• IT-Karriere:
  • Services:

Siggraph

HDR-Videos in Echtzeit mit nur einer Kamera

Die US-Firma Contrast Optical Design & Engineering hat mit der AMP eine Videokamera mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, die in Echtzeit HDR-Videos aufnehmen kann. Dazu sind nur eine Kamera und ein Objektiv, aber drei Sensoren notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera
HDR-Aufnahme mit AMP-Videokamera (Bild: Optical Design & Engineering)

Die AMP-Kamera ist mit einem handelsüblichen Videokameraobjektiv ausgestattet. Der Trick, um bei der Aufnahme gleichzeitig mehrere Versionen des Bildes zu gewinnen, die unterschiedlich belichtet sind, sitzt hinter dem Objektiv. Ein Strahlenteiler sorgt dafür, dass das Bild auf drei Sensoren fällt, woraufhin intern drei Videos aufgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg, Bremen
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte/Ahlten

Aller drei Bilder werden mit der gleichen Belichtungszeit aufgenommen und bilden das Gleiche ab. Die Bilder unterscheiden sich jedoch stark in ihrer Belichtung. Sie werden zu einem Bild kombiniert und durch Tonemapping als 8-Bit-Bild oder im Rohformat ausgegeben.

Die Kamera existiert derzeit nur im Prototypstadium und ist mit Bildsensoren des Typs Silicon Imaging SI-1920 ausgestattet. Jeder Sensor hat nach Herstellerangaben einen Dynamikumfang von neun Blendenstufen. Der erste Prototyp der AMP-Kamera deckt 17,5 Blendenstufen ab. Der zweite Prototyp, der im Spätsommer 2011 fertiggestellt werden soll, wird nach Angaben der Wissenschaftler einen Dynamikumfang von 20 Blendenstufen abdecken.

  • AMP-Videokamera (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • AMP-Videokamera - optischer Aufbau (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
  • HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)
HDR-Video und Einzelbilder (Bild: Contrast Optical Design & Engineering)

Die Prototypen stehen nicht zum Verkauf. Ob das Unternehmen Contrast Optical Design & Engineering selbst Kameras auf dem Markt anbieten oder zum Beispiel die Technik lizenziert wird, ist noch offen.

Die Ingenieure von Contrast Optical Design & Engineering wollen ihr System zusammen mit Pradeep Sen von der Universität New Mexiko auf der Siggraph 2011 in Vancouver vorstellen, die vom 7. bis 11. August 2011 in Vancouver stattfindet. Die Veröffentlichung "A Versatile HDR Video Production System" kann als PDF heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bosch Professional Winkelschleifer GWS 880 für 46,99€, Kreuzlinienlaser GCL 2-15 für 133...
  2. 34,99€ (Release: 23. Juli)
  3. (u. a. Go Pro Hero 7 Black Holiday für 277€, JBL Soundbar 2.1 BLKEP für 222€)

abdul el alamein 25. Jan 2012

Was haben die 14bit mit der Dynamik zu tun? Das ist nur die Quantisierung, aber ob ich...

adba 27. Jun 2011

Mit intelligenten Spiegelungen könnte man das realisieren: Der erste Spiegel lässt 90...

geschger 27. Jun 2011

...finde ich sehr beeindruckend. Mit der Filmtechnik ließen sich viele Verfahren und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
    •  /