• IT-Karriere:
  • Services:

Holographisches Display projiziert fühlbare 3D-Bilder

Dreidimensionale Regentropfen sehen und fühlen

Hologramme zum Anfassen versprechen Forscher der Universität Tokio mit ihrem "Airborne Ultrasound Tactile Display", das sie auf der Konferenz Siggraph vorstellten. Es soll dreidimensionale Bilder im freien Raum zeigen, die beim Berühren taktiles Feedback geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher um Takayuki Hoshi nutzen das holographische Display Holo von Provision, das Bilder eines LCD mit Hilfe eines konkaven Spiegels projiziert, so dass sie wirken, als würden sie rund 30 cm vor dem Display schweben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Hays AG, München

Das Display kombinieren sie mit dem Airborne Ultrasound Tactile Display, das sie bereits im letzten Jahr auf der Siggraph vorgestellt haben. Es kann taktiles Feedback im Raum projizieren, indem es ein Ultraschallphänomen nutzt: Acoustic Radiation Pressure. Damit lässt sich mit Hilfe von Wellenlängensynthese gezielt Druck auf Objekte ausüben.

 

Der verwendete Prototyp verfügt dazu über 324 Ultraschallwandler, die mit einer Resonanzfrequenz von 40 KHz arbeiten. Delay und Amplitude jedes einzelnen Wandlers können individuell geregelt und so Fokuspunkte gesetzt und im dreidimensionalen Raum bewegt werden. So soll sich in einer Fokusregion von 20 mm Durchmesser ein Druck von 1,6 gf (gramm-force) erzeugen lassen.

Um festzustellen, wo sich die Hand des Nutzers befindet, nutzen die Forscher zwei Wii Remotes beziehungsweise die darin integrierte Infrarotkamera kombiniert mit einer reflektierenden Markierung am Mittelfinger der Hand des Nutzers. Da die Szene durch Infrarotlicht beleuchtet wird, kann so die Position der Hand im dreidimensionalen Raum bestimmt und die Abbildung von Bild und taktilem Feedback darauf abgestimmt werden.

Anwendungsgebiete für die Technik sehen die Wissenschaftler bei Videospielen und im CAD-Bereich. Als Demonstration zeigen sie holographische Regentropfen, die spürbar auf einer Hand niedergehen, sowie die Animation eines kleinen Tieres, das über die Hand läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Der Kaiser! 10. Aug 2009

Tja. Die Frage aller fragen..

tushjd 09. Aug 2009

nein , nova hat recht. es ist ein runder spiegel... gibts für ein paar € zu kaufen...

StarTrek 09. Aug 2009

Cool. Endlich kann man bei CS und Co. die Kugeln wirklich abbekommen oder Cmd Data haut...

Der Kaiser! 08. Aug 2009

Elefanten passen nicht in die Mikrowelle..

Der Kaiser! 08. Aug 2009

Verdammt.. xD Aber ich kenn das auch nur in Deutsch.


Folgen Sie uns
       


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /