Microsoft Research

Kinect Fusion als Echte-Welt-Scanner

Menschen, Möbel oder ganze Wohnungen: Forscher von Microsoft zeigen, wie sich Objekte aller Art mit Kinect in 3D einscannen lassen - derartige Verfahren könnten die Spielentwicklung verändern. Unterdessen hat das Unternehmen ein Update für das in einer Betaversion vorliegende SDK der Kinect veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect Fusion
Kinect Fusion (Bild: Microsoft)

3D-Scanning war eines der großen Themen der Siggraph 2011. So stellte 3D3 Solutions eine Lösung vor, mit der sich beispielsweise ein Kopf innerhalb einer Sekunde erfassen lässt. Wissenschaftler von Microsoft Research zeigen jetzt im Video, wie sie die Bewegungssteuerung Kinect in Echtzeit als 3D-Scanner verwenden. Damit lassen sich auch größere Objekte als Polygonmodelle und Bewegungen als Animation einlesen und weiter bearbeiten - was langfristig die Arbeit von Spielentwicklern beeinflussen könnte.

Wer bereits mit Kinect arbeitet, kann sich bei Microsoft eine aktualisierte Version des Beta-SDK laden. Treiber und Runtime enthalten nach Angaben des Herstellers eine Reihe von Bugfixes und Detailverbesserungen, auch die mitgelieferte Dokumentation ist erweitert worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kein Kostverächter 15. Aug 2011

Ich sehe das schon kommen: Wenn der Nachwuchs zocken will, scannt die XBOX erstmal das...

J.K. 15. Aug 2011

oder gleich eine raubkopie von dem ganzen laden :D

rubiirube 13. Aug 2011

mal mit nem Movie-Maker. einfallsloses spieleentwicklerpack ..

Trollversteher 12. Aug 2011

Jepp, das denke ich auch - die 360 ist dann doch etwas zu altersschwach um das volle...

Hotohori 12. Aug 2011

Musste ich auch direkt daran denken, auch weil ich eben die letzte News der Engine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /