Abo
  • Services:
Anzeige
Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften
Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

Botanicus Interacticus: Disney macht Zimmerpflanzen interaktiv

Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften
Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

Eine Elektrode im Blumentopf reicht aus, um eine Pflanze in einen Touchscreen zu verwandeln. Das von Disney Research entwickelte System Botanicus Interacticus erfasst, wo die Pflanze angefasst wird oder mit welcher Intensität und setzt diese Signale beispielsweise in Töne um.

Der direkte Nutzen mag sich auf den ersten Blick nicht so ganz erschließen. Spannend ist die Idee trotzdem: Entwickler bei Disney Research haben Zimmerpflanzen mit einem Touchscreen versehen. Botanicus Interacticus heißt das System, das auf der Siggraph vorgestellt wird.

Anzeige

Botanicus Interacticus sei eine interaktive Pflanzentechnik, erklären die Entwickler. Eine einfache Elektrode, die in die Blumenerde gesteckt wird, reiche als Schnittstelle aus. Eine Pflanze werde dabei zu einem Schaltkreis. Jede Pflanzenart habe spezifische elektrische Eigenschaften. Diese ließen sich in künstlichen Pflanzen, die von realen inspiriert seien, nachbilden.

Frequenzspektrum

Berührt ein Mensch die Pflanze, wird ein Signal erzeugt, das an einen Computer weitergegeben und dort verarbeitet wird. Die Technik ähnelt der, die auch bei einem kapazitiven Touchscreen eingesetzt wird. Der Unterschied sei aber, dass bei Botanicus Interacticus nicht nur elektrische Signale auf einer Frequenz, sondern auf einem Spektrum zwischen 1 kHz und 3 MHz gemessen würden, so die Wissenschaftler. Die Frequenz des Signales ändert sich ja nach Pflanzenteil, so dass auf dem Bildschirm beispielsweise anzeigt werden kann, wo die Pflanze angefasst wird.

Die Berührungen können auch als Töne ausgegeben werden. Dabei werden dem Stamm oder den Blättern verschiedene Töne zugeordnet - die Pflanze wird zum Musikinstrument. Erfasst werden auch weitere Parameter, etwa die Intensität einer Berührung, die dann als Lautstärke ausgegeben werden kann, oder eine Annäherung an die Pflanze. Sie muss also nicht einmal direkt berührt werden, um ein Signal zu erzeugen.

Ein Internodium für einen Tag

Die Eignung der Pflanze für Botanicus Interacticus hängt aber nicht nur mit ihren physikalischen Eigenschaften zusammen, sondern auch mit ihrer Beschaffenheit. Ein Bambus etwa mit seinem klar unterteilten Halm ist gut geeignet: Die Disney-Entwickler haben ihn zum Eingabegerät für einen Kalender umfunktioniert. Jedes Internodium wird einem anderen Wochentag zugeordnet. Kakteen dürften indes weniger praktikabel sein. Vor allem nicht solche mit langen Stacheln als Bedienoberfläche für ein Spiel, bei dem es auf schnelle Reaktion ankommt.

Disney stellt das Botanicus Interacticus auf der Siggraph vor. Dort haben die Entwickler einen Garten aus echten und künstlichen Pflanzen aufgebaut, die mit dem System ausgestattet sind. Besucher können mit ihnen interagieren und bekommen eine akustische Rückmeldung oder eine optische, die auf einem Bildschirm angezeigt wird. Die Siggraph findet diese Woche in Los Angeles statt.


eye home zur Startseite
__destruct() 10. Aug 2012

Ok, das kapiere ich nicht. Kannst du das etwas genauer erklären?

SoniX 08. Aug 2012

Danke; nun kapier ich. Und ich habe echt nach nem Touchscreen gesucht und wo der wohl...

parafin 08. Aug 2012

http://www.makeymakey.com/

Avarion 08. Aug 2012

Dachte weniger an einen Schocker als an eine automatische Pflanzendusche die großzügig...

elgooG 08. Aug 2012

Pflanzen mit Internetanschluss als Werbeträger. Ich sehe es schon kommen, dass ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen
  4. über JobLeads GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  2. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 650 Euro

  3. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

  4. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  5. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  6. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  7. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  8. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  9. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  10. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Also leider doch deutlich langsamer als Intel

    JohnD | 16:06

  2. Re: Briefwahl gab es doch auch noch

    Cok3.Zer0 | 16:00

  3. Re: Und wie soll das kontrolliert werden?

    ipsy | 16:00

  4. Re: Sinn und Zweck?

    Cok3.Zer0 | 15:59

  5. Re: Wie löst man das Problem?

    FalschesEnde | 15:57


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 13:59

  4. 12:37

  5. 12:17

  6. 10:41

  7. 20:21

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel