82 Zoll

Großdisplay mit Multitouch-Funktion

In Schulen, in der Medizin, bei Präsentationen und in Banken soll künftig ein Multitouch-Display zum Einsatz kommen, das sich durch seine Größe auszeichnet. Die Diagonale des neuen Displays von Perceptive Pixel misst über zwei Meter.

Artikel veröffentlicht am ,
82 Zoll großes Display mit Multitouch
82 Zoll großes Display mit Multitouch (Bild: Perceptive Pixel)

Perceptive Pixel hat auf der Siggraph 2011 ein Multitouch-Display vorgestellt. Das neue Gerät misst 82 Zoll in der Diagonale und wurde mit einem IPS-Panel ausgestattet. Damit wird das bisherige Spitzenmodell des Unternehmens mit 27 Zoll großem Bildschirm bei weitem übertroffen.

Die Berührungen werden mit Hilfe der Technik Projected CapacitiveTouch (PCT) erfasst. Das Display gehört also zu den kapazitiven Modellen, wobei eine Glasscheibe vor dem eigentlichen Display angebracht wird. Die entstehende Parallaxe soll nach Angaben von Perceptive Pixel sehr gering ausfallen

Das Display ist ungefähr 15 cm dick. Seine Auflösung ist mit 1.920 x 1.080 Pixeln recht gering und entspricht der eines normalen Flachbildfernsehers. Die maximale Bildwiederholfrequenz liegt bei 120 Hz. Berührungen solle die Displayelektronik in weniger als einer Millisekunde erfassen können, teilte der Hersteller mit.

Perceptive Pixel sieht den Einsatzzweck des Displays in den Bereichen Design, Finanzen, Medien und Energie. Das Display ist für die Wandmontange konzipiert. Weitere technische Daten und dem Preis nannte Perceptive Pixel bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Playstation 5: Teaser wirbt für Spider-Man 2 - und Uncharted 5?
    Playstation 5
    Teaser wirbt für Spider-Man 2 - und Uncharted 5?

    Im Teaser springt Spider-Man durch Manhattan. Im gleichen Video könnte es einen Hinweis auf Uncharted 5 geben.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /