Abo
  • Services:
Anzeige
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera (Bild: Optical Design & Engineering)

Siggraph

HDR-Videos in Echtzeit mit nur einer Kamera

HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera (Bild: Optical Design & Engineering)

Die US-Firma Contrast Optical Design & Engineering hat mit der AMP eine Videokamera mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, die in Echtzeit HDR-Videos aufnehmen kann. Dazu sind nur eine Kamera und ein Objektiv, aber drei Sensoren notwendig.

Die AMP-Kamera ist mit einem handelsüblichen Videokameraobjektiv ausgestattet. Der Trick, um bei der Aufnahme gleichzeitig mehrere Versionen des Bildes zu gewinnen, die unterschiedlich belichtet sind, sitzt hinter dem Objektiv. Ein Strahlenteiler sorgt dafür, dass das Bild auf drei Sensoren fällt, woraufhin intern drei Videos aufgenommen werden.

Anzeige

Aller drei Bilder werden mit der gleichen Belichtungszeit aufgenommen und bilden das Gleiche ab. Die Bilder unterscheiden sich jedoch stark in ihrer Belichtung. Sie werden zu einem Bild kombiniert und durch Tonemapping als 8-Bit-Bild oder im Rohformat ausgegeben.

Die Kamera existiert derzeit nur im Prototypstadium und ist mit Bildsensoren des Typs Silicon Imaging SI-1920 ausgestattet. Jeder Sensor hat nach Herstellerangaben einen Dynamikumfang von neun Blendenstufen. Der erste Prototyp der AMP-Kamera deckt 17,5 Blendenstufen ab. Der zweite Prototyp, der im Spätsommer 2011 fertiggestellt werden soll, wird nach Angaben der Wissenschaftler einen Dynamikumfang von 20 Blendenstufen abdecken.

  • AMP-Videokamera (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)

Die Prototypen stehen nicht zum Verkauf. Ob das Unternehmen Contrast Optical Design & Engineering selbst Kameras auf dem Markt anbieten oder zum Beispiel die Technik lizenziert wird, ist noch offen.

Die Ingenieure von Contrast Optical Design & Engineering wollen ihr System zusammen mit Pradeep Sen von der Universität New Mexiko auf der Siggraph 2011 in Vancouver vorstellen, die vom 7. bis 11. August 2011 in Vancouver stattfindet. Die Veröffentlichung "A Versatile HDR Video Production System" kann als PDF heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
abdul el alamein 25. Jan 2012

Was haben die 14bit mit der Dynamik zu tun? Das ist nur die Quantisierung, aber ob ich...

adba 27. Jun 2011

Mit intelligenten Spiegelungen könnte man das realisieren: Der erste Spiegel lässt 90...

geschger 27. Jun 2011

...finde ich sehr beeindruckend. Mit der Filmtechnik ließen sich viele Verfahren und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  2. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  3. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: BlauGrün für Spiele, Rot für die Arbeit.

    ArcherV | 16:43

  2. Re: Unser Geld ?! Meine Rente ?? Meine...

    Teebecher | 16:42

  3. PS != PS

    FaLLoC | 16:42

  4. Re: Ist ja lustig dass es gerade Toyota ist

    M.P. | 16:41

  5. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    DetlevCM | 16:41


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel