Abo
  • Services:

Siggraph

HDR-Videos in Echtzeit mit nur einer Kamera

Die US-Firma Contrast Optical Design & Engineering hat mit der AMP eine Videokamera mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, die in Echtzeit HDR-Videos aufnehmen kann. Dazu sind nur eine Kamera und ein Objektiv, aber drei Sensoren notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera (Bild: Optical Design & Engineering)

Die AMP-Kamera ist mit einem handelsüblichen Videokameraobjektiv ausgestattet. Der Trick, um bei der Aufnahme gleichzeitig mehrere Versionen des Bildes zu gewinnen, die unterschiedlich belichtet sind, sitzt hinter dem Objektiv. Ein Strahlenteiler sorgt dafür, dass das Bild auf drei Sensoren fällt, woraufhin intern drei Videos aufgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. Polytec GmbH, Waldbronn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Aller drei Bilder werden mit der gleichen Belichtungszeit aufgenommen und bilden das Gleiche ab. Die Bilder unterscheiden sich jedoch stark in ihrer Belichtung. Sie werden zu einem Bild kombiniert und durch Tonemapping als 8-Bit-Bild oder im Rohformat ausgegeben.

Die Kamera existiert derzeit nur im Prototypstadium und ist mit Bildsensoren des Typs Silicon Imaging SI-1920 ausgestattet. Jeder Sensor hat nach Herstellerangaben einen Dynamikumfang von neun Blendenstufen. Der erste Prototyp der AMP-Kamera deckt 17,5 Blendenstufen ab. Der zweite Prototyp, der im Spätsommer 2011 fertiggestellt werden soll, wird nach Angaben der Wissenschaftler einen Dynamikumfang von 20 Blendenstufen abdecken.

  • AMP-Videokamera (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)

Die Prototypen stehen nicht zum Verkauf. Ob das Unternehmen Contrast Optical Design & Engineering selbst Kameras auf dem Markt anbieten oder zum Beispiel die Technik lizenziert wird, ist noch offen.

Die Ingenieure von Contrast Optical Design & Engineering wollen ihr System zusammen mit Pradeep Sen von der Universität New Mexiko auf der Siggraph 2011 in Vancouver vorstellen, die vom 7. bis 11. August 2011 in Vancouver stattfindet. Die Veröffentlichung "A Versatile HDR Video Production System" kann als PDF heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

abdul el alamein 25. Jan 2012

Was haben die 14bit mit der Dynamik zu tun? Das ist nur die Quantisierung, aber ob ich...

adba 27. Jun 2011

Mit intelligenten Spiegelungen könnte man das realisieren: Der erste Spiegel lässt 90...

geschger 27. Jun 2011

...finde ich sehr beeindruckend. Mit der Filmtechnik ließen sich viele Verfahren und...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /