• IT-Karriere:
  • Services:

OpenGL 3 kurz vor Fertigstellung

Spezifikation soll bereits Ende September 2007 vorliegen

Auf der in dieser Woche in San Diego abgehaltenen Konferenz "SIGGRAPH" hat das OpenGL-Konsortium einen ersten Einblick in die kommende Grafik-Schnittstelle "OpenGL 3" gewährt. Überraschend schnell soll die Spezifikation fertig gestellt werden, die einen Bruch mit bisherigen Prinzipien darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

In seiner Präsentation zu OpenGL 3, bisher unter dem Codenamen "Longs Peak" bekannt, bringt Nvidia-Entwickler Michael Gold die Sache gleich zu Beginn auf den Punkt: "Das ist nicht mehr 1992" - OpenGL soll mit der Version 3 also endlich an den Stand aktueller Hardware angepasst werden. Anders als bei DirectX, wo es nur einen klar definierten Satz an Funktionen gibt, existiert OpenGL heute auf vielen Plattformen, die Zertifizierung orientiert sich meist an einzelnen Anwendungen, nicht der Schnittstelle selbst. Davon profitieren unter anderem die Hersteller von Grafikkarten, welche dieselbe GPU in einer Version für DirectX und den minimalen OpenGL-Anforderungen von Windows und einmal als reinen OpenGL-Beschleuniger samt zertifiziertem Treiber für bestimmte Anwendungen auf den Markt bringen.

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm

Grund ist die sehr umständliche Programmierung der Treiber, die sich die Hersteller der Hardware teuer bezahlen lassen. Dass OpenGL auch als Spiele-Schnittstelle, vor allem durch die Titel von id Software, Fuß fassen konnte, liegt vor allem an der einfachen Erweiterbarkeit der 3D-Schnittstelle. Grafik-Guru John Carmack definiert sich Spezialfunktionen einfach selbst, was angesichts beliebig langer Shader-Programme - für die auch normierte Programmiersprachen zur Verfügung stehen - heute aber kaum noch notwendig ist. So sollen auch für OpenGL prozedurale Funktionsaufrufe mit "Begin/End" über Bord geworfen werden, die getrennte Behandlung von Transformation und Beleuchtung (T&L) steht ebenfalls auf der Streichliste. Das alles, so Michael Gold, kostet nur Rechenleistung und macht die Programmierung umständlich. Wie in Zukunft die Abwärtskompatibiltät gewährt wird, geht aus dem Nvidia-Vortrag noch nicht hervor - womöglich müssen die Hardware-Hersteller bestehende Treiber auf dem Stand von OpenGL 2.1 einfrieren und Funktionen für Version 3 getrennt weiterentwickeln.

Das Schichtenmodell von OpenGL 3 ähnelt dem von DirectX, zentrale Funktionen sollen die Shader-Einheiten der Grafik-Hardware übernehmen. Diese werden über neue Objekt-Klassen, etwa für Shader-Programme, Vertices und "Formate" gefüttert. Diese Formate können beispielsweise Texturen darstellen. Die enge Bindung an die Eigenschaften einer Textur entfällt damit.

Bereits Ende August 2007 will das "OpenGL ARB Architecture Review Board" (ARB) erneut zusammentreten, um OpenGL 3 zu verabschieden. Danach steht noch eine 30-tägige Prüfung durch das unabhängige Industrie-Konsortium Khronos Group an, das seit einem Jahr über OpenGL wacht. Ende September 2007 könnte, so Michael Gold, OpenGL dann bereits zum Industriestandard werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-10%) 8,99€
  4. 9,99€

Ascendancy 27. Sep 2007

Naja, bin auch kein Microsoft Fan doch haben sie mit DirectX den Markt definitv in der...

ein Gast 14. Aug 2007

Dann versuch mal dynamisches Ambient Occlusion mit lightspace perspective Shadow-Mapping...

Anti-Trolling-Unit 13. Aug 2007

Meinte das als ernst gemeinte Frage, meiner Meinung nach, sollte die Wahl der Form beim...

Anti-Trolling-Unit 13. Aug 2007

Ich installier auch nur über terminal :) Okay, ich bin auch soweit das nano mein...

OhgieWahn_ 13. Aug 2007

Das nennt sich dann Hardware Abstraction Layer (HAL). Obs die CPU oder die GPU...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /