OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

    Khronos Group: OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

    Die Khronos Group hat ihr plattformunabhängiges Grafik-API OpenGL in der Version 4.1 veröffentlicht. Die neue Version verbessert vor allem das Zusammenspiel mit OpenCL und ist kompatibel zu OpenGL ES 2.0.

    27.07.201019 Kommentare
  1. 3D-Videocollage: Viele Videokameras, ein Multi-Perspektiv-Rendering

    3D-Videocollage: Viele Videokameras, ein Multi-Perspektiv-Rendering

    Ein neuer Algorithmus verbindet mit vielen einfachen Videokameras aufgenommene Szenen zu einer interaktiven Videocollage. Zwischen unterschiedlichen Betrachtungswinkeln kann nahtlos gewechselt werden, versprechen die Wissenschaftler aus London und Zürich.

    26.07.20109 KommentareVideo
  2. Aqualux 3D: Drei Bilder mit einem Projektor dank Wassertropfen

    Aqualux 3D: Drei Bilder mit einem Projektor dank Wassertropfen

    Forscher der Carnegie Mellon Universität erzeugen mit Aqualux 3D drei unterschiedliche Bilder auf drei hintereinander liegenden Projektionsflächen - mit nur einem Projektor. Dabei projizieren sie auf und durch stürzende Wassertropfen hindurch.

    26.07.201023 KommentareVideo
  3. WebGL: AMD veröffentlicht OpenGL-ES-2.0-Treiber für den Desktop

    AMD hat erstmals einen Grafiktreiber für Desktopsysteme veröffentlicht, der OpenGL ES 2.0 unterstützt. Der in einer Betaversion vorliegende Treiber ATI Catalyst 10.7 Beta OpenGL ES 2.0 ist zur Darstellung beschleunigter 3D-Grafik im Browser mittels WebGL gedacht.

    26.07.20100 Kommentare
  1. Frankenkamera: Nokias N900 wird zur Open-Source-Kamera

    Frankenkamera: Nokias N900 wird zur Open-Source-Kamera

    Forscher der Universität Stanford arbeiten im Rahmen des Projekts Frankenkamera an einer Open-Source-Kamera, mit der Wissenschaftler neue Algorithmen zur digitale Fotografie testen können. Ab sofort steht eine Version der Software für Nokias N900 zur Verfügung, eine spezielle Spiegelreflexkamera soll in Kürze folgen.

    22.07.201035 KommentareVideo
  2. Motion-Capturing: Bunte Handschuhe vor Webcam

    Motion-Capturing: Bunte Handschuhe vor Webcam

    Mit realen Händen virtuelle Gegenstände greifen - das ermöglicht das 3D-Gestenerkennungssystem, das zwei Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology entwickelt haben. Die Ausrüstung ist unaufwendig: ein Paar bunte Handschuhe und eine Webcam.

    21.05.201018 KommentareVideo
  3. Bi-Di-Screen: Der Bildschirm erkennt Gesten

    Bi-Di-Screen: Der Bildschirm erkennt Gesten

    Steuerung per Gesten und Multitouch ist seit dem iPhone der Renner. Forscher vom MIT haben jetzt ein Gestenteuerungssystem für Flüssigkristallbildschirme entwickelt, das ohne Berührung funktioniert.

    15.12.200915 Kommentare
  4. Patchmatch - Adobe zeigt Content-Aware Fill in Photoshop

    Patchmatch - Adobe zeigt Content-Aware Fill in Photoshop

    Einmal mehr gibt Adobe einen Ausblick auf kommenden Techniken für seine Bildbearbeitung Photoshop. Das auf dem Patchmatch-Algorithmus basierende "Content-Aware Fill" erlaubt es, große Objekte aus Bildern mit wenigen Mausklicks zu entfernen, seien es Schafe auf einer Wiese, Stromleitungen im Stadtbild oder Menschen.

    21.10.200925 Kommentare
  5. Software erstellt aus Skizzen Fotomontagen

    Software erstellt aus Skizzen Fotomontagen

    Mit Photosketch können aus simplen Strichzeichnungen nicht nur die passenden Fotos gefunden, sondern diese gleich automatisch zu Montagen verarbeitet werden, wenn die gewünschte Skizze sich nicht als Einzelfoto im Fundus findet.

    07.10.200925 Kommentare
  6. Intel plant Vorträge zu Larrabee auf GDC in Köln

    Auf der in der nächsten Woche parallel zur Gamescom stattfindenden ersten Ausgabe der "GDC Europe" will Intel Entwicklern seinen Manycore-Prozessor Larrabee erneut nahebringen. Aus den vorab veröffentlichen Blogeinträgen des Chipherstellers geht aber nicht hervor, dass die Grafikkarte mit Larrabee in Köln gezeigt werden könnte.

    14.08.20091 Kommentar
  7. id Software spricht über Interna der Engine für Rage

    id Software spricht über Interna der Engine für Rage

    Mit seiner nächsten Grafikengine betritt id Software in vielen Bereichen Neuland, mit denen das Actionspiel Rage zum Spezialeffekte-Feuerwerk werden könnte. Jetzt hat einer der Programmierer über technische Details von "id Tech 5" gesprochen - und neue Screenshots veröffentlicht.

    07.08.2009121 Kommentare
  8. Holographisches Display projiziert fühlbare 3D-Bilder

    Holographisches Display projiziert fühlbare 3D-Bilder

    Hologramme zum Anfassen versprechen Forscher der Universität Tokio mit ihrem "Airborne Ultrasound Tactile Display", das sie auf der Konferenz Siggraph vorstellten. Es soll dreidimensionale Bilder im freien Raum zeigen, die beim Berühren taktiles Feedback geben.

    07.08.2009125 Kommentare
  9. Microsoft stellt Himmelsuche vor

    Microsoft stellt Himmelsuche vor

    Microsoft stellt auf der Siggraph 2009 eine spezielle Bildersuche vor. Das Forschungsprojekt SkyFinder verwendet Bildalgorithmen, mit denen unterschiedliche Bewölkungen gesucht werden können.

    06.08.200910 Kommentare
  10. WebGL - Standard für 3D-Grafik im Web

    Die Khronos-Groupe hat auf der Siggraph 2009 erste Details zu WebGL veröffentlicht, dem geplanten Standard für hardwarebeschleunigte 3D-Grafik im Browser. So soll es möglich werden, komplexe 3D-Applikationen im Web zu realisieren, die ohne Plug-in wiedergegeben werden können.

    04.08.200915 Kommentare
  11. Softimage 2010 mit Face Robot

    Autodesk hat anlässlich der Siggraph seine 3D-Anwendungen Softimage 2010, MotionBuilder 2010 und Mudbox 2010 vorgestellt. Das neue Softimage integriert das Gesichtsanimationswerkzeug Face Robot und wurde weiter optimiert.

    04.08.20090 Kommentare
  12. Grafikstandard OpenGL wird mit Version 3.2 weiter geöffnet

    Im Rahmen der Grafikkonferenz "Siggraph" hat das Khronos-Konsortium die Version 3.2 der Grafikschnittstelle OpenGL vorgestellt. Das API enthält nun für die Rückwärtskompatibilität zu älteren Versionen zwei verschiedene Profile, zudem gibt es einige proprietäre Erweiterungen. Was sich davon bewährt, kann auch Teil des Standards werden.

    04.08.20096 Kommentare
  13. Larrabee mit zwei HD-Decodern, nächste Version schon 2010

    Da Intel schweigt, sickern immer mehr Informationen zur ersten Intel-Grafikkarte seit zehn Jahren durch. Diesmal will ein US-Journalist erfahren haben, dass der Chip zwei HD-Decoder besitzt. Das soll eine kurzfristige Entscheidung gewesen sein, um die Leistungsaufnahme einzudämmen.

    28.07.20097 Kommentare
  14. Der dunkle Blitz: Fotos im Dunkeln ohne Überstrahlungen

    Der dunkle Blitz: Fotos im Dunkeln ohne Überstrahlungen

    Jeder kennt Partybilder mit plattgeblitzten Gesichtern aus der digitalen Kompaktkamera. Durch den "dark flash" soll sich das in Zukunft ändern. Als Blitz dienen ultraviolettes und infrarotes Licht. Das Ergebnis sind recht natürliche Farbbilder.

    17.07.200949 Kommentare
  15. OpenCL 1.0 und OpenGL 3.0 sind da

    Wie geplant hat das Khronos-Konsortium noch vor dem Ende des Jahres 2008 die Spezifikationen für die 3D-Schnittstellen Open GL 3.0 und OpenCL 1.0 veröffentlicht. Damit ist unter anderem der Weg frei für eine hardwareunabhängige Programmierung von Grafikprozessoren mit Rechenanwendungen.

    09.12.200831 Kommentare
  16. IDF: Intel plant MID-Invasion in San Francisco

    IDF: Intel plant MID-Invasion in San Francisco

    Am Dienstag, dem 19. August 2008 (Ortszeit) beginnt in San Francisco die diesjährige Herbstausgabe von Intels Entwicklerkonferenz IDF. Voll enthüllte neue Prozessorarchitekturen stehen diesmal nicht auf der Agenda, aber eine Überraschung zeichnet sich dennoch schon ab: Intels neuer Anlauf auf den Markt der internetfähigen Computer für die Westentasche soll ein nahezu olympisches Rennen werden.

    19.08.20082 Kommentare
  17. Wissenschaftler erstellen 3D-Modell eines Ameisenbaus

    Wissenschaftler erstellen 3D-Modell eines Ameisenbaus

    Mit Hilfe eines Bodenradars und eines Computers haben US-Wissenschaftler das 3D-Modell eines Ameisenbaus erstellt. Nutzer können die riesige Kolonie aus der Perspektive ihrer Bewohner erkunden.

    18.08.200891 Kommentare
  18. Nvidia aktualisiert Grafiksysteme für Profis

    Nvidia aktualisiert Grafiksysteme für Profis

    Im Rahmen des derzeit in Los Angeles stattfindenden Fachkongresses Siggraph 2008 hat Nvidia einige neue Produkte der Marke "Quadro" vorgestellt. Dazu gehören unter anderem die externen Grafiksysteme "Quadro-Plex" und die mobilen Grafikprozessoren "Quadro FX". Die GT-200-Architektur der Spielegrafikkarten GTX hat Nvidia nun auch auf eines seiner Profiprodukte übertragen.

    13.08.200814 Kommentare
  19. OpenGL 3.0 ist fertig: Volle GPU-Programmierung ohne DirectX

    Zum Start der Konferenz Siggraph in Los Angeles hat das Khronos-Konsortium die bereits lange angekündigte Spezifikation 3.0 der Grafikschnittstelle OpenGL vorgelegt. Erstmals lassen sich damit moderne Grafikprozessoren voll programmieren, zudem wird der Pfad für reine Rechenanwendungen auf der GPU auch unter OpenGL geebnet.

    12.08.200899 Kommentare
  20. Autodesk stellt Maya 2009 und weitere 3D-Software vor

    Zum zehnjährigen Jubiläum seiner 3D-Animationssoftware Maya hat Autodesk eine neue Version angekündigt, die viel verändern und vor allem verbessern soll. Maya 2009 verspricht ein effizienteres und schnelleres Arbeiten, wartet mit neuen Tools auf und ermöglicht die Erstellung stereoskopischer Filme - passend zum Hype um 3D-Kino und 3D-Displays. Neues gibt es auch von Autodesks Maya-Erweiterungen wie MotionBuilder und Toxik.

    12.08.20083 Kommentare
  21. Larrabee: Intels Grafikchip setzt auf viele Pentium-Kerne

    Larrabee: Intels Grafikchip setzt auf viele Pentium-Kerne

    Nach und nach gibt Intel Details zu seinem Grafikchip Larrabee bekannt, der zugleich Intels erster Many-Core-Chip ist. Er wird über eine Vielzahl von x86-basierten Kernen verfügen, die vom Pentium abstammen, aber um neue Funktionen erweitert und eine Vektoreinheit ergänzt wurden. Frühestens 2009, spätestens aber 2010 soll Larrabee in PCs sein Debüt geben.

    04.08.2008102 Kommentare
  22. Gesichtstauschsoftware schützt Privatsphäre

    Gesichtstauschsoftware schützt Privatsphäre

    US-Wissenschaftler haben eine Software entwickelt, die auf einem Bild Gesichter erkennt und automatisch durch andere aus einer Datenbank ersetzt. Dieses Programm soll die Privatsphäre von Menschen schützen, die in Bildersammlungen wie Google Street View abgebildet sind. Man kann damit aber auch perfekte Gruppenbilder komponieren.

    29.07.200834 Kommentare
  23. Intels Grafikkarte Larrabee noch 2008 als Entwickler-Muster

    Unbestätigten Berichten zufolge will Intel noch im Jahr 2008 erste Prototypen seiner Grafikkarten mit dem Prozessor "Larrabee" an Software-Entwickler liefern. Diese Modelle sollen jedoch noch nicht den Funktionsumfang der endgültigen Produkte aufweisen.

    23.07.200810 Kommentare
  24. Intel bereitet Vorstellung des Grafikprozessors Larrabee vor

    Intels erste Grafikkarte seit 10 Jahren bleibt von den üblichen Ritualen nicht verschont: Zahlreiche unbestätigte Informationen finden sich auf den einschlägigen Webseiten. In vier Wochen will Intel endlich Fakten nennen und dann nimmt bei gleich drei Veranstaltungen die PR-Maschine des Chipherstellers volle Fahrt auf.

    17.07.200835 Kommentare
  25. Intels Larrabee als Gefahr für GeForce und Co.

    Auf der Computergrafikkonferenz Siggraph 2008 wird Intel seinen Grafikchip Larrabee im Detail vorstellen. Larrabee soll nicht nur Intels Rückkehr in den Grafikkartenmarkt ebnen, sondern - so Cheftechniker Justin Rattner im Gespräch mit Golem.de - den Markt für Computergrafik umkrempeln.

    19.06.200890 Kommentare
  26. Bildabhängige Skalierungssoftware Liquid Resize als Beta

    Bildabhängige Skalierungssoftware Liquid Resize als Beta

    Das US-amerikanische Unternehmen onOne Software hat eine erste Beta-Version von Liquid Resize vorgestellt. Die Bildverarbeitungssoftware kann abhängig vom Bildinhalt Skalierungen vornehmen, um beispielsweise aus einem Hoch- ein Breitformatbild zu berechnen, ohne dass dem Betrachter die Bildverzerrung auffällt. Das Programm versucht, verzichtbare Bildbereiche zu stauchen bzw. zu dehnen und wichtige Segmente zu schonen.

    09.04.200814 Kommentare
  27. onOne kauft bildabhängige Skalierungssoftware Liquid Resize

    Das US-amerikanische Unternehmen onOne Software hat die Technik von Liquid Resize übernommen, mit der abhängig vom Bildinhalt Skalierungen vorgenommen werden können. Das Unternehmen will daraus künftig Photoshop-Plug-Ins für Mac und Windows herstellen.

    22.01.20085 Kommentare
  28. Videotrace: 3D-Modelle aus Videos erstellen

    Auf der Siggraph wurde mit Videotrace eine Anwendung gezeigt, um mit Hilfe von einfachen Videosequenzen eines Objektes komplexe und texturierte 3D-Modelle zu erzeugen. Die Forscher vom australischen Centre for Visual Technologies benötigen für das Videotracing lediglich eine Bildersequenz, die möglichst viel des gewünschten Objektes zeigt. Dazu reicht eine Rundumfahrt mit einem Camcorder oder ein Überflug aus.

    15.01.200812 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #