Abo
  • Services:

Autodesk stellt Maya 2009 und weitere 3D-Software vor

Neues von der Siggraph 2008

Zum zehnjährigen Jubiläum seiner 3D-Animationssoftware Maya hat Autodesk eine neue Version angekündigt, die viel verändern und vor allem verbessern soll. Maya 2009 verspricht ein effizienteres und schnelleres Arbeiten, wartet mit neuen Tools auf und ermöglicht die Erstellung stereoskopischer Filme - passend zum Hype um 3D-Kino und 3D-Displays. Neues gibt es auch von Autodesks Maya-Erweiterungen wie MotionBuilder und Toxik.

Artikel veröffentlicht am ,

Maya 2009 wird vieles ändern: Autodesk verspricht ein schnelleres Auswählen und Markieren mit weniger Mausklicks, einen Modus zur schnelleren Veränderung von 3D-Modellen und eine neue Funktion zum Verbinden von Teilen eines Drahtgitters. Mit dem neuen Tool Maya Assets lassen sich mehrere Nodes zu einem Container verbinden und wie ein einzelner Node behandeln, was der Verwaltung großer Szenen zugute kommen soll. Außerdem lassen sich damit eigene Ansichtsmodi, flexible Verweise und angepasste Bibliotheken anlegen, so dass bereits Erstelltes leichter wiederverwendet werden kann.

Inhalt:
  1. Autodesk stellt Maya 2009 und weitere 3D-Software vor
  2. Autodesk stellt Maya 2009 und weitere 3D-Software vor

Dazu kommt ein neues, flexibles Animaion Layering, dessen Technik aus Autodesks MotionBuilder-Software stammt und das es unter anderem erlaubt, Animationsabläufe zu überblenden, verschmelzen, gruppieren und neu zu ordnen. Mit Maya nParticles erhält Maya 2009 ein neues Partikelsystem, das auch Kollisionen zwischen Partikeln unterstützt und mit der Stoffsimulation nCloth interagiert. Haut und Muskeln sollen mit dem Tool Maya Muscle präzise simuliert werden, beispielsweise mit Kollisionen, Nachschwingen/Nachfedern ("Secondary Motion") von Objekten und Faltenwurf. Das optimale Platzieren von Texturen soll mit Maya 2009 schneller möglich sein.

Maya 2009 wird laut Autodesk durch bessere Multi-Core-Unterstützung und optimierte Algorithmen deutlich schneller zeichnen, simulieren und rendern. Zudem erlaubt ein neuer Render-Proxy in Mental Ray zwecks schnellerem Testrendern das Ersetzen von Szenenelementen mit einem einfachen, niedrig aufgelösten Mesh. Beim Rendering wird es zudem mehr Kontrolle über das Render-Ergebnis geben und die Integration von Composing-Paketen wie Autodesk Toxik einfacher werden.

Zwecks bequemerer Produktion von Filmen für 3D-Brillen, 3D-Displays oder 3D-Projektoren soll Maya 2009 zudem eine neue Stereo-Kamera-Vorrichtung inklusive stereoskopischer Voransicht bieten.

Autodesk stellt Maya 2009 und weitere 3D-Software vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,49€
  3. 25,99€
  4. 24,99€

Meteger 13. Aug 2008

/signed


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /