Abo
  • Services:

Adobe: Software findet automatisch gute Porträts

Amerikanische Forscher trainieren Computer, aus Tausenden von Videoframes diejenigen automatisch herauszusuchen, die nach menschlichen Bewertungsmaßstäben gelungene Porträtfotos enthalten. Das Ergebnis sind keineswegs nur Idealaufnahmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Filme enthalten Tausende von Einzelbildern - aber welches zeigt ein gelungenes Porträt?
Filme enthalten Tausende von Einzelbildern - aber welches zeigt ein gelungenes Porträt? (Bild: Universität Washington)

Mit Videoaufnahmen entstehen in kürzester Zeit durch die hohe Bildaufnahmefrequenz von 30 Bildern pro Sekunde viele Einzelframes, die durch den Einsatz von HD-Camcordern durchaus eine gute Qualität bieten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BayWa r.e. Solar Energy Systems GmbH, Tübingen

Forscher von Adobe und der Universität Washington haben ein System entwickelt, das aus Videos Personeneinzelaufnahmen extrahiert, die besonders gut gelungen sind. Aus dieser Vorauswahl kann dann der Benutzer später noch einmal seine Lieblingsaufnahmen heraussuchen.

Juliet Fiss und Brian Curless von der Uni Washington und Aseem Agarwala von Adobe entwickelten den Algorithmus, der Porträtbewertungen von Menschen verarbeitet und auf neues Videomaterial anwenden kann. Zur Gewinnung der Daten wurden den Testkandidaten Aufnahmen vorgelegt, die sie auf einer Skala bewerten sollten. Aufnahmen mit geschlossenen Augen, Unschärfen und einem verzerrten Gesichtsausdruck erhielten dabei eher niedrigere Werte.

Vorselektion aus Tausenden von Einzelbildern

Der Algorithmus entwickelte daraus ein Muster und wendet die Bewertungsmaßstäbe auf neues Videomaterial an. Dabei werden die guten Einzelbilder aus dem Video als Einzeldateien gespeichert. In einem Versuch konnten die Wissenschaftler zeigen, dass die automatischen Bewertungen des Rechners denen der menschlichen Juroren verblüffend ähnlich sind. Die Selektion besteht nicht nur aus Porträts mit lächelnden Menschen oder einem bestimmten, einheitlichen Gesichtsausdruck, sondern zeigt durchaus auch anderes Material.

Ob Adobe den Porträtfinder einmal in ein Softwareprodukt wie Adobe Premiere oder Photoshop einbaut, um den Benutzern nach einer Trainingsphase die mühselige Arbeit abzunehmen, aus Videos gute Standbilder zu extrahieren, ist nicht bekannt.

Die Forscher wollen das Ergebnis ihrer Arbeit auf der Siggraph Asia 2011 vorstellen, die Mitte Dezember 2011 in Hongkong stattfindet. Die wissenschaftliche Veröffentlichung unter dem Titel "Candid Portrait Selection From Video" steht bereits jetzt als PDF zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote

DASPRiD 27. Okt 2011

Naja, wenn du allerdings RAW-Bearbeitung noch machen möchtest Ich kenne keine...

attitudinized 26. Okt 2011

Gute Thumbs für Videos z.B. bei Youtube.

Ry 26. Okt 2011

I lol'ed

goldkiD 26. Okt 2011

...und scheint auch noch zu funktionieren ;D


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /